Archiv

Artikel Tagged ‘oecd’

Griechenland ist OECD-Champion bei Steuern

25. September 2016 / Aufrufe: 1.036 Kommentare ausgeschaltet

Laut einem Bericht der OECD ist Griechenland das einzige von 34 untersuchten Ländern, das 2015 die Besteuerung der Unternehmen erhöhte.

Griechenland war 2015 das einzige OECD-Land, dass zu einer Erhöhung der Besteuerung der Unternehmen schritt, und zwar zu einer Stunde, wo die allgemeine Tendenz weltweit dahin geht, der Besteuerung konjunkturelle Charakteristika zu verleihen.

Laut dem Bericht der OECD über die Steuerpolitik in der Periode der Krise (2010 – 2014) erhöhten die Länder in ihrer Mehrheit (untersucht werden 34 Länder) die Beststeuerung und konkret ihre Steuereinnahmen im Verhältnis zum BIP. Wie die griechische Zeitung Kathimerini schreibt, ergibt sich allerdings seit vergangenem Jahr, dass die OECD-Länder ihre Politik ändern und ihre Steuermaßnahmen nunmehr in die Richtung der Stärkung ihrer konjunkturellen Aussichten wenden.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland zählt zu den „schlausten“ Ländern der Welt

8. Dezember 2015 / Aufrufe: 1.714 2 Kommentare

Laut der OECD zählt Griechenland weltweit zu den zehn Ländern mit der höchsten Quote in Forschung und Entwicklung tätiger Wissenschaftler.

Griechenland mag in den letzten Jahren eine Hölle durchmachen, aus … wissenschaftlicher Seite mischt es jedoch im Spitzensegment mit! Dies geht zumindest aus der jährlichen Klassifizierung der OECD bezüglich der „intelligentesten“ Länder der Welt hervor, in der Griechenland auf Rang 6 liegt.

Griechenland befindet sich mit einer Quote von 26% auf dem sechsten Platz, und dies trotz der Tatsache, dass 2013 die staatlichen Aufwendungen für die Forschung auf 0,08% des BIP reduziert wurden, was einer der niedrigsten Prozentsätze in den sogenannten „entwickelten“ Ländern ist.

Die 10 „intelligentesten“ Länder der Welt

Die Untersuchung schlägt aber auch ein „Alarmglöckchen“, dass die Wissenschaftler-Quote in Griechenland gegenüber 2002 sank, als sie noch 28% betrug. Es sei angemerkt, dass die Liste der OECD die Länder auf Basis des größten Pro-Kopf-Anteils von Wissenschaftlern (in Wissenschaften wie Mathematik, Physik, Technologie und Maschinenbau) klassifiziert.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienAllgemein Tags: , ,

Griechenland ist Weltmeister der Steuererhöhungen

4. Dezember 2015 / Aufrufe: 560 Kommentare ausgeschaltet

Eine Studie der OECD zeigt Griechenland als weltweiten Champion der Steuererhöhungen in der Periode 2007 – 2014 auf.

Gemäß den Fakten des Berichts der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD’s Annual Revenue Statistics) erweist Griechenland sich als … Weltmeister auf Ebene der Erhöhung der steuerlichen Belastung in der Periode 2007 – 2014, wobei es einzig im vergangenen weltweit die „nur“ dritthöchste Anhebung verzeichnete.

Wie aus den Angaben des Berichts hervorgeht, stieg die steuerliche Belastung in Griechenland 2014 um 1,5 Prozentpunkte und erreichte 35,9% des BIP, gegenüber 34,4% im Jahr 2013. Diese Erhöhung war die drittgrößte unter den 34 OECD-Ländern, wobei nur Dänemark (3,3%) und Island (2,2%) noch höhere Anstiege verzeichneten.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland ist Champion bei arbeitslosen Akademikern

29. November 2015 / Aufrufe: 787 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland ist das OECD-Land mit den meisten arbeitslosen Akademikern!

