Archiv

Artikel Tagged ‘nationalstraßen’

Die gefährlichsten Abschnitte der Nationalstraßen in Griechenland

14. Januar 2010 / Aufrufe: 220 Kommentare ausgeschaltet

Die griechische Verkehrspolizei hat auf Basis der Unfallstatistik des Jahres 2009 einen Katalog der gefährlichsten Straßenabschnitte publiziert. Zu den unfallträchtigsten Streckenabschnitten zählen das „Hufeisen“ der Maliakos-Bucht im Gebiet bei Lamia, das Tempi-Tal bei Larissa und auf der Peleponnes die Strecken bei Kalogeriko, Magalopolis und Tsakonas.

Weiter aufgeführt werden die Straßenabschnitte und Strecken

  • Km 92 – 98 der Nationalstraße Athen – Lamia, von Yliki bis Akrefnio
  • Km 117 – 132 der Nationalstraße Athen – Lamia, von Martino bis zur Mautstelle Tragana
  • Km 216 – 260 der Nationalstraße Athen – Lamia, von Alamana bis Agion Theodoron
  • Nationalstraße Moudania – Kassandra – Potidea, gesamte Strecke
  • Nationalstraße Trikala – Kalampaka, gesamte Strecke
  • Km 183 – 196 der Nationalstraße Antirrio – Ioannina, von Panagia bis Chani Terovou
  • Km 119 – 127 (Menidi) der Nationalstraße Antirrio – Ioannina
  • Km 62 – 71 (Agrinio) der Nationalstraße Antirrio – Ioannina
  • Km 6 – 10 der Nationalstraße Antirriou – Ioannina
  • Km 155 – 185 der Nationalstraße Athen – Patra, von Akrata bis Kamares
  • Km 120 – 129 (Knoten Xylokastro) der Nationalstraße Athen – Patra
  • Km 105 (Knoten Nemea) der Nationalstraße Korinth – Tripolis
  • Km 123 (Knoten Sterna) der Nationalstraße Korinth – Tripolis
  • Km 48 (Kourtesi), Km 61 – 64 (Andravida) und Km 67 – 82 (Gastrouni – Amaliada) der Nationalstraße Patra – Pyrgos