Griechenlands Steuerfahnder lauern Airnbn-Vermietern auf

20. April 2018 / Aufrufe: 374 Keine Kommentare

Eigentümer über Plattformen wie Airbnb zur Vermietung ausgelobter Immobilien in Griechenland geraten zunehmend ins Visier der Steuerfahndung.

Das Finanzamt in Griechenland hat einen … „Schnellverfahrens-Mechanismus“ angelegt um Steuerpflichtige zu „erwischen“, die Wohnungen mittels der elektronischen Plattform Airbnb vermieten, die Mieteinnahmen jedoch nicht in ihrer Steuererklärung deklarieren.

In einem Pilot-Betrieb des Mechanismus sind bereits die ersten Eigentümer, die Immobilien mittels der elektronischen Sharing-Plattform vermieteten, ausfindig gemacht worden, und die meisten von ihnen sputeten sich freiwillig, in ergänzenden Steuererklärungen die eingenommenen Mietzahlungen zu deklarieren und die entsprechende Einkommensteuer (nebst den fallweise fälligen Strafgeldern Zuschlägen) zu zahlen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland hatte 2017 über 30 Millionen Besucher

19. April 2018 / Aufrufe: 224 Keine Kommentare

Griechenland verzeichnete 2017 über 30 Millionen Besucher, während die Einnahmen aus dem Tourismus 14,6 Milliarden Euro überstiegen.

Griechenlands Einnahmen aus dem Tourismus überstiegen 2017 die Summe von 14,6 Mrd. Euro und verzeichneten damit im Vergleich zu 2016 einen Anstieg um 10,8%. Den Angaben der Griechischen Bank zufolge reflektiert diese Entwicklung den Anstieg des eintreffenden touristischen Verkehrs, der um 7,4% zunahm und 30,1 Mio. Touristen tangierte.

Spezieller stieg der touristische Verkehr über Flughäfen um 9,9% und über Straßen- / Landstationen um 8,7% an. Zur Gestaltung des Reiseverkehrs trugen die Länder der EU-28 mit einem Anteil von 61,6% und die Länder außerhalb der EU-28 mit einem Anteil von 28,6% bei.
Gesamten Artikel lesen »

Frankreich will Griechenland gegen Türkei unterstützen

18. April 2018 / Aufrufe: 941 3 Kommentare

Laut Emmanuel Macron wird Frankreich Griechenland beistehen, falls es von der Türkei bedroht werden sollte.

Frankreich zeigt bei der Verteidigung Griechenlands seine Solidarität„, betonte der französische Präsident Emmanuel Macron auf eine Intervention des griechischen Europa-Abgeordneten Notis Marias antwortend, der fragte, ob von Seite Frankreichs eine verbindliche Zusage bezüglich des Schutzes der griechisch-europäischen Grenzen angesichts der seitens der Türkei erfolgenden regelmäßigen Verletzungen vorgesehen sei.

Wie Emmanual Macron anmerkte, stehe in dem Thema der Verteidigung eines jeden Landes, wenn dieses bedroht wird, „die Position Frankreichs fest: Frankreich steht Mitgliedstaaten bei, wenn ihre Souveränität bedroht wird„.
Gesamten Artikel lesen »

Armut und mangelnde medizinische Versorgung in Griechenland

17. April 2018 / Aufrufe: 659 1 Kommentar

Immer mehr Bürger in Griechenland vermögen Bedürfnisse medizinischer Versorgung nicht mehr zu decken.

In einem jüngeren Bericht des Statistischen Amts der Europäischen Union (Eurostat) liegt Griechenland zusammen mit Estland bei der Deckung der Gesundheitsversorgungsbedürfnisse der Bürger auf dem letzten Rang in Europa.

Dies ist die Folge der Armut, die mittlerweile das grundlegende Charakteristikum der griechischen Gesellschaft darstellt.
Gesamten Artikel lesen »

NATO lässt Griechenland im Regen stehen

16. April 2018 / Aufrufe: 738 2 Kommentare

Laut Jens Stoltenberg sind die Differenzen zwischen Griechenland und der Türkei kein Thema der NATO.

Jens Stoltenberg, Generalsekretär der sogenannten „Organisation des Nordatlantikvertrags“ (NATO), erklärte in einem an die türkische Nachrichtenagentur Anadolu gegebenen Interview, es liege nicht in den Absichten der NATO, sich in die Differenzen zwischen Griechenland und der Türkei einzumischen oder eine aktivere Rolle in deren Lösung anzunehmen.

