Home > Events

Events

Presse- & Informationsbüro der griechischen Botschaft in Berlin

(Feed has an error or is not valid)

Veranstaltungen des Goethe-Instituts Athen

  • Filmvorführung und Diskussion : 14.01.2021, Seeding Gossips
    Der Live-Stream wird auf dem Facebook-Kanal von State of Concept stattfinden.
     
    Vortragsreihe GOSSIPS („Tratsch“) #3, eine Kooperation zwischen dem Goethe-Institut Athen und State of Concept.
     
    17:30 Filmvorführung 

    19:00 Diskussion

    In der dritten und letzten Folge von „Gossips“ zeigen wir euch zwei Filme und diskutieren die Rolle von Frauen im Kampf für Klimagerechtigkeit.
     
    Naturkatastrophen, instabile landwirtschaftliche Bedingungen: In den Ländern des globalen Südens sind es vor allem Frauen, die von den Folgen des Klimawandels unmittelbar betroffen sind. Und es gibt zahlreiche Hinweise darauf, dass Frauenkollektive eine Schlüsselrolle bei der Schaffung eines Weges in eine nachhaltige Zukunft spielen werden.
    Die Künstlerinnen Marwa Arsanios und Jumana Manna haben sich mit Gemeinschaften beschäftigt, die gegen multinationale Konzerne  und deren Umgang mit Rohstoffvorkommen vorgehen. 
    Arsanios wird über ihre jüngsten Forschungen in Zusammenarbeit mit Gemeinschaften aus verschiedenen Ländern sprechen, die Gegenstand ihres Films „Microresistances“ sind, dem dritten Teil einer Filmtrilogie mit dem Titel „Who is Afraid of Ideology“ (Wer hat Angst vor der Ideologie). Manna wird über ihren kürzlich erschienenen Essay in der Zeitschrift e-flux sprechen, der sich mit Nahrungssuche in der Wildnis befasst, sowie über ihren kommenden Film, der sich letztlich mit der Frage beschäftigt, was ausgestorben ist und was weiter wachsen darf; wer über das Schicksal der Kräutersammelkulturen entscheiden darf und welche Optionen denjenigen bleiben, die nicht mitreden dürfen.
     
    Moderation: iLiana Fokianaki
    Vor der Diskussion werden die Filme “Microresistances” von Marwa Arsanios und  “Wild Relatives” von Jumana Manna online vorgeführt.
     
    Marwa Arsanios ist Künstlerin, Filmemacherin und Forscherin, die die Politik der Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts aus einer zeitgenössischen Perspektive neu überdenkt, mit besonderem Augenmerk auf Geschlechterbeziehungen, Urbanismus und Industrialisierung. Ihre jüngsten Projekte drehen sich um Fragen der Ökologie, des Feminismus, der sozialen Organisation, der Nationenbildung, des Krieges und des wirtschaftlichen Kampfes. Sie ist Gründungsmitglied von 98weeks, einem Forschungs-/Projektraum und einer Künstlerorganisation. Einzelausstellungen: Beirut Art Center (2017); Hammer Museum, Los Angeles (2016); Witte de With Center for Contemporary Art, Rotterdam (2016); Kunsthalle Lissabon, Lissabon (2015) und Art in General, New York (2015). Gruppenausstellungen: From Ear to Ear to Eye to Eye, Nottingham Contemporary, UK (2017); Home Return, Maxxi Museum, Rom (2017).
     
    Jumana Manna ist in Jerusalem aufgewachsen und lebt in Berlin. Sie ist bildende Künstlerin.In ihren Arbeiten untersucht sie, wie Macht durch Beziehungen artikuliert wird, wobei sie sich oft auf den Körper und die Materialität in Bezug auf nationalistische Erzählungen und Ortsgeschichten konzentriert. Sie wurde 2012 mit dem Young Palestinian Artist Award der A.M. Qattan Foundation und 2017 mit dem Ars Viva-Preis für Bildende Kunst ausgezeichnet. Manna hat an verschiedenen Filmfestivals und Ausstellungen teilgenommen, u.a. Henie Onstad Museum, Norwegen, 2018; Mercer Union, Kanada, 2017; Jeu de Paume und CAPC Bordeaux, Frankreich, 2017; SculptureCenter, USA, 2014; Marrakesch Biennale 6, 2016; The Nordic Pavilion auf der 57. Biennale in Venedig; sowie an den 54. und 56. Internationalen Filmfestspielen Viennale, 66. und 68. Berlinale und CPH: DOX 2018, wo Wild Relatives den Preis New: Visions gewann.
    Weiterlesen →
  • Community Dance Workshops : 18.12.2020-18.12.2020, Transition
    Works in Progress & Gespräch mit den Künstler*innen – Online 18. Dezember

