Archiv

Artikel Tagged ‘fraport’

60000 Bewerbungen für 550 Stellen bei Fraport in Griechenland

22. November 2016 / Aufrufe: 650 1 Kommentar

Im Rahmen der Übernahme 14 peripherer Flughäfen in Griechenland will die Fraport zu 550 Einstellungen schreiten, für die bereits 60000 Bewerbungen eingereicht wurden.

Giorgos Vilos, Business Development Director bei der Fraport-Greece, betonte die Notwendigkeit, dass die Arbeiten am internationalen Flughafen „Makedonia“ der Stadt Thessaloniki in Nordgriechenland rechtzeitig vollendet werden und in diese Richtung alle involvierten Träger beitragen.

Es wird ein großes Problem entstehen, wenn inmitten der touristischen Sommerperiode noch Arbeiten ausgeführt werden„, meinte er gegenüber der griechischen Nachrichtenagentur ANA-MNA und bezog sich damit auf die für 2017 programmierten Arbeiten, die Wartung und Verstärkung der Pisten betreffen, und speziell jene, die am Schnittpunkt der Start- und Landebahnen erfolgen werden.
Gesamten Artikel lesen »

Fraport übernimmt Flughafen Thessaloniki in Griechenland

20. Dezember 2015 / Aufrufe: 1.317 1 Kommentar

Mit der Überlassung 14 peripherer Flughäfen in Griechenland übernimmt die Fraport auch den Flughafen in Thessaloniki, für den signifikante Erweiterungen vorgesehen sind.

Wie in Griechenland am 18 Dezember 2016 der Präsident des Fonds für die Verwertung privaten öffentlichen Vermögens bzw. sogenannten Privatisierungsfonds (TAIPED), Stergios Pitsiorlas, im Rahmen eines Informationstreffens in Thessaloniki auf Fragen von Journalisten antwortend bekannt gab, wird erwartet, dass – zumindest auf Basis der Bestimmungen in dem jüngst unterzeichneten Vertrag über die Überlassung des Nutzungsrechts an Thessalonikis Flughafen „Makedonia“ – bis 2020 die Anlagen für den Empfang und die Bedienung der Passagiere um 35.000 Quadratmeter bzw. 128% erweitert werden.

Ebenfalls ist die Fertigstellung einer Start- und Landebahn vorgesehen, die den Flughafen in Thessaloniki für Transatlantik-Flüge nutzbar machen soll, für die bisher nur der internationale Athener Flughafen „Eleftherios Venizelos“ geeignet ist.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland soll deutsche Tourismus-Kolonie werden

16. Dezember 2015 / Aufrufe: 1.919 9 Kommentare

Parteiführer Panagiotis Lafazanis moniert, Griechenland habe seine Flughäfen dem deutschen Staat geschenkt und soll zu einer touristischen Kolonie Deutschlands werden.

Griechenland verliert nicht nur seine Flughäfen, sondern wird auch in eine deutsche Tourismus-Kolonie umgewandelt„, merkt in einer Erklärung der Vorsitzende der Nationalen Einheit, Panagiotis Lafazanis, an und betont, „die Besiegelung der kolonialistischen Vereinbarung über die Überlassung unserer Flughäfen wird äußerst schwere politische und strafrechtliche Verantwortungen nach sich ziehen„.

(Ergänzend sei angemerkt, dass die umstrittene Vereinbarung vor einigen Tagen „offiziell fest gemacht“ wurde.)
Gesamten Artikel lesen »

Wahrheiten über Flughafen-Privatisierungen in Griechenland

7. Oktober 2015 / Aufrufe: 4.698 1 Kommentar

Lügen und Obsessionen bezüglich der 14 Provinzflughäfen in Griechenland, die im Rahmen der Privatisierungen der Fraport zur Nutzung überlassen werden.

Wir wissen, wie notwendig die ausländischen Investitionen in Griechenland sind. Jüngst erfuhren wir in den USA, dass auch der Premierminister die Notwendigkeit anerkennt und sich verpflichtet, vieles zu ändern, damit die griechische Wirtschaft das Vertrauen der internationalen Investoren erwirbt. In den kommenden Wochen werden wir aus der Weise seiner Handhabung der Privatisierungen erfahren, ob die fundamentale Wende stattgefunden hat. Seine eigene.

