Archiv

Artikel Tagged ‘ausschreibung’

Siemens mischt wieder bei Ausschreibungen in Griechenland mit

8. Januar 2014 / Aktualisiert: 26. Oktober 2014 / Aufrufe: 678 1 Kommentar

Nach der Erzielung des gütlichen Vergleichs mit dem Staat in Griechenland macht Siemens ihr Auftreten bei großen öffentlichen Ausschreibungen wieder sichtbar.

Wie in einem Artikel der Sonntagsausgabe der „Eleftherotypia“ berichtet wird, nahm Siemens nach der anfänglichen Interessenbekundung für den Aufkauf der ehemaligen Technischen Basis (sprich Ausbesserungswerke / Bahnbetriebswerke) der Griechischen Eisenbahn (OSE) bzw. der heutigen „Griechischen Gesellschaft für Wartung von Eisenbahn-Rollmaterial“ (EESSTY) auch die Ausschreibungsunterlagen über die Lieferung 25 neuer Straßenbahn-Züge (Tram) in Empfang.

Das Bemerkenswerte ist, dass Siemens sich bei den beiden obigen Ausschreibungen mit der französischen Alstam „prügelt“. Für die Lieferung der 25 Tram-Züge mit einem Etat von 66,2 Mio. Euro (ohne MwSt.) sind die verbindlichen Angebote bis zum 10 Februar 2014 einzureichen, während für die ehemalige technische Basis der OSE (EESSTY) der Zuschlag im zweiten Halbjahr 2014 erwartet wird.
Gesamten Artikel lesen »

Ausländisches Interesse an Elektrizitätsgesellschaft in Griechenland

8. Juli 2012 / Aufrufe: 406 1 Kommentar

Die Pläne zur Privatisierung der öffentlichen Elektrizitätsgesellschaft in Griechenland beleben erneut das Interesse ausländischer Investoren.

Französische, italienische und deutsche Energiekonzerne haben Interesse an dem Erwerb von Kraftwerken der öffentlichen Elektrizitätsgesellschaft in Griechenland (DEI) oder ihrem Eintritt in die Gesellschaft als strategische Investoren bekundet. Informationen aus Regierungskreisen zufolge, auf welche sich die griechische Tageszeitung „Ta Nea“ beruft, entfacht die Diskussion über die Privatisierung der DEI erneut das Interesse ausländischer Energiekolosse, die sowohl vor den Parlamentswahlen als auch jüngst einschlägige Vorstöße gemacht haben.

Laut den in Rede stehenden Informationen sind hinsichtlich der Namen Vorstöße von der deutschen RWE erfolgt, während das Interesse auf dem griechischen Markt präsenter ausländischer Konzerne, wie der italienische Edison (Mitglied des Konzerns der EDF), als sicher anzusehen ist.
Gesamten Artikel lesen »

11 Interessenten für Kohlenwasserstoffe in Griechenland

6. Juli 2012 / Aktualisiert: 30. Juni 2013 / Aufrufe: 1.087 14 Kommentare

Das große Interesse an den griechischen Kohlenwasserstoffen bestätigte die Beteiligung 11 großer Gesellschaften an der offenen internationalen Ausschreibung bezüglich der Überlassung von Rechten zur Erforschung und Nutzung von Kohlenwasserstoffen in drei Regionen Westgriechenlands.

Insgesamt 11 Firmen mit internationaler Präsenz und Erfahrung, davon zwei einzeln und die übrigen neun in vier Konsortiums-Schemen, reichten acht Offerten ein, damit ihnen die Erforschungsrechte für die Seegebiete westlichen des Golfs von Patras und vor Katakolo sowie auch für die Festlandregion bei Ioannina überlassen werden.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland bringt Tafelsilber unter den Hammer

17. Januar 2012 / Aktualisiert: 30. Juni 2013 / Aufrufe: 956 8 Kommentare

Griechenland muss ungeachtet der extrem schlechten Marktlage den Verkauf von Staatsunternehmen und staatlichen Immobilien forcieren.

In dem Versuch, Einnahmen zur Einschränkung der unendlichen „schwarzen Löcher“ bei öffentlichen Defiziten und Staatsverschuldung zu generieren, bring die griechische Regierung beschleunigt das „Tafelsilber“, sprich diverse ausgewählte Allgemeinnützige Staatsbetriebe (DEKO) und staatliche Immobilien zum Verkauf. Regierungsvertreter und Finanzminister Evangelos Venizelos und der Staatssekretär für Verwaltungsreform Dinos Rovlias unterzeichneten den Beschluss zur Zusammenlegung der Zentraldirektion für Privatisierungen und des Zentralsekretariats der DEKO.

Die neue Formation wird den bisherigen DEKO-Sekretär Giorgos Kyriakos zum Leiter haben, während der Wirtschaftswissenschaftler Giorgos Cristodoulakis den Posten des Sondersekretärs für Umstrukturierungen und Privatisierungen verlässt. Die auch angesichts des Eintreffens der Troika beschleunigten Entwicklungen machen offensichtlich, dass fortan praktisch alle DEKO Privatisierungskandidaten sind.
Gesamten Artikel lesen »