Neonazis in Griechenland sprechen von Bürgerkrieg

19. Oktober 2012 / Aktualisiert: 10. August 2020 / Aufrufe: 1.142

Ein Abgeordneter der rechtsextremistischen Chrysi Avgi erklärte gegenüber dem BBC unverblümt, in Griechenland sei ein Bürgerkrieg im Gange.

Unser Land befindet sich in einem Bürgerkrieg„, erklärte vor der Kamera des BBC der Abgeordnete der rechtsextremistischen Partei „Chrysi Avgi“ (Goldene Morgenröte), Ilias Panagiotaros, und merkte an, auf der einen Seite stehen die griechischen Nationalisten, die ihr Land so haben wollen wie es früher war, und auf der anderen Seite „die illegalen Immigranten, Anarchisten und all jene, die viele Male die Stadt Athen zerstört haben„.

Der Reporter des Senders notiert, dass Kommentare wie diese in Griechenland häufig erklingen, sie jedoch nunmehr angesichts der Tatsache offiziellen Charakter haben, dass gemäß dem Ergebnis der Parlamentswahlen im Juni 2012 Ilias Panagiotaros einer der 19 Abgeordneten der rechtsradikalen Partei ist, die in das griechische Parlament einzogen.

In der selben Reportage des BBC erinnerte der Journalist des britischen TV-Netzes an die jüngsten Geschehnisse, die sich in etlichen Gebieten Griechenlands ereignen, mit Abgeordneten und Anhängern der Chrysi Avgi als Protagonisten und den Vorfällen am Theater „Chytirio“ als besonders bezeichnend.

Wie der Journalist in Erinnerung ruft, betreibt Ilias Panagiotaros ein Ladengeschäft mit Vermummungs- und Tarnartikeln, Masken usw., in dem laut dem selbigen Abgeordneten etliche Polizeibeamten einkaufen. „Wir haben wenigstens 50% – 60% der Polizisten auf unserer Seite. Immer mehr schließen sich uns an.

(Quelle: in.gr)

  1. Bisher keine Kommentare
Kommentare sind geschlossen