Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Auto – Motorrad’

Fahrschulen in Griechenland öffnen wieder

17. April 2021 / Aufrufe: 417 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland sollen ab dem kommenden Montag die Fahrschulen ihren Betrieb wieder aufnehmen dürfen.

Wie der Staatssekretär für Zivilschutz und Krisenmanagement, Nikos Hardalas, während der Dauer der Informierung über den Verlauf der Pandemie der Infektion Covid-19 in Griechenland bekannt gab, nehmen die Fahrschulen ab Montag, dem 19/04/2021 wieder ihren Betrieb auf.

In diesem Zusammenhang sei angemerkt, dass einschlägigen Pressemeldungen zufolge derzeit zehntausende Prüfungsanwärter darauf warten, endlich einen Führerschein erwerben oder – beispielsweise im Fall von Berufskraftfahrern – verlängern lassen zu können.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland vereinfacht Fahrzeugabmeldung

30. Dezember 2020 / Aktualisiert: 01. Januar 2021 / Aufrufe: 655 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland sollen Fahrzeuge fortan per Internet abgemeldet werden können, ohne obligatorisch ein Finanzamt aufsuchen zu müssen.

Eigentümer in Griechenland zugelassener Kraftfahrzeuge sollen ihre Fahrzeuge mittels der neuen Plattform „myCar“ der Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) fortan per Internet vorläufig außer Verkehr setzen („abmelden“) können, ohne wie bisher im Regelfall obligatorisch bei einem Finanzamt vorstellig werden und unter anderem Fahrzeugschein und Kennzeichen beibringen / hinterlegen zu müssen.

Die AADE hat zum Ziel, bei den Finanzämtern den Publikumsverkehr wegen Einreichung von Fahrzeugscheinen und Kfz-Kennzeichen zu reduzieren, und appelliert an die Steuerpflichtigen, den Betriebsbeginn der neuen Plattform abzuwarten.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland sucht Diesel-Stinker

27. Dezember 2020 / Aufrufe: 792 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland will gegen den rechtswidrigen Verkehr alter Dieselfahrzeuge in den Großstädten vorgehen.

Die griechische Regierung will in Athen und Thessaloniki gegen veraltete und umweltverschmutzende Diesel vorgehen, da ein unkontrollierter Verkehr von Fahrzeugen der Technologie Euro 4 und vielleicht sogar noch älterer beobachtet wird.

Die Kontrolle der nach Griechenland gelangenden Dieselfahrzeuge der Kategorie Euro 4 oder noch älter ist schwierig, während es eben so schwierig ist, sie ausfindig zu machen. Priorität des Ministeriums sind die Kontrolle dieser Fahrzeuge, ihre Auffindung und die Verhängung von Geldstrafen gegen die Eigentümer, die sie ganz normal betreiben, obwohl ihr Verkehr in Großstädten verboten ist.
Gesamten Artikel lesen »

Kfz-Steuern verjähren in Griechenland nach 5 Jahren

17. Dezember 2020 / Aufrufe: 638 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Verwaltungsgerichtshofs verpflichtet die Steuerbehörden zu einer maximal fünfjährigen Verjährungsfrist für Schulden aus Kraftfahrzeugsteuern.

In Griechenland setzt der Oberste Verwaltungsgerichtshof (StE) mit einem Urteil einen Verjährungs-Horizont von fünf Jahren für die von der Steuerbehörde allen Autofahrern auferlegten Geldstrafen, die für ihre Fahrzeuge die Kraftfahrzeugsteuern nicht bezahlt haben.

Der höchste Gerichtshof des Landes stellt in völliger Harmonisierung mit der sich auf Steuerdifferenzen beziehenden Rechtsprechung klar, dass in den Fällen einer Nichtentrichtung von Kraftfahrzeugsteuern die Forderungen der Steuerbehörde keine 20-jährige, sondern nur eine 5-jährige Verjährung haben.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland verlängert Frist für Kfz-Steuer 2021

11. Dezember 2020 / Aktualisiert: 03. Mai 2021 / Aufrufe: 831 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde die Verlängerung der Frist für die Zahlung der Kraftfahrzeugsteuer 2021 um zwei Monate bekannt gegeben.

Griechenlands Finanzministerium gab für die Zahlung der Kraftfahrzeugsteuer 2021 eine Verlängerung der Frist bis zum 26 Februar 2021 anstatt des 31 Dezember 2020 bekannt.

Es sei daran erinnert, dass die Bescheide zur Kfz-Steuer 2021 bereits Mitte November 2020 im TAXISnet eingestellt worden sind und die Eigentümer / Halter der Fahrzeuge die Möglichkeit haben, sie über die Internet-Plattform der Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) aufzurufen und auszudrucken oder herunterzuladen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland zwackt Dieselfahrer

4. Dezember 2020 / Aufrufe: 683 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wird Dieselkraftstoff ab 2021 mit einer neuen Umweltabgabe belastet.

