Verarmung als Wahlprogramm in Griechenland

20. Januar 2018 / Aufrufe: 2 Keine Kommentare

Die Verarmung der Bevölkerung Griechenlands scheint ein wesentliches Element der Wahlplanung der SYRIZA zu sein.

Damit in Griechenland das sogenannte „klassenbezogene Vorzeichen“ verstärkt und die Beihilfen- und Wahlplanung des Maximou (sprich der Regierungszentrale) Praxis wird, muss eine Politik fortgesetzt werden, die immer ärmere und zugleich auch gegenüber dem Populismus und der Demagogie immer anfälligere Bürger erfordert.

2018 wird ein Jahr der Beschleunigung und der Vertiefung unserer politischer Ansichten und Initiativen sein, ein Jahr, in dem wir unser klassenbezogenes Vorzeichen und unsere politische Orientierung noch klarer machen können„, erklärte Premierminister Alexis Tsipras bei der ersten Kabinettsitzung des Jahres 2018 und gab die Position der Regierung für das neue Jahr vor.
Gesamten Artikel lesen »

Bis zu 4 Euro „Aufenthaltssteuer“ in Griechenland

19. Januar 2018 / Aufrufe: 479 Keine Kommentare

Touristen und Urlauber müssen in Griechenland seit Anfang 2018 eine ab 50 Cent bis zu 4 Euro betragende Übernachtungsgebühr entrichten.

Das griechische Finanzministerium reichte im Parlament eine Novelle in Zusammenhang mit der in Griechenland seit 2018 für Hotel- und Fremdenzimmer zu entrichtenden Aufenthaltsabgabe bzw. Übernachtungsgebühr ein.

In der Novelle wird bestimmt, dass die sogenannte „Aufenthaltssteuer“ in jedem Fall den sich in einer Hotelunterkunft, einem (Fremden-) Zimmer oder einer (Ferien-) Wohnung Untergebrachten (Anmerkung: also nicht das Unternehmen!) belastet und nach seinem Aufenthalt in der Unterkunft und vor seiner Abreise aus dieser unter Ausgabe eines einschlägigen Belegs erhoben wird.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Golden Boys träumen von ewiger Hegemonie

18. Januar 2018 / Aufrufe: 477 1 Kommentar

Rund zwei Drittel der Führungskräfte großer griechischer Unternehmen wollen, das Griechenland weiterhin unter strenger Beaufsichtigung seiner Gläubiger bleibt.

Noch härter als die Troika zeigen sich die sogenannten Golden Boys der griechischen Unternehmen, die in ihrer überwältigenden Mehrheit wollen, dass Griechenland auch nach dem Auslaufen des dritten Memorandums im August 2018 unter strenger Beaufsichtigung bleibt!

Wie aus der letzten Quartalsuntersuchung der Association Of Chief Executive Officers (ACEO) hervorgeht, sprechen sich 65% der geschäftsführenden Vorstände der griechischen Unternehmen für den Verbleib des Landes unter Umständen einer Beaufsichtigung durch seine Gläubiger aus.
Gesamten Artikel lesen »

Befreiung von Gemeindegebühren in Griechenland

17. Januar 2018 / Aufrufe: 287 Keine Kommentare

Gemäß einer klaren gesetzlichen Bestimmungen sind in Griechenland nicht genutzte und von der Stromversorgung getrennte Immobilien von den Gemeindegebühren zu befreien.

Der sogenannte „Ombudsmann des Bürgers“ (Synigoros tou Politi / StP) in Griechenland merkt in einer von ihm ausgegebenen Informationsmitteilung an, dass das Gesetz explizit eine Befreiung nicht genutzter und nicht mit elektrischem Strom versorgter Immobilien von den Gemeindegebühren vorsieht.

Der StP fordert alle Gemeinden und Kommunen auf, „in Fällen der Einreichung der vorgesehenen rechtsverbindlichen Erklärung zu einem späteren als dem Zeitpunkt der Unterbrechung der Stromversorgung einheitlich und korrekt die Bestimmung des Artikels 5 des Gesetzes 3345/2005 anzuwenden und keine rückwirkenden Gemeindegebühren auf Immobilien zu erheben, die nicht genutzt und nicht mit elektrischen Strom versorgt werden„.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland ist für Amerikaner sicher

16. Januar 2018 / Aufrufe: 369 1 Kommentar

Laut dem State Department zählt Griechenland zu den Ländern mit dem geringsten Sicherheitsrisiko für amerikanische Reisende.

Das neue „Reisehinweisprogramm“ des State Departments ordnet Griechenland dem Niveau 1, also der Kategorie von Ländern mit dem niedrigsten Risiko für die Sicherheit der amerikanischen Reisenden zu.