Wie aus dem in dieser Woche an die Öffentlichkeit gegebenen Jahresbericht der OECD „Ein Blick auf die Bildung“ hervorgeht, „produziert“ Griechenland unter den Mitgliedsländern der Organisation die meisten arbeitslosen Akademiker.

Trotz der Tatsache, dass ein Studium mittlerweile kein sicheres Ticket für den Arbeitsmarkt mehr darstellt, fahren die Griechen jedoch darin fort, in die Bildung zu investieren. Laut den von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zusammengetragenen Daten hat Griechenland eine der höchsten Quoten an Absolventen des tertiären Bildungsbereichs.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland soll … „losen“ Schnaps verbieten

21. Juli 2015 / Aufrufe: 1.721 3 Kommentare

Die neue Toolbox der OECD für Griechenland sieht das Verbot des Vertriebs nicht konfektionierter Spirituosen wie speziell des weit verbreiteten Tsipouro vor.

Der von der OECD für Griechenland erstellte und der Führung des griechischen Finanzministeriums übergebene zweite sogenannte „Werkzeugkasten“ (Toolkit) für den Wettbewerbs umfasst Empfehlungen für die Bekämpfung der Schwarzhandels und die Stärkung des Wettbewerbs in den Zweigen der Spirituosen und Mineralölprodukte.

Insgesamt untersuchten die Gutachter der Organisation 482 gesetzliche Regelungen, welche die Funktion dieser Branchen sowie auch der Textilindustrie und maschinellen Ausrüstung regeln, auf welchen (beiden letzteren) Sektoren keine Wettbewerbshindernisse gefunden wurden. Die in der „Toolbox“ umfassten Empfehlungen sehen 82 Änderungen im Zweig der Spirituosen und 6 bei den Mineralölprodukten vor, die der griechischen Regierung unterbreitet wurden um die finalen Beschlüsse zu fassen.
Gesamten Artikel lesen »

Eigenes Dach in Griechenland „schwerer“ als in ganz Europa!

29. Oktober 2014 / Aufrufe: 2.144 2 Kommentare

Die steuerliche Belastung des eigenen Dachs über dem Kopf ist in Griechenland heftiger als in allen übrigen Ländern Europas.

Einheitliche Immobilienbesitz-Steuer (ENFIA), Außerordentliche Immobilien-Sonderabgabe (EETIDE / EETA), Immobiliensteuer (FAP) … – die Besteuerung der Immobilien in Griechenland hat sich in den letzten Jahren für den griechischen Steuerzahler zu einer unerträglichen Abzocke entwickelt.

Viele argumentieren, entsprechende Steuern werden auch in anderen Ländern der Europäischen Union erhoben, und der durchschnittliche Anteil, den die Besteuerung des Immobilienvermögens am BIP der OECD-Mitglieder ausmacht, entspreche 3% des BIP. Die Griechen sind nicht die einzigen europäischen Steuerzahler, die zu entsprechenden Zahlungen gezwungen werden. Allerdings führt eine Reihe von Charakteristika zu einer besonders hohen Belastung der griechischen Steuerzahler, wie sich aus den Daten zeigt, die sie mit anderen europäischen Steuerzahlern vergleichen.
Gesamten Artikel lesen »

Jedes dritte Kind in Griechenland ist übergewichtig

31. Mai 2014 / Aufrufe: 894 2 Kommentare

Laut einem aktuellen Bericht der OECD ist in Griechenland etwa jedes dritte Kind übergewichtig oder fettleibig.

Griechenland, Italien und die USA sind die OECD-Länder, in denen das größte Problem der Fettleibigkeit unter den Jungen und Mädchen existiert, da gemäß einem neuen Bericht der internationalen Organisation ungefähr eins von drei Kindern (ein Anteil von über 30%) übergewichtig oder fettleibig ist. Im Durchschnitt ist in den OECD-Ländern eins von fünf Kindern fettleibig, und die Organisation betont, dass mehr und harmonisiertere Bemühungen notwendig sind, um diesem Problem zu begegnen.