    Die internationale Tanzresidenz Transition ist eine Kollaboration europäischer und afrikanischer Tänzer*innen und Choreograph*innen, die vom 16. November bis 18. Dezember digital stattfinden wird und sich mit Konzepten von „community“ und Community Dance auseinandersetzt.
    Mitwirkende: Blaise Mangitukulu (DR Kongo), Emilie Vaudou (F), Marilena Sitaropoulou (GR) und Patricia Woltmann (D). Das Projekt ist eine Kooperation zwischen dem Goethe-Institut Athen, dem Institut Français de Gréce, dem künstlerischen Netzwerk für Performing Arts Kinitiras und dem Flux Laboratory Athens, mit Unterstützung des Deutsch-Französischen Kulturfonds.

    Die vier Arbeiten, die die Künstler*innen im Rahmen von Transition entwickelt haben, werden am 18. Dezember präsentiert. Die Diskussion mit den Künstler*innen wird hier online übertragen.

    Mehr Informationen finden Sie auf der Projektwebseite TRANSITION.

    Transition_Partnerlogos



    RADIO deytero ERT_Logo RADIO KOSMOS-LOGO Weiterlesen →
  • Theateraufführung : 18.12.2020-19.12.2020, „EUROPA“
    Das Deutsch Griechische Theater Köln präsentiert per Live-Streaming auf dem neu eingerichteten Kanal der Griechischen Nationaloper GNO TV das Theaterstück EUROPA, ein Schauspiel auf der Grundlage des gleichnamigen Films des dänischen Regisseurs Lars von Trier, konzipiert und inszeniert von Kostas Papakostopoulos.

    Der Film „Europa“ verlagert die Geschichte auf die Ruinen des vom zweiten Weltkrieg zerstörten Deutschland in der sogenannten „Stunde Null“. Auf allegorische Art und Weise zeigt der Film den verzweifelten Versuch des Wiederaufbaus Europas über die Nachwehen seiner düstersten Vergangenheit hinweg. Protagonist hierbei ist ein junger Idealist deutsch-amerikanischer Abstammung, der Deutschland 1945 erreicht und ungewollt zum Spielball zweier gegenstrebender Gruppen wird: den nationalsozialistischen Fanatikern, so genannte Werwölfe, und dem
    amerikanischen Geheimdienst.

    In der Theaterinszenierung der filmischen Vorlage schickt Kostas Papakostopoulos seinen Protagonisten als heutigen Bürger in die Vergangenheit, auf dieselbe Zugreise durch diese Nachkriegsepoche. Dunkle Triebkräfte nehmen zerstörerische Gestalt an, terrorisieren ihn und erschüttern in ihrem Verlauf seine Überzeugungen, Werte und Ideale unwiederbringlich. Herbert Mitschkes Musikkomposition und die Videokulissen von John Seidler schaffen den Bild- und Klangraum für diese kafkaeske, alptraumhafte Reise in die europäische Geschichte. Es eröffnen sich dem Publikum die historischen Gesichter Europas. So entsteht ein interdisziplinäres Projekt im Grenzbereich von Theater, Videoinstallation und Musik.

    Unaufhaltsam rollt der Zug in unserer Inszenierung mit heruntergelassenen Sichtblenden durch eine nächtliche Bombenwüste. Kann dieser Zug heute umgeleitet werden?
     
