Archiv

Artikel Tagged ‘sachleistung’

Wer 2015 in Griechenland mehr Steuern zahlen wird

15. Oktober 2014 / Aufrufe: 4.632 3 Kommentare

Der Haushaltsplan 2015 in Griechenland sieht Steuermehreinnahmen von fast 2 Milliarden Euro vor, die speziell Steuerpflichtige mit geringen Einkommen belasten werden.

Der Haushaltsplan für 2015 mag keine neuen Steuerbeitreibungsmaßnahmen vorsehen und die ersten Steuerentlastungen bringen, hunderttausende Steuerpflichtige – hauptsächlich solche mit niedrigen Einkommen – werden jedoch aufgefordert sein, im kommenden Jahr mit der Bereinigung ihrer Steuererklärung mehr Steuern zu zahlen.

Arbeitnehmer, die ihr monatliches Einkommen mit Einkommen aus (meistens in einer unverhohlenen Scheinselbständigkeit ausgeübten) „freien“ Nebentätigkeiten (in Griechenland als Einkommen aus einem „Blokaki“ = „Quittungsblöckchen“ bezeichnet), Arbeitnehmer, die Sachleistungen erhalten, aber auch alle, die – wie beispielsweise Studenten – geringfügige Einkommen aus Gelegenheitsarbeit verdienen, werden sich 2015 mit einer höheren und nicht selten buchstäblich horrenden steuerlichen Belastung konfrontiert sehen.
Gesamten Artikel lesen »

Artikel weiterlesen: Seite 1 Seite 2

Endlich eine gerechte Steuererhöhung in Griechenland!

11. Oktober 2014 / Aktualisiert: 11. Oktober 2014 / Aufrufe: 878 Kommentare ausgeschaltet

Der Haushaltsentwurf 2015 in Griechenland sieht zusätzliche Steuern von 1,735 Mrd Euro vor, wozu auch die Besteuerung bisher steuerfreier Sachleistungen beitragen soll.

Bravo an Frau Katerina Savvaidou (Generalsekretärin für öffentliche Einnahmen des Finanzministeriums in Griechenland) und die „Stars“ ihres Stabes: Sie haben die Besteuerungsmaterie gefunden um unseren supereffizienten Staat zu finanzieren.

RÜCKWIRKEND (Achtung: rückwirkend!) ab dem 01-01-2014 werden für die Arbeitnehmer des privaten Sektors die Aufwendungen, welche die Firmen für Firmentelefone, die Benutzung von Firmenfahrzeugen, die Deckung der Aufwendungen für private Kindergärten usw. übernehmen, als Einkommen besteuert!
Gesamten Artikel lesen »

Besteuerungen von Sachleistungen in Griechenland ab 2015

17. Januar 2014 / Aufrufe: 724 Kommentare ausgeschaltet

Die geplante Besteuerung von Sachleistungen als Einkommen und der entsprechende Lohnsteuerabzug wird in Griechenland auf das Jahr 2015 verschoben.

Auf Beschluss des griechischen Finanzministeriums wird die steuerliche Behandlung den Wert von 300 Euro jährlich übersteigender Sachleistungen als Teil des steuerpflichtigen Einkommens der Steuerpflichtigen in Griechenland auf das Jahr 2015 verschoben.

Zu den Sachleistungen, die zukünftig dem steuerpflichtigen Einkommen hinzugerechnet und dem Lohnsteuerabzug unterliegen werden, zählen die Bereitstellung eines Fahrzeugs, Sachleistungen in Form eines Kredits, die Überlassung einer Wohnung usw.
Gesamten Artikel lesen »

Zahlung von Steuern in Griechenland auch in Sachwerten

6. Januar 2012 / Aktualisiert: 30. Juni 2013 / Aufrufe: 764 2 Kommentare

In Griechenland sollen Steuerzahler ihre Verbindlichkeiten an den Fiskus fortan auch mit der Überschreibung von Immobilien und dinglichen Rechten begleichen können.

Weiter führt das griechische Finanzministerium praktisch durch die „Hintertür“ sogenannte Sachkriterien bei der Steuerprüfung 800.000 Freiberufler und Gewerbetreibender ein und schreitet parallel auch zu Zahlungsregelungen mit „Mini“-Raten mit einem Plafond von monatlich 100 Euro für alle, die in bis zu 60 Raten fällige Verbindlichkeiten in Höhe von insgesamt von 42 Milliarden Euro an den Fiskus begleichen.

Diese Bestimmungen sind in dem Entwurf eines neuen Multi-Gesetzes aufgenommen wurden, der bei der Kabinettsitzung am 05. Januar 2012 zur Genehmigung vorgelegt wurde. Mit anderen Bestimmungen wird die Möglichkeit zur Begleichung der fälligen Verbindlichkeiten in „Sachleistungen“ für alle Steuerpflichtigen eingeführt, die zwar zu zahlen bereit sind, jedoch mangels Liquidität nicht zahlen können. Ihnen wird die Möglichkeit gegeben, Immobilien aus ihrem Besitz an den Fiskus abzutreten, um ihre fälligen Schulden „auszugleichen“.

Konkret umfasst das Multi-Gesetz unter anderem folgende Bestimmungen und Regelungen:
Gesamten Artikel lesen »