Griechenland meldet „importierte“ Corona-Fälle

20. Juni 2020 / Aktualisiert: 31. Juli 2020 / Aufrufe: 1.601

Am 20 Juni 2020 wurden in Griechenland 9 Infektionsfälle mit dem Coronavirus COVID 19 bei aus dem Ausland eingereisten Personen bekannt gegeben.

Im Rahmen der täglichen offiziellen Informierung über den Verlauf der Pandemie des Coronavirus Covid-19 in Griechenland wurden heute 19 neue Infektionsfälle gemeldet, von denen Informationen zufolge 8 Fälle in der Präfektur Xanthi, 1 Fall in Athen und 1 Fall in der Präfektur Pellas bestätigt wurden.

Des weiteren wurden bei 7 aus dem Ausland eingetroffenen Flugpassagieren und 2 weiteren auf dem Landweg über den griechisch-bulgarischen Grenzübergang Promachona eingereisten Personen sogenannte „importierte“ Fälle bestätigt und schließlich auch 1 neuer mit dem neuen Coronavirus in Zusammenhang gebrachter Todesfall gemeldet.

Vorläufige Schließung der Strafgerichte in Xanthi

Wegen des speziell im Verwaltungsbezirk Xanthi verzeichneten stetigen Anstiegs der Infektionsfälle beschlossen die gemeinsam zuständigen Minister die vorläufige Aussetzung des Betriebs der Strafgerichte Xanthis ab dem 21 Juni 2020 bis zum 15 Juli 2020.

Unter Einbezug der aktuellen Angaben gestaltet sich die Gesamtzahl der in Griechenland bestätigten Infektionsfälle mit dem Coronavirus Covid-19 auf mittlerweile 3.256 Personen und 190 auf das Virus zurückgeführte Todesfälle. Die verstorbenen Personen litten allesamt an bestehenden Vorerkrankungen oder waren 70 oder mehr Jahre alt.

(Quellen: dikaiologitika.gr, Auszug, Medienberichte)

Kommentare sind geschlossen