Mehr Corona-Kontrollen an Griechenlands Grenze

8. Juli 2020 / Aktualisiert: 31. Juli 2020 / Aufrufe: 1.317

Griechenland will alle über den Grenzübergang Promachonas einreisenden Besucher und Touristen auf das Coronavirus COVID 19 testen.

In Griechenland sollen fortan alle auf dem Landweg über den derzeit einzigen für den allgemeinen Reiseverkehr geöffneten Grenzübergang Kulata – Promachonas einreisenden Besucher und Touristen auf das Coronavirus Covid-19 getestet werden.

In einer Bemühung, die Übertragung und Verbreitung des Coronavirus im größtmöglichen Grad unter Kontrolle zu bringen, verwirklichen laut Amtsträgern der Polizeistation Promachonas die Stäbe des Nationalen Trägers für Öffentliche Gesundheit (EODY) mittlerweile Kontrollen (Tests) bei rund 90 % der nach Griechenland einreisenden Besucher.

Am Grenzübergang Promachonas ist wieder mit Staus zu rechnen

Es wird angemerkt, dass in den letzten Tagen das Verkehrsaufkommen der passierenden Fahrzeuge im Vergleich zu den vorausgegangenen Tagen allerdings besonders gering ist. Die Polizeibehörden schätzen jedoch ein, dass ab Freitag (10 Juli 2020) wegen des Wochenendes mit einem Anstieg des Fahrzeugverkehrs zu rechnen ist und mit den neuen Gegebenheiten fast die Gesamtheit der nach Griechenland einreisenden Besucher erfassende Stichkontrollen erfolgen werden. Somit ist wahrscheinlich, dass diese anstehende Zunahme des Verkehrsaufkommens sowohl bei der Passkontrolle als auch bei der erfolgenden Gesundheitskontrolle Verzögerungen verursachen wird.

Im Rahmen des alltäglichen „Corona-Bulettins“ wurden heute Nachmittag (08 Juli 2020) 33 bestätigte neue Corona-Fälle bekannt gegeben, von denen 21 nach Tests an den Zugangsstellen nach Griechenland ausfindig gemacht wurden.

Inzwischen wurden auf Basis bei der Einreise durchgeführter Tests erste Träger des Coronavirus auch auf der Insel Thassos identifiziert. Es handelt sich um vier Touristen aus Serbien und Bulgarien, die – wie betont wird – „asymptomatisch“ sind und gemäß den Anweisungen und der Aufsicht des EODY in das lokale „Quarantänehotel“ gebracht wurden.

(Quellen: dikaiologitika.gr, Medienberichte)

Kommentare sind geschlossen