    Anfang des neuen Jahres wird als Fortsetzung an die Aufführung ein Online-Workshop für Schulklassen angeboten. Unter der Leitung des Regisseurs Kostas Papakostopoulos und des Schauspielers Nikos Goudanakis lernen die Teilnehmenden das Theater durch Improvisation, Konzentrationsübungen, und Teamarbeit kennen. Während des Workshops können sie mühelos ihre Gedanken zum Thema Europa entwickeln und ausdrücken.
     
    Live-Streaming vom neu eingerichteten Kanal der Griechischen Nationaloper GNO TV.

    Kostenlose Übertragung mit elektronischer Registrierung unter www.ticketservices.gr

    Begrenzte Teilnehmerzahl!
    Weiterlesen →
  • Online-Seminar : 17.12.2020, Fortbildung Deutschland – Erfahrungen und Eindrücke
    Neue Ideen und Anregungen für den Unterricht, nette Überraschungen und praktische Hinweise von Lehrenden für Lehrende.

    Aktuelle Tendenzen in der Landeskunde, Methodik und Didaktik und den neuen Medien im Fach Deutsch als Fremdsprache.

    Das Seminar wird von Deutschlehrenden gestaltet, die 2020 als Stipendiat*innen des Goethe-Instituts an unterschiedlichen Online-Fortbildungsseminaren teilnahmen und ihre neu erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen bzw. erlebte Seminarmethoden und deren Umsetzung als konkrete Aktivitäten im Unterricht ihren Kolleginnen und Kollegen vorstellen.
    Eine hervorragende Gelegenheit für alle, ihre methodisch-didaktischen Kenntnisse aufzufrischen!

    Referent*innen:
    Deutschlehrer*innen, die an Fortbildungsseminaren des Goethe-Instituts teilgenommen haben.

    Fortbildung Deutschland – Erfahrungen und Eindrücke: Programm
     
    Anmeldefrist: Bitte melden Sie sich bis einen Tag vor dem Online-Seminar, bis spätestens 15:00 Uhr per Online-Formular an. Sie bekommen weitere Anmeldeinformationen per E-Mail.

    Wenn Sie noch nie an einer solchen Sitzung mit Adobe Connect teilgenommen haben:
    Überprüfen Sie bitte vor der Sitzung über diesen Link Ihre Verbindungs- und Softwareeinstellungen.

    Damit überprüfen Sie, ob die aktuelle Version von Flash und das nötige Add-In installiert sind. Bitte folgen Sie den Anweisungen auf der Seite, falls Sie das Add-In oder Flash installieren müssen. Für die Installation von Flash benötigen Sie Administrations-Rechte auf Ihrem Rechner.
    Den Link zum Webinar-Raum schicken wir Ihnen per E-Mail, sobald Sie sich für das Webinar angemeldet haben.

    Audioeinstellungen:
    Für die virtuelle Präsenzsitzung brauchen Sie ein Headset (Kopfhörer mit Mikrofon).
    Sie können Ihre Audio-Einstellungen im Raum schon vor der Sitzung überprüfen. Klicken Sie dazu auf den Link zu dem virtuellen Besprechungsraum, den Sie von uns erhalten werden. Melden Sie sich als Gast an. Dazu brauchen Sie keinen Benutzernamen oder Passwort. Geben Sie ins Feld „Name“ einfach Ihren Namen ein.
    Wenn Sie im virtuellen Besprechungsraum sind, sehen Sie oben links den Menüpunkt „Meeting“. Wählen Sie unter diesem Menüpunkt „Assistent zur Audio-Einrichtung“ aus und folgen Sie den dort gezeigten Schritten. So können Sie Ihr Mikrofon und Ihre Lautsprecher testen. Weiterlesen →
  • Online-Seminar : 17.12.2020, Fortbildung Deutschland – Erfahrungen und Eindrücke
    Neue Ideen und Anregungen für den Unterricht, nette Überraschungen und praktische Hinweise von Lehrenden für Lehrende.

    Aktuelle Tendenzen in der Landeskunde, Methodik und Didaktik und den neuen Medien im Fach Deutsch als Fremdsprache.

