Sanktionen gegen Osterausflügler in Griechenland

23. April 2021 / Aufrufe: 1.485
Einen Kommentar schreiben Kommentare

In Griechenland drohen allen, die unter Verletzung des Verkehrsverbots 2021 Ostern auf dem Dorf zu verbringen versuchen, noch schärfere Sanktionen als im Vorjahr.

Die in Griechenland mit dem diesjährigen gemeinsamen Ministerialbeschluss (KYA) in Zusammenhang mit den Bewegungen während der Osterfeiertage vorgesehenen Geldstrafen sind noch „bissiger“ als im vergangenen Jahr.

Konkret sehen sowohl der vorjährige als auch der diesjährige KYA Geldstrafen von 300 Euro für alle vor, die versuchen, die Maßnahme des überregionalen Verkehrsverbot zu missachten. Der KYA des vergangenen Jahrs führt jedoch getrennt den Fahrer, die mit 300 Euro bestraft werden, und danach ein eventuelle Mitfahrer mit 150 Euro an.

Ministerialbeschluss sieht auch strafrechtliche Sanktionen vor

Der diesjährige Ministerialbeschluss führt dagegen an, „die Personen, welche die Verkehrsbeschränkung verletzen, werden mit einer Verwaltungsstrafe von dreihundert (300) Euro bestraft„. Wenn also das Fahrzeug einen Mitfahrer hat, steigt die Gesamtstrafe auf 600 Euro anstatt der 450 Euro, die sie im vergangenen Jahr betragen hätte.

Der KYA für Ostern 2021 umfasst eine Bestimmung auch für alle „Schlauberger“, die überlegen, sich unwahrer oder gefälschter Bescheinigungen zu bedienen, die in dem Beschluss des Jahres 2020 nicht existierte. Die vorgesehene Verwaltungsstrafe erreicht 500 Euro. Wie es scheint, werden die Übertreter, die auf besagte Weise die Ausfallstraßen (insbesondere an Mautstellen) kontrollierende Polizei zu täuschen versuchen, auch nicht der ersten Geldstrafe – sprich jener für die einfache Missachtung des Verkehrsverbots – entgehen.

Schließlich ist in dem KYA für das diesjährige Ostern außer den vorstehend angeführten Verwaltungsstrafen auch von „vorgesehenen strafrechtlichen Sanktionen“ die Rede.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Hinweis: Kommentare werden erst nach Freischaltung durch einen Administrator sichtbar.
Bitte beachten Sie die Hinweise und Regeln bezüglich der Abgabe von Leserkommentaren.