Griechenland lockert Einreisebeschränkungen

4. Februar 2022 / Aufrufe: 1.280

Griechenland gestattet ab Montag die Einreise mit einem europäischen Impfzertifikat ohne gleichzeitige Vorlage negativer Tests.

Laut Gesundheitsminister Thanos Plevris wird die Einreise nach Griechenland ab dem 07 Februar 2022 für Inhaber eines EU-Covid-Impfzertifikats gestattet sein, ohne dass wie bisher obligatorisch ebenfalls ein negativer PCR- oder Rapid-Test vorgelegt werden muss.

Es sei angemerkt, dass das europäische Impfzertifikat nach der zweiten Impfung gegen SARS-CoV-2 neun Monate lang gültig bleibt, während zur selben Stunde die Impfbescheinigungen in Griechenland nach sieben Monaten für alle ungültig werden, die bis dahin nicht zu einer sogenannten Auffrischungs- bzw. Booster-Impfung geschritten sind.

Griechenland sendet ein starkes Signal der Sicherheit

Der konkrete Beschluss stellt einen Schritt zur Stärkung der touristischen Ströme nach Griechenland dar. Tourismus-Minister Vasilis Kikilias erklärte diesbezüglich:

Griechenland bereitet sich in diesem darauf vor, früher als jedes andere Mal ab dem 01 März die Besucher der Sommerperiode zu empfangen. Der griechische Tourismus zeigte in den beiden vergangenen Jahren eine bemerkenswerte Widerstandsfähigkeit, dabei eine starke Botschaft der Sicherheit an die Reisenden unseres Landes sendend, und das wird er auch in diesem Jahr tun.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Kommentare sind geschlossen