Der Bericht führt ebenfalls an, dass die meisten Menschen (über 50%) in den Ländern der OECD ein über dem Normalwert liegendes Gewicht haben, also übergewichtig oder fettleibig sind. Die Fettleibigkeit zeigt keine zurückgehende Tendenz und entwickelt sich – wie betont wird – zu einer Epidemie mit dramatischen sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen und macht so eine immer größere Anzahl von Menschen für chronische Erkrankungen wie Diabetes, Herzleiden und Krebs anfällig.
Gesamten Artikel lesen »

OECD macht Hoffnungen auf Wachstum in Griechenland zunichte

8. Mai 2014 / Aufrufe: 686 3 Kommentare

Die OECD sprengt die Einschätzungen Kommission und der griechischen Regierung über ein Wachstum in Griechenland praktisch in die Luft.

Der griechischen Regierung zum Trotz, die anlässlich des Gangs an die Finanzmärkte das Nahen des Wachstums ausposaunt, prognostiziert die OECD für Griechenland ein weiteres Jahr der Rezession, weitere Senkungen der Löhne und eine vernachlässigbare Deeskalation der Arbeitslosigkeit.

Die Einschätzungen der OECD bezüglich einer Rezession von 0,3% stehen in direktem Gegensatz zu denen der Kommission, welche auch die griechische Regierung adoptiert hat und von einem Wachstum von 0,6% im Jahr 2014 sprechen. Eine Rückkehr zum Wachstum prognostiziert die OECD für das Jahr 2015 und siedelt es bei 1,9% des BIP an, also ebenfalls erheblich niedriger als die Prognose des Finanzministeriums und der Kommission über 2,9% des BIP.
Gesamten Artikel lesen »

In Griechenland umgesetzte Austerität ist katastrophal

15. Februar 2014 / Aufrufe: 884 Kommentare ausgeschaltet

Die OECD gesteht ein, speziell auch in Bezug auf Griechenland falsche Einschätzungen und Prognosen über die Krise und deren Auswirkung angestellt zu haben.

In ihrem Bericht mit dem Titel „Die Prognosen des OECD während und nach der Wirtschaftskrise: Die Obduktion“ spricht die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) von falschen Berechnungen bezüglich der in Bezug auf die Entwicklung des Brutto-Inlandsprodukts (BIP) in ihren Mitgliedsländern.

Konkret gesteht die OECD ein, den Grad der Übertragung der Wirtschaftskrise falsch einschätzte zu haben, und merkt an, ihre Einschätzungen bezüglich des Wachstums in der Periode 2008 – 2012 waren nicht richtig.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienWirtschaft Tags: , ,

Löhne in Griechenland niedriger als 2000

1. Dezember 2013 / Aktualisiert: 21. Mai 2014 / Aufrufe: 1.190 1 Kommentar

Die Nettobezüge der meisten Arbeitnehmer in Griechenland haben nach den Angleichungen der letzten Jahre ein niedrigeres Niveau als im Jahr 2000 erreicht.

Wie in einem Artikel der „Kathimerini“ unter Berufung auf Daten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) berichtet wurde, sind in Griechenland in dem Zeitraum 2000 – 2012 die Bezüge um 1,7% gesunken.

Eine Ausnahme stellen die Beschäftigten des weiteren öffentlichen Sektors dar, die während der letzten vier Jahre Verluste verzeichnet haben mögen, jedoch sind ihre Bezüge von 2000 bis 2012 um 12,4% gestiegen. Daher erklärt sich auch der Druck der Troika auf eine radikale Umstrukturierung der öffentlichen Unternehmen und Träger (DEKO) und der öffentlichen juristischen Personen.
Gesamten Artikel lesen »