Griechenland hat gefährlichste Autofahrer Europas

8. Januar 2020 / Aufrufe: 428

Wenn Griechenlands Autofahrer sich ans Steuer setzen, sind sie die gefährlichsten Fahrer in der Europäischen Union.

Laut einer Untersuchung des Eurobarometers zeigen die griechischen Fahrer mit die schlechtesten Leistungen in ganz Europa. Die deutschen Fahrer und Fahrerinnen sind die vorsichtigsten in ganz Europa, die holländischen wiederum die ruhigsten.

Dies sind zumindest die Ergebnisse einer Untersuchung des Eurobarometers bezüglich der Verkehrssicherheit, die 2019 in Zusammenarbeit mit der VINCI Autoroutes-Stiftung durchgeführt wurde und an der Bürger (insgesamt 12.418 Personen) aus Frankreich, Deutschland, Belgien, Spanien, Großbritannien, Italien, Schweden, Griechenland, Polen, Holland und der Slowakei teilnahmen.

Griechenlands Autofahrer fahren gefährlich und verantwortungslos

Als während der Dauer des Fahrens besonders vorsichtig erwiesen sich die Deutschen (82 %), gefolgt von den Griechen (78 %) und den Italienern mit der selben Quote, während die Franzosen mit 77 % etwas darunter liegen. Als während des Fahrens am ruhigsten erwiesen sich die Holländer mit 68 %, gefolgt von Polen und Sloweniern mit jeweils 67 % und Spaniern mit 66 %. Die Griechen liegen mit 49 % auf den letzten Plätzen der Staaten Europas.

Die Engländer erweisen sich mit 50 % als die freundlichsten Fahrer und ihnen folgen mit 44 % die Belgier. Am unfreundlichsten sind mit 17 % die Italiener, während die Griechen im Mittelfeld der Tabelle liegen. Am anfälligsten für Verstöße sind die Engländer (9 %) und es folgen Holländer (8 %) und Belgier (7 %), wogegen die Griechen auf den letzten Plätzen (3 %) liegen..

Die Angaben der Untersuchung des Eurobarometers analysierend stellt man fest, dass die angespanntesten Fahrer in Europa die Schweden (58 %) sind, gefolgt von den Deutschen (52 %) und den Holländern (42 %) folgen, während die Griechen mit 30 % im Mittelfeld der Tabelle rangieren. Laut der Untersuchung erwies sich aber auch, dass jeder zweite Grieche (50 %) gefährlich fährt, wobei Italiener mit 44 % und Franzosen mit 40 % folgen. Am wenigsten gefährlich fahren mit einem Anteil von 11 % die Schweden.

Was schließlich das Verantwortungsbewusstsein während der Dauer des Fahrens betrifft, sind (im Verhältnis zu den höheren Quoten der europäischen Fahrer) „nur“ 36 % der schwedischen Fahrer verantwortungslos und bringen ihr Leben in Gefahr, während Polen (68 %) und Griechen (58 %) auf den ersten Rängen der Verantwortungslosigkeit in Erscheinung treten.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Kommentare sind geschlossen