Griechenland ergreift neue Maßnahmen gegen Coronavirus

22. Oktober 2020 / Aufrufe: 25 Keine Kommentare

Angesichts des rapiden Anstiegs der Infektionen mit dem Coronavirus COVID 19 schreitet Griechenland zur Verhängung neuer Maßnahmen gegen die Pandemie.

In Griechenland wird damit gerechnet, dass nach der auf den Morgen des 22 Oktober 2020 angesetzten Konferenz im weiteren Verlauf des Tags der Premierminister Kyriakos Mitsotakis persönlich die neuen Maßnahmen zur Vermeidung der Verbreitung des Coronavirus Covid-19 bekannt geben wird.

Wie alles zeigt, beschleunigt der in den letzten 24 Stunden mit 865 Neuinfektionen verzeichnete sprunghafte Anstieg der Corona-Fälle die Bekanntgabe neuer Maßnahmen zur Hemmung der Ausbreitung des Coronavirus.
Gesamten Artikel lesen »

Erdogan erklärt Frankreich … Religionskrieg

21. Oktober 2020 / Aufrufe: 448 Keine Kommentare

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan attackierte Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron im Namen des Islams!

Die Fehde zwischen Erdogan und Macron scheint in einen „Religionskrieg“ für die Rechte … des Islams verwandelt zu werden, wobei der türkische Präsident eine neue Attacke gegen den „französischen Islam“ losließ.

Das wirkliche Ziel dieser Initiativen mit dem französischen Präsidenten Macron als Leiter ist, den Islam und die Moslems zu manipulieren„, führte Erdogan an und vertrat, „sie lenken von den Problemen im Inland ab, indem sie den Disput auf den Islam wenden„.
Gesamten Artikel lesen »

Stete Zunahme der Corona-Fälle in Griechenland

20. Oktober 2020 / Aufrufe: 752 Keine Kommentare

Obwohl in Griechenland die Zahlen der Neuinfektionen mit dem Coronavirus COVID relativ niedrig liegen, zeigen die Experten sich beunruhigt.

Am 19 Oktober 2020 gab in Griechenland der Nationale Träger für Öffentliche Gesundheit (wie zufälligerweise auch bereits am Vortag) wieder 438 bestätigte Neuinfektion mit dem Coronavirus Covid-19 bekannt.

388 der besagten Fälle gelten als inländischen Ursprungs, während 62 mit bekannten Infektionsketten verbunden sind.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland ist einziges sicheres Land Europas

19. Oktober 2020 / Aufrufe: 944 Keine Kommentare

Laut den Reisewarnungen des deutschen Außenministeriums gilt derzeit Griechenland als einziges sicheres Reiseland in Europa.

Das einzige Land in Europa, in das die Deutschen hinsichtlich des Risikos einer Infektion mit dem Coronavirus Covid-19 vorbehaltlos reisen können, ist derzeit Griechenland. Für alle übrigen europäischen Länder gab das deutsche Auswärtige Amt eine Warnung aus, von nicht notwendigen Reisen abzusehen.

Dies geht aus den aktualisierten Empfehlungen und Warnungen des Außenministeriums hervor, die auf Einschätzungen des in Berlin ansässigen staatlichen Robert Koch-Instituts für Infektionskrankheiten basieren. Die Empfehlungen betreffen jeweils entweder konkrete Gebiete eines Landes oder das gesamte Staatsgebiet.
Gesamten Artikel lesen »

Wie die EU die Türkei schützt

18. Oktober 2020 / Aufrufe: 535 Keine Kommentare

Bei der letzten Gipfelkonferenz der europäischen Staatsoberhäupter wählte die EU erneut, die Türkei zu Lasten Griechenlands zu schützen.

Die jüngste Gipfelkonferenz am 16 Oktober 2020 war eine Gipfelkonferenz, bei der Griechenlands Diplomatie zurückgestoßen worden zu sein scheint. Und zwar inmitten unerhörter Übertretungen der Türkei, die vor, während der Dauer und direkt nach dem Ende der Konferenz folgendes verwirklichte:

  1. Exkursionen des türkischen Forschungsschiffs Oruc Reis im griechischen Schelfmeer;
  2. Verletzung des Fluginformationsgebiets (FIR) Griechenlands zum ersten Mal nach etlichen Tagen über der griechischen Inselgruppe Inusses;
  3. Informationen über Ausfahrt der türkischen Tiefsee-Bohrschiffs Yavuz zwecks Förderungen im östlichen Mittelmeer, ohne dass angeführt wird, an welcher Stelle.


Gesamten Artikel lesen »

Von Hitler zu Erdogan

17. Oktober 2020 / Aufrufe: 706 Keine Kommentare

Warum Deutschland die Ergreifung essentieller Sanktionen der EU zu Lasten der Türkei systematisch verhindert.

Wir hören überall von Sanktionen zu Lasten der Türkei, sehen aber keine Sanktionen. Die Situation liegt nicht an den Verzögerungen der wasserköpfigen bürokratischen Organisation, die sich Europäische Union nennt, sondern an dem heftigen Einwand der Deutschen, etwas zu tun, was die türkischen Interessen beeinträchtigen wird.