Es handelt sich um ein Thema, das zwischen Türkei und Griechenland beigelegt werden muss„, erklärte der Generalsekretär der Allianz.
Gesamten Artikel lesen »

Neue Senkung der Sparzinsen in Griechenland

15. April 2018 / Aufrufe: 449 Keine Kommentare

Die Piräus Bank in Griechenland wird ab Juni 2018 erneut die Zinsen für Guthaben und Spareinlagen senken und damit für das ganze Banksystem sozusagen als Pilot fungieren.

Griechenlands „systemische“ Banken werden im kommenden Zeitraum in einen neuen Zyklus der Senkung der Guthabenzinsen eintreten und die Renditen noch mehr komprimieren.

Es wird erwartet, dass die Angleichungen die Zinssätze sowohl der Sichteinlagen-Produkte (Sparbücher, Girokonten) als auch der Festgeldkonten betreffen werden.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland beteiligt sich nicht an Militäraktionen in Syrien

14. April 2018 / Aufrufe: 531 1 Kommentar

Laut Alexis Tsipras werden Griechenlands Streitkräfte sich an eventuellen militärischen Unternehmungen in Syrien nicht beteiligen.

Griechenlands Premierminister Alexis Tsipras hatte am Nachmittag des 13 April 2018 eine telefonische Unterredung mit Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron.

Die beiden Staatsführer diskutierten über die Stärkung der strategischen Kooperation Griechenlands und Frankreichs auf den Sektoren der Wirtschaft, Energie und Verteidigung. Ebenfalls erörterten sie die Entwicklungen in dem Thema Syriens, die europäisch-türkischen Beziehungen, das Zypern-Problem, aber auch die Benennung der FYROM.
Gesamten Artikel lesen »

EZB demontiert Mythos von Griechenlands Aufschwung

13. April 2018 / Aufrufe: 535 Keine Kommentare

Der Jahresbericht 2017 der EZB bringt den von der Regierung propagierten Mythos vom Wachstum in Griechenland zum Einsturz.

Den Mythos der griechischen Regierung von einer Rückkehr Griechenlands zum Wachstum zerstört der Jahresbericht der Europäischen Zentralbank (EZB) für 2017, der bestätigt, dass Griechenland noch einen weiten Weg vor sich hat um den durchschnittlichen Wachstumsrhythmus der Wirtschaften der Eurozone zu erreichen.

Detaillierter ergibt sich aus den Fakten der EZB, dass Griechenland 2017 das niedrigste Wachstum in der Eurozone hatte, nämlich 1,4% gegenüber dem Durchschnittswert von 2,3%. Und als ob dies noch nicht reichte, betrug das Pro-Kopf-BIP in Griechenland weniger als 2/3 des Durchschnittswerts der Eurozone, nämlich 19.900 Euro gegenüber 31.700 Euro.
Gesamten Artikel lesen »

Türkei ist größte Bedrohung für Griechenland

12. April 2018 / Aufrufe: 350 Keine Kommentare

Einer aktuellen Erhebung der ELIAMEP zufolge nehmen fast 6 von 10 Griechen an, Griechenland werde von einem anderen Land bedroht.

Den Ergebnissen der jüngsten Studie des „Programms für Südosteuropa“ der „Hellenischen Stiftung Europa- und Außenpolitik“ (ELIAMEP) mit Titel „What’s in a Name? Greek Public Attitudes towards the ‚Name Dispute‘ and the Former Yugoslav Republic of Macedonia in 2018“ zufolge nehmen ungefähr sechs von zehn Griechen an, es gebe ein Land, das Griechenland bedrohe, während nur einer von drei Befragten meint, eine solche Bedrohung existiere nicht.

Die Türkei sticht mit 50,5% als größte Bedrohung für Griechenland hervor, gefolgt von Deutschland mit 4,5% und der sogenannten „Ehemaligen Jugoslawischen Republik Makedonien“ (FYROM) mit gerade einmal 2,5%.
Gesamten Artikel lesen »

Kategorien: Politik
Tags: , , ,

Biologischer Tabakanbau in Griechenland

11. April 2018 / Aufrufe: 344 Keine Kommentare

In Griechenland wird eine Wende zum biologischen Anbau von Tabak forciert, der mittlerweile rund 500 Hektar umfasst.

Es war zu Beginn des 17. Jahrhunderts, als in Griechenland – anfänglich – im östlichen Makedonien systematisch mit dem Anbau von Tabak, sprich eines Produkts begonnen wurde, das einen Hauptpfeiler der griechischen Agrarwirtschaft darstellte und weiterhin darstellt.

Im weiteren Verlauf breitete der Anbau von Tabak sich auf das ganze Land aus, wobei sein Anbau außerordentliche Anpassungsmöglichkeiten sowohl an die pedologischen Bedingungen als auch die strukturellen Charakteristika des griechischen Bodens zeigte.
Gesamten Artikel lesen »