Archiv

Artikel Tagged ‘hafenpolizei’

Immigrantenstrom nach Griechenland schwillt an

24. August 2014 / Aufrufe: 414 Keine Kommentare

Die Kräfte der Hafenpolizei in Griechenland retteten in der östlichen Ägäis innerhalb von 48 Stunden über 550 illegale Immigranten.

In Griechenland wird die Welle des Immigrantenstroms wegen der Entwicklungen im Mittleren Osten immer stärker. Allein innerhalb der letzten 48 Stunden (22/23 August 2014) wurden von der Hafenpolizei an den östlichen Seegrenzen des Landes wenigstens 553 Immigranten geborgen und auch sechs Schlepper verhaftet.

Höhere Amtsträger der Hafenpolizei erwarten, dass die Welle der über die östliche Ägäis einströmenden Immigranten weiter zunehmen wird, da die Situation im Irak, in Syrien, in Libyen und im Gazastreifen explosiv bleibt. Skrupellose Menschenhändler pferchen gegen fette Vergütungen Männer, Frauen und Kinder in morschen Kähnen zusammen, um sie in der Hoffnung auf ein besseres Leben über Griechenland nach Europa zu bringen.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienAllgemein Tags: ,

1 Tonne Marihuana in Griechenland beschlagnahmt

24. April 2012 / Aufrufe: 341 Keine Kommentare

In Griechenland wurde im Athener Stadtteil Voula über eine Tonne Marihuana gefunden  und beschlagnahmt.

Im Rahmen einer in Zusammenarbeit mit dem griechischen Geheimdienst (EYP) durchgeführten Großaktion zur Aushebung eines internationalen Drogenrings entdeckte die Hafenpolizei in einer Wohnung im Athener Stadtbezirk Voula mehr als eine Tonne Cannabis.

Insgesamt wurden 1.089 Kilo Cannabis, zwei Kühllastwagen, ein PKW und 100.000 Euro in bar gefunden und beschlagnahmt. Weiter wurden zwei Männer und eine Frau verhaftet, während in der selben Sache ebenfalls eine weitere Person beschuldigt wird, die wegen eines Verstoßes gegen das Drogengesetz in der Strafvollzugsanstalt der Insel Chios inhaftiert ist.

Die Festgenommenen hatten eine kriminelle Organisation gebildet und mit Schnellbooten große Mengen Marihuana nach Griechenland gebracht, die sie dann mit Kühlwagen, in denen spezielle Verstecke hergerichtet waren, in westeuropäische Länder verbrachten.

Einem der Verhafteten gelang es während der Aktion zunächst zu fliehen, indem er aus dem zweiten Stockwerk des Gebäudes sprang. Gegen Abend wurde er jedoch in einer Privatklinik im Stadtteil Glyfada ausfindig gemacht und festgenommen.

(Quellen: in.gr)

Segelschiff mit 60 Immigranten vor Agistri in Griechenland aufgelaufen

23. April 2012 / Aufrufe: 143 Keine Kommentare

In Griechenland lief am Morgen des 22 April 2012 im Saronischen Golf bei der Insel Angistri ein Segelschiff mit ungefähr 60 illegalen Immigranten an einer Felsküste auf.

Die illegalen Immigranten wurden von Kräften der Hafenpolizei eingesammelt, die von Einwohnern des Gebietes benachrichtigt worden war, und in ein Schulgebäude auf Angistri gebracht, wo sie mit Nahrung und Wasser versorgt wurden.

Der Kapitän des Schiffs konnte flüchten und wird von den Behörden gesucht.

(Quelle: in.gr)

Sicherheitsträger in Griechenland signalisieren SOS

11. Juni 2011 / Aufrufe: 663 4 Kommentare

Das Ministerium für Zivilschutz in Griechenland schlägt in einem internen Schreiben bezüglich der operativen Situation und Bereitschaft der staatlichen Sicherheitsträger Alarm.

Ein internes Brandschreiben des Ministeriums für Bürgerschutz (vormals Ministerium für öffentliche Ordnung) sendet einen dramatischen Hilferuf wegen der „Grenzsituation“ bei der Funktion der staatlichen Sicherheitsträger aus. In dem Schreiben wird der Mangel an Personal und Ausrüstung bei Polizei, Feuerwehr und Hafenpolizei wiedergegeben sowie der Anstieg der Kriminalität festgestellt und betont, dass die Schrumpfung der operativen Bereitschaft zu einem Sicherheitsvakuum führt, dessen Handhabung unmöglich sein wird.

Wie in dem nach Aufnahme der verzeichneten Probleme von Stabskräften der drei Sicherheitsträger verfassten Schreiben unterstrichen wird, droht das Moratorium Griechenland ohne Polizisten, Feuerwehrleute und Hafenpolizisten zu lassen. „Dies bedeutet in der Praxis, dass Polizei, Hafenpolizei und Feuerwehr – sowie vielleicht auch … Kriminelle, Küstenschifffahrt und Brände – von montags bis freitags Dienst und über das Wochenende frei haben werden„, wird charakteristisch betont.
Gesamten Artikel lesen »

Küstenwache soll illegale Einwanderung eindämmen

16. Oktober 2009 / Aufrufe: 70 Keine Kommentare

Nach einem mehrstündigen Arbeitstreffen mit der Führung der griechischen Hafenpolizei kündigte der Minister für Bürgerschutz Michalis Chrisochoidis eine grundlegende Modernisierung der Hafenpolizei an. Dem Treffen wohnte auch der Oberbefehlshaber der griechischen Polizei Vasilis Tsiatouras bei.

Seitens der Führung der Hafenpolizei wurde die Notwendigkeit der personellen und materiellen Modernisierung der Einheit betont, die sich fortan ausschließlich ihrem primären Aufgabenbereich widmen soll. Weiter wurde die Gründung einer Küstenwache angekündigt, in deren Zuständigkeit insbesondere die Bekämpfung der illegalen Einwanderung über den Seeweg nach Griechenland fallen wird. Der Minister Michalis Chrisochoidis betonte, dass die Regierung sowohl den unkontrollierten massenhaften Zustrom illegaler Einwanderer als auch die Händler menschlicher Seelen nicht mehr dulden wird.