Griechenlands Umweltministerium belastet Dieselfahrzeuge mittels des Treibstoffpreises mit einer neuen „Umwelt-Abzocke“. Konkret wird mit Wirkung ab dem 01 Januar 2021 auf Dieselkraftstoff eine „grüne Abgabe“ in Höhe von 0,03 Euro pro Liter etabliert werden und soll von der Wahl dieses umweltverschmutzenden Treibstoff zur Nutzung im Bereich des Transportwesen abschrecken.

Die Einnahmen werden – unter anderem – in die Stützung der Projekte für erneuerbare Energien (EEG) und die Steigerung des Anteils der EEG am Energie-Mix, die Verbesserung der Energiebilanz und -einsparung, die Forcierung des Elektroantriebs gelenkt werden. Der Betrag soll jedes Jahr per Ministerialbeschluss analog zu den Bedürfnissen verteilt werden.

(Quelle: dikaiologitika.gr, Auszug)

Bescheide zur Kfz-Steuer 2021 in Griechenland

14. November 2020 / Aufrufe: 1.894 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland ergingen die Bescheide zur Kraftfahrzeugsteuer für das Jahr 2021, die regulär bis Ende 2020 zu begleichen ist.

Gestern ergingen in Griechenland die Bescheide zur Kraftfahrzeugsteuer für das Jahr 2021 und können fortan per TAXISnet aufgerufen und heruntergeladen / ausgedruckt werden. Die Zahlungsfrist läuft regulär Ende des Jahres 2020 aus, Finanzminister Christos Staikouras schloss jedoch nicht aus, dass wegen der diesjährigen besonderen Umstände die Frist verlängert werden könnte.

Es sei in Erinnerung gerufen, dass die Bescheide zur Kfz-Steuer in Griechenland seit Jahren nur noch in „elektronischer“ Form ergehen, also nicht mehr per Briefpost verschickt werden.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland will Autokennzeichen verhökern

5. Oktober 2020 / Aufrufe: 865 Kommentare ausgeschaltet

Für Nummernschilder mit leicht zu merkenden Zahlenfolgen soll in Griechenland eine amtliche Preisliste eingeführt werden.

Griechenlands Verkehrsministerium schickt sich an, warmes Geld in die öffentlichen Kassen zu bringen, indem es … „einfache“ Fahrzeugkennzeichen verkauft.

Die Rede ist von Kfz-Kennzeichen mit leicht zu merkenden Zahlenfolgen, die derzeit auf dem „Schwarzmarkt“ zu … exorbitanten Preisen verkauft werden.
Gesamten Artikel lesen »

E-Bikes und E-Scooter in Griechenland

24. September 2020 / Aufrufe: 1.080 Kommentare ausgeschaltet

Unterschiede beim Verkehr elektrischer Fahrräder und Motorroller in Griechenland.

Nach Beschwerden über irreführende Werbungen für elektrisch angetriebene Motorroller, die als elektrische Fahrräder präsentiert werden, schritt in Griechenland das Ministerium für Infrastrukturen und Verkehrswesen zu Klarstellungen bezüglich der elektrischen Fahrräder.

Wie das Ministerium anführt, sind die Kategorie elektrischer Motorroller, welche die Möglichkeit zur autonomen Bewegung ohne Hilfe von Pedalen haben, unter Verkehrsregeln fallende Fahrzeuge und für ihre Führungen ist ein „Moped-Führerschein“ erforderlich.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland will elektronische Maut einführen

3. September 2020 / Aufrufe: 694 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland sollen Autofahrer demnächst mit einem einheitlichen sogenannten E-Pass alle Mautstellen des Landes ohne Wartezeiten passieren können.

Ab November 2020 sollen in Griechenland die Autofahrer alle Mautstellen des Landes mit ein und dem selben Transmitter („Mautbox“) passieren können. Die involvierten Gesellschaft gelangten zu einer Vereinbarung bezüglich der von der Mautgebühr einbehaltenen Provision, die sich auf unter 2 Prozent gestaltete.

Dass Ziel des Projekts, nämlich dass „der Bürger sich auf dem gesamten Netz der Nationalstraßen bewegen und dabei den selben ‚E-Pass‘ nutzen kann„, scheint erreicht zu werden. Parallel werden auch alle erforderlichen Vereinbarungen zwischen den Konzessionsgebern für eine Verhältnismäßigkeit und gerechte Gebühren gegenüber dem Bürger sichergestellt.

(Quelle: dikaiologitika.gr)