Archiv

Artikel Tagged ‘sozialisierung’

Griechenlands Unternehmer müssen wirkliche Kapitalisten werden

1. Oktober 2019 / Aufrufe: 466 2 Kommentare

Unter Griechenlands Unternehmern herrscht nach wie vor die Mentalität vor, Verluste sozialisieren und Gewinne privatisieren zu können.

Griechenlands Unternehmer aller Branchen haben zu lernen, nicht jedes Mal, wenn das von ihnen eingegangene unternehmerische Risiko nicht „aufgeht“, die Sozialisierung ihrer Verluste auf Kosten der Steuerzahler zu verlangen.

Der Zusammenbruch der Thomas Cook und die Weise, auf welche die in Griechenland Involvierten reagierten, bietet eine erstklassige Gelegenheit, dass sich alle (Regierung, Hoteliers und andere) selbst im Spiegel betrachten und diverse nützliche Rückschlüsse ziehen.

Lassen wir uns mit den Regierungen beginnen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Verschuldung überstieg 345 Mrd Euro

19. August 2018 / Aufrufe: 418 Kommentare ausgeschaltet

Ende des zweiten Halbjahrs wurde Griechenlands Verschuldung auf 345 Milliarden Euro beziffert und der Druck auf die griechischen Staatsanleihen setzt sich fort.

Nach den zwischenzeitlich gefassten Beschlüssen der Eurogruppe mag der Bericht über die Verschuldung Griechenlands für das erste Halbjahr 2018 mittlerweile „altbacken“ sein, jedenfalls zeigt er, dass sie bereits vor der Freigabe der letzten Tranche von 15 Mrd. Euro die Summe von 345 Mrd. Euro überstiegen hatte.

Ein weiteres interessantes Element ist, dass die staatliche Rechnungszentrale, noch bevor sie die entsprechend zweckgebundenen 9,5 Mrd. aus der letzten Tranche des ESM erhielt, schon eine Liquiditätsrücklage von 13,083 Mrd. Euro gebildet hatte – und zwar in einem Moment, wo die staatlichen Verbindlichkeiten betreffenden Zahlungen (an den privaten Sektor) „gebremst“ wurden und ihre Begleichung mittlerweile auf Ende des Jahres 2018 verschoben worden ist.
Gesamten Artikel lesen »