    Das Seminar wird von Deutschlehrenden gestaltet, die 2020 als Stipendiat*innen des Goethe-Instituts an unterschiedlichen Online-Fortbildungsseminaren teilnahmen und ihre neu erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen bzw. erlebte Seminarmethoden und deren Umsetzung als konkrete Aktivitäten im Unterricht ihren Kolleginnen und Kollegen vorstellen.
    Eine hervorragende Gelegenheit für alle, ihre methodisch-didaktischen Kenntnisse aufzufrischen!

    Referent*innen:
    Deutschlehrer*innen, die an Fortbildungsseminaren des Goethe-Instituts teilgenommen haben.

    Das Programm folgt in Kürze.
     
    Anmeldefrist: Bitte melden Sie sich bis einen Tag vor dem Online-Seminar, bis spätestens 15:00 Uhr per Online-Formular an. Sie bekommen weitere Anmeldeinformationen per E-Mail.

    Wenn Sie noch nie an einer solchen Sitzung mit Adobe Connect teilgenommen haben:
    Überprüfen Sie bitte vor der Sitzung über diesen Link Ihre Verbindungs- und Softwareeinstellungen.

    Damit überprüfen Sie, ob die aktuelle Version von Flash und das nötige Add-In installiert sind. Bitte folgen Sie den Anweisungen auf der Seite, falls Sie das Add-In oder Flash installieren müssen. Für die Installation von Flash benötigen Sie Administrations-Rechte auf Ihrem Rechner.
    Den Link zum Webinar-Raum schicken wir Ihnen per E-Mail, sobald Sie sich für das Webinar angemeldet haben.

    Audioeinstellungen:
    Für die virtuelle Präsenzsitzung brauchen Sie ein Headset (Kopfhörer mit Mikrofon).
    Sie können Ihre Audio-Einstellungen im Raum schon vor der Sitzung überprüfen. Klicken Sie dazu auf den Link zu dem virtuellen Besprechungsraum, den Sie von uns erhalten werden. Melden Sie sich als Gast an. Dazu brauchen Sie keinen Benutzernamen oder Passwort. Geben Sie ins Feld „Name“ einfach Ihren Namen ein.
    Wenn Sie im virtuellen Besprechungsraum sind, sehen Sie oben links den Menüpunkt „Meeting“. Wählen Sie unter diesem Menüpunkt „Assistent zur Audio-Einrichtung“ aus und folgen Sie den dort gezeigten Schritten. So können Sie Ihr Mikrofon und Ihre Lautsprecher testen. Weiterlesen →

Veranstaltungen des Goethe-Instituts Thessaloniki

  • Workshop : 04.11.2020-31.05.2021, Glossomobil 2.0: Die virtuelle Reise beginnt!
    Für alle, die das Glossomobil auf seinen unzähligen Reisen durch ganz Griechenland erlebt haben und auch für alle Deutschlehrenden, die nicht die Möglichkeit hatten mit ihren Klassen am innovativen Programm „Mit Deutsch in Bewegung“ teilzunehmen und das Glossomobil kennenzulernen, bietet das Goethe-Institut Thessaloniki nun die neue, modifizierte Variante des Programms „Glossomobil 2.0“ im digitalen Format an
     
    Glossomobil 2.0 kommt via Internet zu Ιhrer Schule und die virtuelle Reise Ιhrer Schüler*innen beginnt an den Bildschirmen. Das Glossomibil 2.0 begleitet die Schüler*innen der Grundschulen und Gymnasien auf eine aufregende digitale Reise durch Deutschland, die deutsche Sprache und Kultur.
     
    Ein einfacher Antrag bzw. eine Einladung des Glossomobils, eine stabile Internetverbindung und mindestens ein PC genügen und das Glossomobil 2.0 macht sich auf den Weg zu Ιhrer Schule.

     
    Glossomobil 2.0
    Dauer des Workshops 45′
    Alter der Teilnehmenden 4. Grundschulklasse – 1. Klasse Gymnasium bzw. 1. Klasse Gymnasium – 1. Klasse Lyzeum
    Technische Voraussetzung Stabile Internetverbindung
    PCs (1 PC für 1-3 Schüler*innen) bzw.
    1 PC und Projektor für die Übertragung an die Leinwand, falls nicht genügend PCs vorhanden
     












    Die Verwendung eines PCs für 1 bis max. 3 Schüler*innen wird empfohlen. Optional können die Schüler*innen Smartphones für eine einzigartige Erfahrung digitaler Interaktion verwenden.
     
