Beginn des Schuljahrs 2017 – 2018 in Griechenland

21. August 2017 / Aufrufe: 1 Keine Kommentare

In Griechenland wurden per Präsidialerlass Beginn und Dauer des neuen Schuljahrs sowie auch diverse einschlägige Regelungen bekannt gemacht.

Ein bezüglich des Betriebs der Vorschulen und Grundschulen in Griechenland ab dem kommenden Schuljahr 2017 – 2018 ergangener Präsidialerlass machte bekannt, wann die Schulen nach den Sommerferien 2017 öffnen werden.

Gemäß dem neuen Präsidialerlass bezüglich der Vorschulen („νηπιαγωγεία“) und Hauptschulen ist das Schuljahr eine Periode, die am 01 September beginnt und am 31 August des Folgejahres endet.
Gesamten Artikel lesen »

Erdogan „staucht“ Gabriel zusammen

20. August 2017 / Aufrufe: 586 2 Kommentare

Sultan Erdogan rief den deutschen Außenminister Gabriel auf, seine Grenzen zu erkennen.

Nachdem der bundesdeutsche Außenminister und damit Leiter der deutschen Diplomatie Sigmar Gabriel die „Einmischung“ des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan in die deutschen Bundestagswahlen moniert hatte, ermahnte ihn der durchgeknallte Sultan, „seine Grenzen zu beachten„.
Gesamten Artikel lesen »

Kategorien: Politik
Tags: , ,

Griechenland bildet „Rücklagen“

19. August 2017 / Aufrufe: 259 Keine Kommentare

In Umsetzung eines entsprechenden Beschlusses der Eurogruppe legt Griechenland ein Liquiditätspolster für den Schuldendienst an.

Angesichts des nahenden Endes des (aktuellen) Memorandums wird bei bei der Griechischen (Zentral-) Bank (TtE) ein Sonderkonto eingerichtet, auf dem die Gelder für die Schaffung einer „Rücklage“ des griechischen Fiskus gesammelt werden, die ausschließlich für die Tilgung der Verschuldung Griechenlands verwendet werden sollen.

Den im Regierungsanzeiger (FEK) veröffentlichten einschlägigen Beschluss unterzeichnete der stellvertretende Finanzminister Giorgos Chouliarakis.
Gesamten Artikel lesen »

Rentner bluten für Griechenland

18. August 2017 / Aufrufe: 793 1 Kommentar

Die Rentner sind die großen Verlierer der katastrophalen Krise in Griechenland.

Eine Reportage der Sächsischen Zeitung berichtet über die großen Opfer der griechischen Krise, nämlich die Rentner, die ihre Bezüge um bis zu 55% sinken sahen.

Und es wird weitergehen, da spätestens ab Anfang 2019 erfolgende erneute Kürzungen der Renten in Griechenland bereits gesetzlich beschlossen worden sind.
Gesamten Artikel lesen »

Noch mehr Touristen? Nein, danke!

17. August 2017 / Aufrufe: 1.325 3 Kommentare

Der Tourismus mag Griechenlands Schwerindustrie darstellen, jedoch werden zunehmend Stimmen laut, die vor den negativen Auswirkungen des Massentourismus warnen.

In Barcelona und Venedig fordern die Einheimischen mittlerweile die Touristen auf, aus ihren Städten zu verschwinden. Welche ist die Lage in Griechenland? In Kavos auf Korfu und in Malia auf Kreta wurde bereits gesagt „es reicht!„. Ist es jedoch möglicherweise schon zu spät?

Tourismus-Phobie“ (tourism-phobia) ist möglicherweise das Wort des diesjährigen Sommers. Die Einwohner vieler europäischer Städte sind vielleicht zum ersten Mal dermaßen bereit, an Demonstrationen, Versammlungen und Aktionen gegen den Massentourismus teilzunehmen, der ihnen zufolge „unsere Städte zerstört„.
Gesamten Artikel lesen »

Privatisierungen in Griechenland im Krebsgang

16. August 2017 / Aufrufe: 554 3 Kommentare

Die verlangten Privatisierungen in Griechenland schreiten zum Verdruss der Gläubiger des Landes im Schneckentempo voran.

