Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Verkehrswesen’

Coronavirus macht Griechenlands Mautstellen zu Festungen

9. April 2020 / Aufrufe: 798 Keine Kommentare

Im Rahmen der Maßnahmen gegen das Coronavirus COVID 19 verhängte Griechenland angesichts des nahenden Osterfests noch strengere Verkehrsbeschränkungen.

Angesichts des nahenden Osterfests gab in Griechenland am 08 April 2020 der Generalsekretär für Zivilschutz, Nikos Chardalias, neue und noch strengere Maßnahmen zur Einschränkung der Ausbreitung des neuen Coronavirus COVID-19 bekannt.

Im Rahmen des Verkehrsverbots bzw. allgemeiner Verkehrsbeschränkungen wird es somit unter anderem ab dem Nachmittag des 08 April 2020 an den Mautstationen und auf allen National- und Landstraßen im ganzen Land Straßensperren und strenge Kontrollen geben.
Gesamten Artikel lesen »

Verkehrsbeschränkungen in Griechenland bis Ende Mai 2020

2. April 2020 / Aufrufe: 6.416 Keine Kommentare

Wegen des Coronavirus verhängte Griechenland für Verkehrsmittel vorerst bis Ende Mai 2020 geltende noch härtere Beschränkungsmaßnahmen.

Mit einem Runderlass des Staatssekretärs Giannis Kefalogiannis gab in Griechenland das Verkehrsministerium neue ergänzende Maßnahmen bei den Beförderungen für die Bewegung der Fahrgästen mit jeder Art öffentlicher oder privater Transportmittel (wie Taxi, O-Busse, Reisebusse usw.) bekannt.

Spezieller gelten, wie in der einschlägigen Bekanntmachung des Ministeriums angeführt wird, die besagten Maßnahmen bis zum 31 Mai 2020 und können verlängert werden, sofern außerordentliche Umstände es nötig machen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland hat gefährlichste Autofahrer Europas

8. Januar 2020 / Aufrufe: 373 Kommentare ausgeschaltet

Wenn Griechenlands Autofahrer sich ans Steuer setzen, sind sie die gefährlichsten Fahrer in der Europäischen Union.

Laut einer Untersuchung des Eurobarometers zeigen die griechischen Fahrer mit die schlechtesten Leistungen in ganz Europa. Die deutschen Fahrer und Fahrerinnen sind die vorsichtigsten in ganz Europa, die holländischen wiederum die ruhigsten.

Dies sind zumindest die Ergebnisse einer Untersuchung des Eurobarometers bezüglich der Verkehrssicherheit, die 2019 in Zusammenarbeit mit der VINCI Autoroutes-Stiftung durchgeführt wurde und an der Bürger (insgesamt 12.418 Personen) aus Frankreich, Deutschland, Belgien, Spanien, Großbritannien, Italien, Schweden, Griechenland, Polen, Holland und der Slowakei teilnahmen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland hat 17000 marode Brücken

8. Oktober 2019 / Aufrufe: 200 Kommentare ausgeschaltet

Wissenschaftler warnen, in Griechenland seien 17000 Brücken einsturzgefährdet.

In Griechenland schlagen die Wissenschaftler wegen der einsturzgefährdeten Brücken auf dem gesamten Staatsgebiet Alarm, da viele von diesen ihre „Lebenserwartung“ überschritten haben, und verlangen die Neubewertung der Straßen- und Eisenbahnbrücken des Landes.

Die Wissenschaftler warnen und verlangen, umgehend die Verfahren bezüglich der Kontrolle und Aufwertung der Brücken zu beschleunigen.

200 Steinbrücken in Griechenland bedürfen sofortiger Kontrolle

Die Steinbrücken haben ein großes Wartungsdefizit, die Materialien altern wegen der Erdbeben und Witterungsphänomene, sie müssen kontrolliert werden„,  betont der Professor für erdbebensichere Konstruktionen, Panagiotis Karydis.

Den Fakten zufolge müssen sofort 200 Steinbrücken kontrolliert werden, die sich in Epirus, Makedonien, Thrakien, Mittelgriechenland, Peloponnes und Kreta befinden.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Anstieg der Verkehrstoten in Griechenland

9. September 2019 / Aufrufe: 248 Kommentare ausgeschaltet

Die Angaben der statistischen Behörde Griechenlands zeigen einen rapiden Anstieg der im Juni 2019 landesweit geschehenen tödlichen Verkehrsunfälle.

Im Juni 2019 verzeichneten in Griechenland die Verkehrsunfälle, bei denen Personen getötet oder verletzt wurden, im Verhältnis zu dem entsprechenden Monat des Jahres 2018 einen großen Anstieg um 10,5 %.