Die Vorwände, aber auch die direkten Einwände Deutschlands, damit seitens der EU kein Beschluss gefasst wird, der dem mafiösen Staat, der die Rolle einer peripheren Supermacht zu spielen versucht, essentielle Sanktionen auferlegen wird, beruhen auf der Vergangenheit und schauen in die Zukunft.
Gesamten Artikel lesen »

Bosch verlegt Pitsos von Griechenland in die Türkei

16. Oktober 2020 / Aufrufe: 905 1 Kommentar

Die BSH beschloss, die historische Pitsos in Griechenland endgültig zu schließen und deren Produktion in die Türkei zu verlegen.

Der deutsche „Multi“ Bosch (BSH) beabsichtigt, die dem Konzern gehörende Fabrik der PITSOS in Athen endgültig zu schließen, und beschloss, die entsprechenden Aktivitäten von Griechenland in die Türkei (!) zu verlegen.

Die Beschäftigten richten einen dramatischen Appell an den Premierminister, da ungefähr 250 Familien auf die Straße gesetzt werden. Und all diese zu einer Stunde, wo der Minister der griechischen Regierung das „hohe Interesse der deutschen Investoren“ propagiert …
Gesamten Artikel lesen »

Wenn der Kater außer Haus ist …

15. Oktober 2020 / Aufrufe: 646 Keine Kommentare

Die Gegner des von Trump praktizierten Isolationismus warnten, selbst ein nur teilweiser Rückzug der USA werde ein großes Machtvakuum hinterlassen.

Der Herbst 2020 ist nicht wie der Sommer 1974, als die Türkei in Zypern eindrang. Die größenwahnsinnigen Pläne Erdogans bezüglich einer Rückeroberung irgendwann einmal dem Osmanischen Reich angehörender Gebiete ändern sich jedoch nicht.

Als die USA die Rolle des Weltpolizisten spielten, gab es Viele, die sie verurteilten und mit dem klassischen „Yankees go home“ aufforderten, ihr Gebiet zu verlassen. Trumps Wahl zum Präsidenten der USA im Jahr 2016 mit dem zentralen Motto „Amerika zuerst“ sollte all dies ändern und geschah in einem gewissen Grad auch. Die Gegner des – sei es auch nur partiellen – Isolationismus warnten jedoch, ein eventueller Rückzug der USA werde ein großes „Vakuum“ hinterlassen, und beunruhigten sich, diverse Anführer lokaler Obrigkeitsstaaten werden sich in die Bresche zu springen eilen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Schulen sind epidemiologisch sicher

14. Oktober 2020 / Aufrufe: 332 Keine Kommentare

Die Schulen in Griechenland stellen den bisherigen Fakten zufolge keine Verbreitungsherde des neuen Coronavirus COVID 19 dar.

In Griechenland ist mittlerweile ein ganzer Monat verstrichen, seitdem anlässlich des Beginns des neuen Schuljahrs die Schuleinrichtungen des Landes ihren Betrieb wieder aufnahmen, und das Bild in Zusammenhang mit dem Coronavirus ist mehr als ermutigend.

Wie dazu der Staatssekretär für Zivilschutz, Nikos Hardalias, äußerte, zeigen die Schulen ein „ausgezeichnetes epidemiologisches Bild“ und nur 29 Schuleinheiten haben ihren Betrieb ausgesetzt. Wie er sogar anmerkte, sei keinerlei Missachtung der Maßnahmen verzeichnet worden und es werden keine Fälle sogenannter „Super-Verbreitungsherde“ beobachtet.
Gesamten Artikel lesen »

Bulgarien blockiert Nordmazedoniens EU-Beitritt

13. Oktober 2020 / Aufrufe: 565 1 Kommentar

Wegen historischer Differenzen blockiert Bulgarien den Beginn der Beitrittsverhandlungen Nordmazedoniens mit der EU.

Nordmazedoniens Ministerpräsident Zoran Zaev brachte am 11 Oktober 2020 sein heftiges Missfallen über die „Bedingungen“ zum Ausdruck, die Bulgarien in Zusammenhang mit dem Beginn der Beitrittsverhandlungen seines Landes mit der Europäischen Union stellt.

Am vergangenen Freitag (09 Oktober 2020) realisierte Nordmazedoniens Außenminister Freitag Bujar Osmani einen Besuch in Sofia, wo er Begegnungen mit seiner bulgarischen Amtskollegin Ekaterina Sachariewa und Bulgariens Ministerpräsident Bojko Borissow hatte, damit eine versöhnliche Lösung bezüglich der historischen Differenzen zwischen den beiden Ländern gefunden wird und Bulgarien seine Vorbehalte in Zusammenhang mit der Aufnahme der Beitrittsverhandlungen Nordmazedoniens mit der EU zurückzieht.
Gesamten Artikel lesen »