Das Programm der Privatisierungen in Griechenland ist seit geraumer Zeit „auf Eis“ liegen geblieben, was sich auch aus dem Verlauf der Haushaltseinnahmen bestätigt.

Der Weg der Privatisierungen bleibt trotz des Umstands „unwegsam“, dass neue Ausschreibungen erfolgt sind – die jedoch seit Monaten „eingefroren“ worden sind und deren Vollendung sich im „Krebsgang“ bewegt. Das Programm ist steckengeblieben und die Gläubiger Griechenlands verlangen mit Nachdruck seine Vollendung.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland altert und schrumpft

15. August 2017 / Aufrufe: 519 Keine Kommentare

Einer schockierenden Studie zufolge wird Griechenlands Bevölkerung bis 2050 auf unter 9 Millionen Menschen gesunken und noch mehr überaltert sein.

Wegen der negativen demographischen Entwicklungen in Griechenland wird die Bevölkerung des Landes bis Mitte dieses Jahrhunderts einen kontinuierlich abnehmenden Verlauf verfolgen.

Dies prognostiziert eine Studie des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung, die allgemein die demographische Zukunft Europas analysiert und gemischte Tendenzen aufzeigt – sowohl positive als auch negative.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland führt Abgabe auf Plastiktüten ein

14. August 2017 / Aufrufe: 395 1 Kommentar

Auf Einwegtüten aus Plastik soll in Griechenland ab 2018 eine Gebühr von 3 Cent und ab 2019 von 7 Cent erhoben werden.

Gemäß einem im Regierungsanzeiger publizierten gemeinsamen Ministerialbeschluss (KYA) wird in Griechenland ab dem 01.01.2018 auf alle dünnen Einwegplastiktüten (mit einer Stärke von 0 – 50 µm) eine Gebühr „abgeltenden Charakters“ festgesetzt.

Von der Gebühr ausgenommen sind die Plastik-Tragetaschen mit einer Stärke von unter 15 µm, die aus hygienischen Gründen erforderlich sind oder als Erstverpackung für lose Lebensmittel bereitgestellt werden. Ebenfalls ausgenommen sind auch die Plastiktüten, die von Kiosken und im sogenannten „nicht stationären Handel“ ausgegeben werden.
Gesamten Artikel lesen »

Finanzbeamte in Griechenland ohne E-Mail

13. August 2017 / Aufrufe: 457 Keine Kommentare

Die Beamten eines zentralen Finanzamts in Athen verfügen weder über elektronische Mailaccounts noch über WiFi.

In der Epoche der digitalen Umgestaltung und Neuorganisation des öffentlichen Sektors verfügt in Griechenland ein zentrales Finanzamt in der Stadtgemeinde Athen über nur ein einziges (!) E-Mailkonto.

Wie eine Beamtin der besagten öffentlichen Finanzbehörde (DOY) gegenüber Insider.gr monierte, verfügt nur das Sekretariat über einen E-Mailaccount, während die übrigen Finanzbeamten keinen Zugang zu elektronischer Post, aber auch keinen drahtlosen Netzzugang (WiFi) haben.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Bürger bunkern wieder Matratzengeld

12. August 2017 / Aufrufe: 714 Keine Kommentare

Der Orkan der Kontopfändungen in Griechenland hat zur Folge, dass viele Steuerpflichtige ihr Geld wieder von den Banken abziehen und unter der Matratze verstecken.

Aus Angst vor dem … Sturmangriff des Finanzamts auf ihre Sparkonten sputen sich in Griechenland die Steuerpflichtigen, ihr Geld von den Banken abzuziehen.

Bis vor wenigen Jahren wendeten dagegen in Griechenland die Sparer den Bankeinlagen den Rücken rein aus Reaktion auf das Umfeld der Ungewissheit zu, das sich auf politischer und wirtschaftlicher Ebene gestaltet hatte.
Gesamten Artikel lesen »