Archiv

Artikel Tagged ‘einbruch’

Zunahme der Raubmorde in Griechenland um 50 Prozent

5. August 2012 / Aktualisiert: 01. Juli 2013 / Aufrufe: 4.580 2 Kommentare

Die aktuellen Daten der Polizei in Griechenland für das erste Halbjahr 2012 weisen einen Anstieg der Raubmorde um rund 50 Prozent aus.

Laut den statistischen Daten, welche jüngst die griechische Polizei (ELAS) präsentierte, hatte jeder dritte der im ersten Halbjahr im ganzen Land verübten Morden den Raub zum Motiv, während es parallel einen Anstieg der Raubüberfälle und Einbrüche in Wohnungen gab.

In der Bekanntmachung der ELAS wird ebenfalls betont, dass die anteilmäßige Beteiligung ausländischer Täter hauptsächlich bei den Mordverbrechen mit Raubmotiv sowie auch bei den Diebstählen – Einbrüchen im Verhältnis zu ihrem arithmetischen Anteil an der Bevölkerung überproportional hoch ist.
Gesamten Artikel lesen »

Verhaftung nach Vereitelung eines Diebstahls in Griechenland

5. Juni 2012 / Aufrufe: 322 1 Kommentar

In Griechenland wurde ein 84-jähriger Greis verhaftet, weil er mit zwei in die Luft abgegebenen Warnschüssen einen Einbruchsdiebstahl zu verhindern versucht hatte.

In Griechenland wurde ein 84-jähriger Mann wegen gemäß dem Waffengesetz „zielloser Schüsse“ verhaftet, nachdem er durch zwei in die Luft abgegebene Gewehrschüsse zwei Einbrecher davon abgehalten hatte, den von ihnen beabsichtigten Diebstahl zu begehen.

Konkret waren am vergangenen Samstag (02 Juni 2012) zwei Männer im Alter von 33 und 43 Jahren auf das Gelände einer Konditorei-Firma in dem Ort Dimini / Magnesien eingedrungen und waren im Begriff, gemeinsam Elektrogeräte im Gesamtwert von 1.000 Euro zu entwenden. Sie wurden jedoch von einem greisen Anwohner bemerkt, der sie aufforderte, von ihrem Vorhaben abzulassen. Die Einbrecher griffen den alten Mann verbal an, woraufhin dieser aus seinem Jagdgewehr zwei Schüsse in die Luft abgab, um die Täter einzuschüchtern.

Bezeichnenderweise nahm die inzwischen alarmierte Polizei schließlich nicht nur die beiden dingfest gemachten Einbrecher fest, sondern verhaftete parallel auch den 84-jährigen Greis und überstellte alle Festgenommenen an den Strafrichter in Volos.

(Quellen: Zougla.gr)

Einbrecher griffen Polizisten auf Rhodos in Griechenland an

27. März 2012 / Aufrufe: 280 Keine Kommentare

Zwei Algerier versuchten – allerdings erfolglos – sich auf der Insel Rhodos in Griechenland durch einen tätlichen Angriff auf Polizeibeamte ihrer Verhaftung zu entziehen.

Besonders stark schienen sich zwei Ausländer zu fühlen, die in Rhodos von Männern der Spezialeinheit O.P.K.E. (Einheit für Bewachung und Verbrechensverfolgung) zu einer Kontrolle angehalten wurden. In dem Versuch, sich ihrer Verhaftung zu entziehen, griffen die Verdächtigen – die sich schließlich als Einbrecher erwiesen – die Polizeibeamten an. Die beiden Algerier im Alter von 26 und 33 Jahren wurden jedoch schließlich trotz ihres Widerstandes festgenommen und auf das Revier der Kriminalpolizei Rhodos gebracht.

Nachdem herausgefunden wurde, dass die beiden Männer in einem Zimmer eines Hotels der Stadt wohnten, schritten die Polizeibeamten zu einer Durchsuchung des Hotelzimmers und fanden es voll von … Kleidungsstücken, die sogar noch die Etiketten trugen.

Wie sich erwies, waren die beiden Ausländer in den letzten fünf Monaten in wenigstens vier Bekleidungsgeschäfte in der Stadt Rhodos eingebrochen! Das Diebesgut wurde an die Eigentümer zurück gegeben, jedoch werden die Ermittlungen fortgeführt um festzustellen, ob die Täter auch andere Diebstähle auf der Insel verübt haben.

(Quelle: Proto Thema)

Serieneinbrecher in Griechenland festgenommen

26. März 2012 / Aufrufe: 189 Keine Kommentare

Auf der Insel Chios in Griechenland nahmen Polizeibeamte drei albanische Staatsbürger fest, gegen welche zahlreiche Urteile und Haftbefehle wegen Einbrüchen vorlagen.

Insgesamt 52 gerichtliche Verurteilungen aus ganz Griechenland sind gegen zwei Albaner im Alter von 20 und 21 Jahren und eine 26-jährige Albanerin anhängig, die regelmäßig „Kurzreisen“ unternahmen und an den Zielorten Wohnungen ausraubten.

Obwohl sich sich die jungen Einbrecher noch nicht einmal 24 Stunden auf Chios aufgehalten hatten, waren sie in drei Häuser in den Gebieten bei Vasilioniko und Ververato eingebrochen, aus denen sie Gold- und Silberschmuck im Wert von 26.000 Euro und 1.100 Euro in bar stahlen. Das Diebesgut hatten sie bereits in einem Koffer untergebracht und und waren bereit, wieder abzureisen.