    Wir möchten alle Lehrenden und Schüler*innen, die beim Workshop teilnehmen auf die Einhaltung der vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen hinweisen.

    Zur Anmeldung Glossomobil 2.0
    Kontakt:
    Sotiris Stampoulis
    Projektkoordination Schulbesuche
    Goethe-Institut Thessaloniki
    Tel.: +30 2310 889613 (15.00 – 17.00 Uhr)
    Fax: +30 2310 831871
    sotiris.stampoulis@goethe.de


      Weiterlesen →
  • Open call : 11.01.2021-25.01.2021, New Stages Southeast
    New Stages Southeast lädt Bühnenautor*innen und Theaterschaffende ein, ihre aktuellen Stoffe und Themen auszutauschen und weiter zu entwickeln.

    In den Jahren 2021 und 2022 finden 14 lokale Workshops in den beteiligten Ländern Griechenland, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Rumänen und Republik Moldau, Serbien und Zypern statt. Sie fördern die Autoren bei der Arbeit an ihren Projekten und eröffnen einen Dialog über die Rolle des Theaters in der Zivilgesellschaft, seine aktuellen Inhalte und formalen Veränderungen in den Ländern Südosteuropas. 2023 präsentieren wir in Deutschland wichtige Texte und Ergebnisse der Zusammenarbeit.
      Weiterlesen →
  • Online Seminar : 02.11.2020, „Digital fit“
    Im Rahmen der 4. Griechischen Woche für Medienkompetenz organisiert das Goethe-Institut Thessaloniki in Zusammenarbeit mit dem Peace Journalism Lab des Instituts für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Aristoteles-Universität Thessaloniki, dem Digital Communication Network Global, dem Journalists About Journalism, und der American Farm School am Montag, 2. November 2020 ein Online-Seminar für Erwachsene zur Einführung in die neuen digitalen Medien.
     
    Ziel dieses Seminars ist die Vermittlung von Recherchetechniken und die Auswertung der Internetquellen, die Entwicklung von Medienkompetenz und der richtige Gebrauch des Internets und der Sozialen Medien als Informations- und Kommunikationsquellen.
     
    Der Online-Workshop wird in griechischer Sprache durchgeführt und die Teinahme ist kostenlos.

    Durchführung über die Internetplattform Zoom: https://authgr.zoom.us/j/95166506105
     
    Leitung des Online-Workshops:
    Nikolaos S. Panagiotou, Associate Professor am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Aristoteles-Universität Thessaloniki
    Efthimia Andreadou, Pädagogin, Doktorantin am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der AUTh
     

      Weiterlesen →
  • Online-Seminar : 17.12.2020, Fortbildung Deutschland – Erfahrungen und Eindrücke
    Neue Ideen und Anregungen für den Unterricht, nette Überraschungen und praktische Hinweise von Lehrenden für Lehrende.

    Aktuelle Tendenzen in der Landeskunde, Methodik und Didaktik und den neuen Medien im Fach Deutsch als Fremdsprache.

    Das Seminar wird von Deutschlehrenden gestaltet, die 2020 als Stipendiat*innen des Goethe-Instituts an unterschiedlichen Online-Fortbildungsseminaren teilnahmen und ihre neu erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen bzw. erlebte Seminarmethoden und deren Umsetzung als konkrete Aktivitäten im Unterricht ihren Kolleginnen und Kollegen vorstellen.
    Eine hervorragende Gelegenheit für alle, ihre methodisch-didaktischen Kenntnisse aufzufrischen!

    Referent*innen:
    Deutschlehrer*innen, die an Fortbildungsseminaren des Goethe-Instituts teilgenommen haben.

    Das Programm folgt in Kürze.
     
    Anmeldefrist: Bitte melden Sie sich bis einen Tag vor dem Online-Seminar, bis spätestens 15:00 Uhr per Online-Formular an. Sie bekommen weitere Anmeldeinformationen per E-Mail.

