Griechenland senkt MwSt auch für Taxis

4. Juni 2020 / Aufrufe: 776

In Griechenland wurde im Personenbeförderungswesen die Mehrwertsteuer ab Anfang Juni 2020 von 24 auf 13 Prozent gesenkt.

Wie das griechische Finanzministerium betont, stellt die Senkung der Mehrwertsteuer im Personenbeförderungswesen von 24 % auf 13 % eine Maßnahme mit sozialem Vorzeichen dar. Sie führt zur Minderung der Ticketpreise im Flug-, See- und Landverkehr, einschließlich der Massenverkehrsmittel im Nah- und Fernverkehr wie U-Bahn und Busse.

Unter besagte Senkung der MwSt., die bereits seit dem vergangenen Montag (01 Juni 2020) umgesetzt wird, fallen auch die Beförderungsgelder der Taxis.

Reduzierung der Steuerlast zur Stützung der Wirtschaft Griechenlands

Es ist offensichtlich, das es sich um Gesamtmaßnahme handelt, welche die Branche des Transportwesens betrifft,  das durch die Pandemie einen signifikanten Schlag erlitten hat.

Wie es in der Bekanntmachung lautet, „wird die Senkung der MwSt. die wirtschaftliche Aktivität, aber auch alle in dem konkreten Bereich tätigen und beschäftigten stützen. Das Finanzministerium und die Regierung erhalten im Kern ihrer Politik konstant die Senkung der steuerlichen Belastungen aufrecht, die eine signifikante Waffe in der sich bereits im Gang befindlichen Bemühung um die Einrenkung der Wirtschaft darstellt.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Kommentare sind geschlossen