Nachdem die Beamten der Kriminalpolizei Chios die Einbrecher in einem silberfarbenen VW ausgemacht und eingekreist hatten, versuchten letztere zu flüchten, was ihnen jedoch schließlich nicht gelang. In einem von den Einbrechern für ihren Aufenthalt angemieteten Hotelzimmer im Zentrum der Stadt Chios wurde zusammen mit dem Diebesgut auch eine Präzisionswage gefunden.

Gegen die Täter waren außer den Gerichtsurteilen auch Haftbefehle wegen Einbrüchen in verschiedenen Städten Griechenlands anhängig.

(Quelle: Proto Thema)

Gezielte Raubüberfälle auf alte Leute in Griechenland

24. März 2012 / Aktualisiert: 30. Juni 2013 / Aufrufe: 4.503 11 Kommentare

In Griechenland nehmen kontinuierlich die räuberischen und in den meisten Fällen blutig oder sogar tödlich verlaufenden Überfälle zu Lasten alter Menschen zu.

Es vergeht praktisch kein Tag mehr, an dem in Griechenland nicht ein oder mehrere Raubüberfälle auf ältere Leute verübt werden. Anfang der Woche wurden innerhalb von 24 Stunden wenigstens zwei solcher Überfälle in Chania und auf Chios verzeichnet, während ein 33-jähriger Albaner als Mitglied einer Bande verhaftet wurde, die in Messinien wenigstens acht Raubüberfälle zu Lasten alter Menschen in deren Häusern verübt hatte.

Stellvertretend ist der Fall einer 80-jährigen Frau, die am 20. März 2012 um 7:00 Uhr morgens in ihrem Haus in der Altstadt von Chania in der Straße Theokopoulou skrupellosen Räubern zum Opfer diel. Laut Informationen drangen die Täter durch einen Hintereingang des Hauses ein und verlangten von einer allein lebenden Greisin unter Bedrohung mit einem Messer, ihnen Geld und Schmuck auszuhändigen.

Die Räuber zögerten auch in diesem Fall nicht, die unglückliche Frau an Händen und Füßen zu fesseln, und nachdem sie das Haus völlig durchwühlten, gelang es ihnen, der 80-Jährigen alte Schmuckstücke und etwas Geld zu entwenden. Danach machten sich die beiden Unbekannten mit ihrer Beute aus dem Staub und ließen die Greisin gefesselt zurück. Jene schaffte schließlich, sich selbst zu befreien und die Polizei zu benachrichtigen. Die unter Schock stehende Frau wurde von einem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht.
Gesamten Artikel lesen »

Anstieg der Raubüberfälle in Griechenland

15. März 2012 / Aktualisiert: 01. Juli 2013 / Aufrufe: 782 1 Kommentar

Laut den aktuellen statistischen Daten der Polizei wurde 2011 ein signifikanter Anstieg der Raubüberfälle in Wohnungen und auf Geschäfte und Tankstellen verzeichnet.

Die griechische Polizei (ELAS) gab statistische Daten über die Entwicklung der Kriminalität des Jahres 2011 bekannt. Laut diesen Daten zeigt sich bei Raubüberfällen auf Wohnungen, Geschäfte und Tankstellen ein beachtlicher Anstieg, während bei den Banküberfällen ein Rückgang verzeichnet wurde. Einen Anstieg präsentieren auch die Einbrüche – Diebstähle.

Auch im Jahr 2011 stieg die gesamte Anzahl der Raubüberfälle im Vergleich zum Vorjahr weiter an. Konkret wurden im ganzen Land 6.636 Raubüberfälle begangen, gegenüber 6.079 im Jahr 2010. Das Hauptvolumen der Raubüberfälle konzentriert sich auf die Städte Athen und Thessaloniki, wobei allein in Attika 539 Raubüberfälle mehr als im Vorjahr beobachtet wurden. Bei den versuchten, jedoch nicht vollendeten Raubüberfällen wurde dagegen im Vergleich zu 2010 ein Rückgang verzeichnet.
Gesamten Artikel lesen »

Einbrecher in Griechenland angeschossen

11. März 2012 / Aktualisiert: 12. März 2012 / Aufrufe: 416 6 Kommentare

In Griechenland wurde ein Einbrecher bei dem Versuch, Metall von einem Gehöft zu stehlen, von dem Eigentümer mit einem Jagdgewehr angeschossen.

Am Samstagmorgen (10 März 2012) verhafteten in Theben / Viotia Beamte der Kriminalpolizei einen 58-jähriger Mann mit der Beschuldigung der gefährlichen Körperverletzung und des Waffengebrauchs zu Lasten eines 30-jährigen Rom, der wegen versuchten Diebstahls ebenfalls festgenommen wurde.

Konkret versuchte kurz nach Mitternacht der 30-jährige Zigeuner von dem Gehöft des 58-jährigen Eigentümers metallische Gegenstände zu stehlen. Als der 58-jährige die Anwesenheit des Diebes wahrnahm, trat er mit einem Jagdgewehr bewaffnet aus dem Haus, schoss den Dieb in die Beine und flüchtete (Anmerkung: um sich für 48 Stunden Festnahme und Schnellgericht zu entziehen).

Der angeschossene Dieb wurde in das Allgemeine Krankenhaus Theben eingeliefert und seiner nach ambulanter Behandlung inhaftiert. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsaktion spürten Polizeibeamte schließlich auch den 58-jährigen auf, verhafteten ihn und stellten ebenfalls das verwendete Jagdgewehr nebst zwei Patronenhülsen sicher.

Die beiden Festgenommenen wurden auf Anweisung des Strafrichters Theben wieder auf freien Fuß gesetzt und das eigeleitete Verfahren wird den Dienstweg nehmen.

(Quelle: Zougla.gr)