    Wenn Sie noch nie an einer solchen Sitzung mit Adobe Connect teilgenommen haben:
    Überprüfen Sie bitte vor der Sitzung über diesen Link Ihre Verbindungs- und Softwareeinstellungen.

    Damit überprüfen Sie, ob die aktuelle Version von Flash und das nötige Add-In installiert sind. Bitte folgen Sie den Anweisungen auf der Seite, falls Sie das Add-In oder Flash installieren müssen. Für die Installation von Flash benötigen Sie Administrations-Rechte auf Ihrem Rechner.
    Den Link zum Webinar-Raum schicken wir Ihnen per E-Mail, sobald Sie sich für das Webinar angemeldet haben.

    Audioeinstellungen:
    Für die virtuelle Präsenzsitzung brauchen Sie ein Headset (Kopfhörer mit Mikrofon).
    Sie können Ihre Audio-Einstellungen im Raum schon vor der Sitzung überprüfen. Klicken Sie dazu auf den Link zu dem virtuellen Besprechungsraum, den Sie von uns erhalten werden. Melden Sie sich als Gast an. Dazu brauchen Sie keinen Benutzernamen oder Passwort. Geben Sie ins Feld „Name“ einfach Ihren Namen ein.
    Wenn Sie im virtuellen Besprechungsraum sind, sehen Sie oben links den Menüpunkt „Meeting“. Wählen Sie unter diesem Menüpunkt „Assistent zur Audio-Einrichtung“ aus und folgen Sie den dort gezeigten Schritten. So können Sie Ihr Mikrofon und Ihre Lautsprecher testen. Weiterlesen →
  • Informationsveranstaltung für Lehrende : 03.11.2020, Glossomobil 2.0: Die virtuelle Reise beginnt!
    Für alle, die das Glossomobil auf seinen unzähligen Reisen durch ganz Griechenland erlebt haben und auch für alle Deutschlehrenden, die nicht die Möglichkeit hatten mit ihren Klassen am innovativen Programm „Mit Deutsch in Bewegung“ teilzunehmen und das Glossomobil kennenzulernen, bietet das Goethe-Institut Thessaloniki nun die neue, modifizierte Variante des Programms „Glossomobil 2.0“ im digitalen Format an.
     
    Glossomobil 2.0 kommt via Internet zu Ιhrer Schule und die virtuelle Reise Ιhrer Schüler*innen beginnt an den Bildschirmen. Das Glossomibil 2.0 begleitet die Schüler*innen der Grundschulen und Gymnasien auf eine aufregende digitale Reise durch Deutschland, die deutsche Sprache und Kultur.
     
    Ein einfacher Antrag bzw. eine Einladung des Glossomobils, eine stabile Internetverbindung und mindestens ein PC genügen und das Glossomobil 2.0 macht sich auf den Weg zu Ιhrer Schule.
     
    Am Dienstag, dem 3. November 2020 wird das neue Programm Glossomobil 2.0 vorgestellt. Interessierte Deutschlehrende können online via Adobe Connect an der Informationsveranstaltung teilnehmen.
     
    Referentin: Sia Terzoglou, Goethe-Institut Thessaloniki

    Termin: 03.11.2020, 15:30-16:15 Uhr,
    Ort: online in Adobe Connect
    Dauer: 45 Minuten
    Veranstaltungssprache: Deutsch
    Kosten: frei

    Anmeldefrist: bis Montag, 02.11.2020
    Anmeldung nur per Mail an: anmeldung-thess@goethe.de
    Bitte geben Sie bei der Anmeldung ihren Namen und ihre Telefonnr. an. Sie erhalten im Anschluss eine Anmeldebestätigung und die Zugangsdaten für die Teilnahme.

    Wichtige Informationen:
    Für mehr Informationen zur Online-Teilnahme an der Informationsveranstaltung, lesen Sie bitte unbedingt auch die Informationen hierzu. Kontakt:
    Sotiris Stampoulis
    Projektkoordination Schulbesuche
    Goethe-Institut Thessaloniki
    Tel.: +30 2310 889613 (15.00 – 17.00 Uhr)
    Fax: +30 2310 831871
    Sotiris.Stampoulis@goethe.de Weiterlesen →