Erdogans Schwiegersohn ist verschwunden

20. Dezember 2020 / Aufrufe: 1.244

Berat Albayrak, Erdogans Schwiegersohn und ehemaliger Finanzminister der Türkei, ist spurlos verschwunden.

Es war der 08 November 2020, als Berat Albayrak mittels seines Instagram-Accounts bekannt gab, von dem Amt des Finanzministers der Türkei zurückgetreten zu sein.

Seitdem scheint einer der bis jüngst mächtigsten Amtsträger der Türkei praktisch innerhalb einer Nacht unauffindbar verschwunden zu sein.

#wo ist Berat Albayrak

Berat Albayrak schloss alle seine Accounts in den sozialen Netzwerken (oder sie wurden vielleicht von den türkischen Behörden geschlossen), und seitdem weiß niemand, wo er sich befindet. In den letzten Tagen spielt im türkischen Twitter hashtag #BeratAlbayrakNerede (wo ist Berat Albayrak) eine Hauptrolle.

Es kursieren Gerüchte, er sei nach London übergesiedelt, jedoch steigt die Neugier darüber, was genau er tut, da er seit Wochen nicht ausfindig gemacht wurde. Laut odatv arbeitet Albayrak bei einem in Istanbul im Distrik Nakkaştepe ansässigen kolossalen Konzern.

Es sei in Erinnerung gerufen, dass Recep Tayyip Erdogan sich nach dem Rücktritt seines Schwiegersohns Berat Albayrak klarzustellen eilte, „er verlangte aus gesundheitlichen Gründen zurückzutreten„.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Kommentare sind geschlossen