Laut den Angaben der Nationalen Statistikbehörde (ELSTAT) gab es bei diesen allein in dem besagten Zeitraum im ganzen Land insgesamt geschehenen 1.038 Verkehrsunfällen 73 Tote (Anstieg um 49 %), 76 Schwerverletzte (Anstieg um 26,7 %) und 1.157 Leichtverletzte (Anstieg um 4,2 %).

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Griechenland erschwert „Shuttles“ mit Mietwagen

15. Mai 2019 / Aktualisiert: 07. April 2020 / Aufrufe: 528 Kommentare ausgeschaltet

Mit einer neuen Regelung werden in Griechenland die im Tourismusbereich oft mit angemieteten Fahrzeugen durchgeführten Personentransfers zum Teil erheblich teurer.

Die Anmietung oft von Reisebüros und Hotels eingesetzter und für die private Personenbeförderung zugelassener Fahrzeuge (EIX) hat in Griechenland fortan für wenigstens drei Stunden und mindestens 180 Euro oder in speziellen Fällen für minimal 80 Euro je halbe Stunde zu erfolgen.

Laut der Leitung des Panhellenischen Verbands der Taxibesitzer und -fahrer (POEIATA) wird mit dem im Regierungsanzeiger (FEK) publizierten Ministerialbeschluss der größte Teil der sich aus dem Gesetz N. 4530/2018 ableitenden Ministerialbeschlüsse vollendet.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Eisenbahn ist zu teuer

14. Dezember 2018 / Aufrufe: 361 Kommentare ausgeschaltet

Die Fahrgäste beurteilen die Preise der Eisenbahn in Griechenland im Verhältnis zu den gebotenen Dienstleistungen als zu teuer.

In einer Untersuchung der Bahnregulierungsbehörde (RAS) in Griechenland über das Niveau der Zufriedenheit der Bahnreisenden im Jahr 2017 beziehen die meisten Beschwerden sich auf die Preise der Fahrkarten im Verhältnis zu der gebotenen Qualität.

Die RAS trägt die Angaben von den Eisenbahnunternehmen zusammen, die unter Nutzung der nationalen Eisenbahninfrastruktur Personenbeförderungen anbieten. Aus der Auswertung der Daten geht hervor, dass „das größte Problem, dem die Fahrgäste bei ihrer Beförderung mit der Eisenbahn begegnen, die umgesetzte Tarifpolitik betrifft„.
Gesamten Artikel lesen »

Neue Gegebenheiten bei Bahntransporten in Griechenland

30. November 2018 / Aufrufe: 401 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde zwischen OSE und PEARL ein Deal abgeschlossen, der neue Gegebenheiten bei den Bahntransporten auf dem Balkan schafft.

Der Eintritt einer dritten die griechischen Eisenbahn-Infrastrukturen nutzenden privaten Gesellschaft schafft neue Fakten bei den Bahntransporten und gestaltet die Entwicklung von Verhältnissen für eine Entwicklung Griechenlands zu einem internationalen Transitzentrum.

Konkret handelt es sich um die Piraeus Europe Asia Rail Logistics (PΕΑRL). Der Vertrag über den Zugang zu dem Eisenbahnnetz wurde in der Geschäftszentrale der OSE unterzeichnet.
Gesamten Artikel lesen »

Fraport erhöht Flughafengebühren in Griechenland

21. September 2018 / Aufrufe: 1.237 2 Kommentare

Die Fraport Greece wird ab April 2019 bei von ihr verwalteten Flughäfen in Griechenland zu Erhöhungen der Gebühren um über 40 Prozent schreiten.

Die Fraport Greece wird ab dem 01 April 2019 zur Erhöhung der Verwaltungsgebühren bei den Flughäfen schreiten, auf denen bis Ende des Jahres 2018 die im Gang befindlichen Arbeiten abgeschlossen werden sollen (Chania, Kavala, Zante).

Dies gab aus Thessaloniki der Geschäftsführende Vorstand der Fraport Greece, Alexander Zinell bekannt.
Gesamten Artikel lesen »

Verlängerung des Streiks in Griechenlands Schifffahrt

17. Mai 2017 / Aufrufe: 932 Kommentare ausgeschaltet

Der Streik in der Küstenschiffahrt Griechenlands wurde bis zum 19 Mai 2017 verlängert.

Der Vorstand des Panhellenischen Seefahrtsverband (PNO) rief für Donnerstag und Freitag 18 und 19 Mai 2017) einen neuen 48-stündigen Streik für alle (!) Kategorien von Schiffen und steigert damit seine Reaktion gegen die neuen Memorandums-Maßnahmen.

Der Beschluss wurde bei der am 16 Mai 2017 einberufenen außerordentlichen Sitzung des PNO und im Anschluss an den 48-stündigen am 16 und 17 Mai 2017 gefasst (siehe auch 48-stündiger Generalstreik in Griechenlands Schifffahrt).
Gesamten Artikel lesen »