Corona-Alarm in Griechenland

9. Juli 2020 / Aktualisiert: 31. Juli 2020 / Aufrufe: 1.670

In Griechenland herrscht Beunruhigung über den Anstieg aus dem Ausland einreisender Träger des Coronavirus COVID 19.

Nachdem in Griechenland am Nachmittag des 09 Juli 2020 insgesamt 50 in den letzten 24 Stunden bestätigte neue 50 Fälle mit dem Coronavirus Covid-19 infizierter Personen bekannt gegeben wurden, soll am Freitagmittag (10/07/2020) eine Sonderkonferenz unter Premierminister Kyriakos Mitsotakis stattfinden.

Es sei angemerkt, dass 27 der 50 neuen Fälle sich auf aus dem Ausland eingetroffene Personen beziehen, von den 24 bei ihrer Einreise durchgeführten Kontrollen ausfindig gemacht und 3 weitere freiwillig vorstellig wurden, um sich einem Corona-Test zu unterziehen.

Alarm wegen Anstieg der Corona-Fälle in Griechenland

Die seitens des Trägers für Öffentliche Gesundheit (EODY) erfolgte Bekanntgabe 50 neuer Corona-Fälle versetzte Griechenlands Regierung in Alarm. Infolgedessen soll am Freitag (10 Juli 2020) um 12:00 Uhr eine Videokonferenz unter Premierminister Kyriakos Mitsotakis durchgeführt werden, damit der Realisierungskurs der operativen Planung von Kontrollen an den Zugangspforten des Landes untersucht wird.

An der besagten Planung nehmen auch Funktionäre der Sicherheitskräfte und der Streitkräfte teil, damit das Personal der gemischten Stäbe unter der operativen Koordinierung des Generalsekretariats für Zivilschutz verstärkt wird.

Die Planung und Verteilung der Kräfte aus allen Einheiten sollen von dem Staatssekretär für Zivilschutz und Krisenmanagement, Nikos Chardalias, und  Angaben zur Funktion des Systems gezielter Stichkontrollen von Herrn Drakopoulos präsentiert werden.

(Quelle: dikaiologitika.gr, Auszug)

Kommentare sind geschlossen