Dieses jüngst begonnene neue „Reiseprogramm“ der USA substituiert die etablierten Reisewarnungen und außerordentlichen Reiseinformationen und hat zum Ziel, den amerikanischen Reisenden klare, rechtzeitige und zuverlässige Informationen über die weltweite Sicherheitslage zu bieten.
Gesamten Artikel lesen »

Sorge um türkische Offiziere in Griechenland

15. Januar 2018 / Aufrufe: 236 Keine Kommentare

Die Athener Anwaltskammer bringt ihre heftige Beunruhigung bezüglich der seit Sommer 2016 in Griechenland befindlichen 8 türkischen Militärs zum Ausdruck.

Die Rechtsanwaltskammer (RAK) Athen bringt ihre heftige Beunruhigung über die Entwicklung in der Sache des Antrags auf Gewährung internationalen Schutzes (sprich politischen Asyls) für die 8 türkischen Militärs zum Ausdruck, die sich nach dem gescheiterten Putsch im Nachbarland im Juni 2016 nach Alexandroupolis geflüchtet hatten und seitdem in Griechenland in „Verwaltungsarrest“ befinden.

Zur Erinnerung sei speziell auf die Artikel Türkische Putschisten bescheren Griechenland die … Arschkarte und Griechenland gewährt türkischem Offizier Asyl sowie auch die jeweils weiterführend verlinkten Beiträge verwiesen.
Gesamten Artikel lesen »

Mit Tsipras wurde für Griechenland alles leichter

14. Januar 2018 / Aufrufe: 718 2 Kommentare

Laut Jeroen Dijsselbloem wurde für Griechenland mit Premierminister Tsipras und Finanzminister Tsakalotos alles leichter.

Nunmehr befreit und den Titel des Eurogruppen-Chefs abgeworfen habend sprach Jeroen Dijsselbloem in einem Interview an die Financial Times über alles und jeden und erklärte dabei unter anderem:

Für Griechenland wurde alles leichter. Premierminister Alexis Tsipras und natürlich der heutige Finanzminister Evklidis Tsakalotos haben ihr Verhältnis zu den europäischen Partnern völlig geändert. Seitdem war fast alles leichter, es ist eine ganz andere Lage.
Gesamten Artikel lesen »

Stromdiebstahl in Griechenland tangiert 10 Prozent

13. Januar 2018 / Aufrufe: 379 Keine Kommentare

Schätzungen zufolge tangiert in Griechenland der Stromdiebstahl 10 Prozent des Gesamtverbrauchs elektrischer Energie.

In Griechenland wird der Stromdiebstahl auf einen sogar bis zu zweistelligen Prozentsatz veranschlagt und tangiert laut dem Vorsitzenden der Gewerkschaftsorganisation GENOP DEI, Giorgos Adamidis, schätzungsweise 10% des landesweiten Gesamtverbrauchs.

In einer Sendung des Radiosenders „Praktorio 104,9 FM“ der Athener – Makedonischen Nachrichtenagentur (ANA-MNA) sprechend äußerte Herr Adamidis die Einschätzung, dass das Problem in einen gewissen Grad „mit der Installation der sogenannten ‚intelligenten‘ Stromzähler gelöst werden wird„, allerdings verzögern sich Anschaffung und Installation der besagten Zähler, da die Öffentliche Elektrizitätsgesellschaft (DEI) sich „seit sechs, sieben Jahren mit den Beschwerden beim Obersten Verwaltungsgerichtshof fertigzuwerden“ bemühe.
Gesamten Artikel lesen »

Warum Griechenland bei Privatisierungen scheitert

12. Januar 2018 / Aufrufe: 811 1 Kommentar

Den utopischen Vorgaben des ersten Memorandums zufolge hätte Griechenland ab 2011 bis einschließlich 2015 rund 50 Milliarden Euro aus Privatisierungen einnehmen sollen.

Die Einnahmen Griechenlands aus den sogenannten Privatisierungen werden für 2018 auf 2,74 Mrd. Euro veranschlagt, das Wahrscheinlichste ist jedoch, dass (auch) dieses Ziel nicht erreicht werden wird.

Seit den im Jahr 2011 auf (Anmerkung: schon damals absolut utopische) 50 Mrd. Euro veranschlagten Schätzungen bzw. Einnahmen wiederholen sich die Fehler bis heute.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Politik der Beihilfen ist eine Armutsfalle

11. Januar 2018 / Aufrufe: 528 Keine Kommentare

Die von der Regierung Griechenlands praktizierte Politik der Beihilfen ist eine Armutsfalle und wird zum Gegenanreiz für Arbeit.

Die Regierung Griechenlands „gewöhnt“ die Bürger an eine Beihilfen- und Sozialpolitik, die bereits ernsthafte Verzerrungen auf dem Arbeitsmarkt schafft.

Ein Artikel der Zeitung Kathimerini beschreibt das griechische Paradoxon, dass griechische Arbeitsnehmer Lohnerhöhungen ablehnen, weil sich ihr Einkommen verringern wird, indem sie die bezogenen Beihilfen verlieren.
Gesamten Artikel lesen »