Lassen wir uns anlässlich der Diskussion zwischen Alexis Tsipras und Bill Clinton die Haltung der SYRIZA gegenüber einer ausländischen Investition betrachten, die bald wieder im Vordergrund der Bühne stehen wird: Als Opposition bekämpfte Herr Tsipras verbissen die Privatisierung der 14 peripheren Flughäfen. Als Premierminister fror er sie nach der „Neuverhandlung“ anfänglich ein und akzeptierte schließlich die Erfüllung der anfänglichen Überlassungsvereinbarung. Und wenige Tage später diffamierte er in dem letzten Interview seiner 1. Amtsperiode das Verfahren, indem er inkorrekte Angaben zitierte und unterminierte so das Werk seiner nächsten Regierung, die in zwei Monaten aufgefordert sein wird, die Zusagen von August 2015 umzusetzen.
Gesamten Artikel lesen »

Fraport „mauert“ in Griechenland

22. August 2015 / Aufrufe: 1.938 2 Kommentare

Nach der erzwungenen skandalösen Abtretung 14 peripherer Flughäfen in Griechenland scheint die deutsche Fraport AG nun aus sicherer Position mauern zu wollen.

Die SYRIZA-Regierung mag unter dem Druck der Gläubiger Griechenlands den Vertrag über die Abtretung 14 peripherer Flughäfen mit einer Verzögerung von vielen Monaten genehmigt haben, jedoch hängt die Vollendung der Privatisierung, aus der Einnahmen in Höhe von 1,234 Mrd. Euro erwartet werden, wegen nunmehr von Seite des deutschen Unternehmens erhobener Hindernisse in der Luft.

Es sei angemerkt, dass die Vollendung der noch unter der vorherigen Regierung unter Antonis Samaras erfolgten skandalösen Ausschreibung und Vereinbarung in dem neuen Memorandum als eine der obligatorischen Voraussetzung für den in Aussicht gestellten Abschluss einer Vereinbarung mit den „Institutionen“ festgeschrieben und am 14 August 2015 zu „Gesetz des Staates“ und publiziert wurde (Regierungsanzeiger A‘, Ausgabe Nr. 98, 17 August 2015).
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland-Krise bescherte Deutschland Milliarden-Profite

12. August 2015 / Aufrufe: 1.564 3 Kommentare

Laut dem Leibniz-Institut profitierte Deutschland wie nur wenige andere Staaten von der Krise im europäischen Süden und speziell in Griechenland.

Das Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung (IWH) betont in einer jüngst an die Öffentlichkeit gegebenen Untersuchung, dass Deutschland – das gegenüber Athen eine harte Linie einhält – signifikant von der wirtschaftlichen und finanziellen Krise Griechenlands profitiert hat.

Laut den Berechnungen des deutschen Instituts hat Deutschland seit dem Beginn der griechischen Krise im Jahr 2010 eine Einsparung fiskalischer Mittel in Höhe von ungefähr 100 Milliarden Euro bzw. mehr als 3% seines BIP realisieren können. „Diese Einsparungen übersteigen die Kosten der Krise sogar selbst auch dann, wenn Griechenland seine Schulden (in ihrer nominalen Höhe) nicht bezahlt„, schreiben die Ökonomen des Leibniz-Instituts und fahren fort: „Deutschland hat also auf jeden Fall von der Krise profitiert.
Gesamten Artikel lesen »

Provinzflughäfen in Griechenland werden unerschwinglich

8. Dezember 2014 / Aufrufe: 2.299 Kommentare ausgeschaltet

Die Privatisierung 14 peripherer Flughäfen in Griechenland wird zu Gettoisierungen und der Ausgrenzung der Bewohner abgelegener Inseln führen.

Anlässlich der Entwicklung der Ausschreibung über die auf 40 Jahre festgesetzte Abtretung der 14 peripheren Flughäfen Griechenlands, in deren Rahmen die deutsche FRAPORT AG – SILENTEL Ltd zum vorzuziehenden Investor erklärt wurde, spricht der Verband der Vereine der zivilen Luftfahrtbehörde (OSYPA) von einer angestrebten „Gettoisierung“ des griechischen Tourismus durch Firmen, Reisebüros und Fluggesellschaften Deutschlands.

Konkret geht es um die Flughäfen (Gruppe 1) Thessaloniki, Korfu, Chania, Kefalonia, Zante, Aktion und Kavala sowie die Flughäfen (Gruppe 2) auf den Inseln Rhodos, Kos, Samos Mytilini, Mykonos, Santorin und Skiathos.
Gesamten Artikel lesen »