Archiv

Artikel Tagged ‘arbeitslosigkeit’

Erneuter Anstieg der Arbeitslosigkeit in Griechenland

27. Juli 2018 / Aufrufe: 258 Keine Kommentare

In Griechenland wurde im Juni 2018 ein Anstieg der Arbeitslosigkeit im Verhältnis zu Juni 2017, aber auch Mai 2018 verzeichnet.

Das „Ungeheuer“ der Arbeitslosigkeit in Griechenland scheint sogar auch mitten im Sommer, wo die Beschäftigung – sei es auch saisonal – zunimmt, nicht leicht zu zähmen sein.

Die Angaben der sogenannten „Organisation für die Beschäftigung des Arbeitskraftpotentials“ (OAED) für den Monat Juni 2018 zeigen, dass die Anzahl der offiziell registrierten Arbeitslosen 923.253 Personen erreichte und damit in Vergleich zu Juni 2017 um 11.885 Personen, aber auch im Vergleich zu Mai 2018 um 11.697 Personen höher lag.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland verheimlicht 300000 Arbeitslose

19. Juli 2018 / Aktualisiert: 25. Juli 2018 / Aufrufe: 629 2 Kommentare

Mittels statistischer Tricks kehrt Griechenland rund 300000 Arbeitslose unter den Teppich und schönt die offizielle Arbeitslosenquote um rund 6 Prozent!

Unter Ausnutzung der sogenannten „kreativen Buchführung“ der „Euro-Statistics“ werden in Griechenland ungefähr 300.000 Arbeitslose unter dem Teppich versteckt.

Infolgedessen präsentierte sich im Mai 2018 die nationale Arbeitslosenquote um wenigstens 6 Prozentpunkte niedriger als sie in Wirklichkeit betrug.
Gesamten Artikel lesen »

Immer mehr Griechen wandern aus

30. Mai 2018 / Aufrufe: 630 Kommentare ausgeschaltet

Immer mehr Griechen verlassen Griechenland und finden Arbeit im Ausland.

Gemäß den am 28 Mai 2018 von dem Statistischen Amt des Europäischen Union (Eurostat) veröffentlichten Angaben wohnten 2017 rund 6% der Griechen im Alter von 20 – 64 Jahren in anderen Mitgliedsländern der EU.

2012 betrug dieser Anteil wie auch im Jahr 2007 jeweils 4,7%.
Gesamten Artikel lesen »

Der Hälfte der Arbeitslosen in Griechenland droht Armut

1. März 2018 / Aufrufe: 732 1 Kommentar

Rund die Hälfte aller Arbeitslosen in Griechenland, aber auch in der EU war 2016 von Armut bedroht.

Gemäß den jüngst publizierten Angaben des Statistischen Amts der Europäischen Union (Eurostat) für das Jahr 2016 wurde in den Jahren der wirtschaftlichen Krise in der Europäischen Union ein dramatischer Anstieg bei der Anzahl der Arbeitslosen verzeichnet, die in Gefahr laufen, in Armut zu geraten.

An der Spitze der Auflistung figuriert bezeichnenderweise das reichste Land der Eurozone, nämlich Deutschland, wo 2016 mehr als sieben von zehn Arbeitslosen die Gefahr drohte, in Not zu geraten. In Griechenland betrug der entsprechende Anteil ungefähr 48%.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Regierung feiert elende Arbeitsplätze

21. Januar 2018 / Aufrufe: 537 Kommentare ausgeschaltet

Während 6 von 10 Arbeitnehmern in Griechenland in elenden Jobs zu arbeiten gezwungen sind, feiert die Regierung eine angebliche Erfolgsgeschichte.

In einem Artikel prangert die Deutsche Welle (DW) die Beschäftigungsverhältnisse an, unter denen die Griechen arbeiten, während die Regierung über den angeblichen Rückgang der Arbeitslosenquote in Griechenland jubiliert.

Auf in der vergangenen Woche veröffentlichten Angaben basierend ergeht in dem Beitrag mit dem Titel „Die Griechen ’stecken‘ in elendigen Teilzeitstellen fest, während die Regierung auf einem Erfolg beharrt“ die Rede von elendigen und unsicheren Arbeitsplätzen, an denen 6 von 10 Griechen zu arbeiten gezwungen sind.
Gesamten Artikel lesen »

Das wirkliche Problem der Wirtschaft Griechenlands

4. Januar 2018 / Aufrufe: 834 2 Kommentare

Das fiskalische Bild und die Handelsbilanz Griechenlands reflektieren nicht die wirkliche Situation seiner Wirtschaft, vielmehr geben Banken und Arbeitslosigkeit zu denken.

Das richtige Bild einer nationalen Wirtschaft wird weder von der Größe eines eventuellen fiskalischen Defizits noch von der Handelsbilanz wiedergegeben, da man ersteres jedwede Sozialleistung streichend einschränken und in Bezug auf letzteres solche Verhältnisse einer Not schaffen kann, dass niemand mehr importierte Produkte zu kaufen vermag.

Wiedergegeben wird es hauptsächlich von dem Zustand der Banken – sprich der „Lunge“ der Wirtschaft – und der Arbeitslosigkeit. Und in Griechenland ist das Bild auf beiden Sektoren tragisch. Bei den Banken besteht weiterhin der Status der Kapitalverkehrskontrollen und die Arbeitslosigkeit liegt im mittlerweile siebten aufeinanderfolgenden Jahr nach wie vor über 20%.
Gesamten Artikel lesen »

Steter Rückgang der Löhne in Griechenland

11. Dezember 2017 / Aufrufe: 619 1 Kommentar

Die Löhne auf dem privaten Sektor in Griechenland sinken von Monat zu Monat, gleich ob es sich um Vollzeit- oder Teilzeitbeschäftigung handelt.

Im vergangenen Februar belief sich in Griechenland der durchschnittliche (Brutto-) Lohn bei Vollzeitbeschäftigung auf 1.193,38 Euro und bei Teilzeitbeschäftigung auf 378,96 Euro und war damit im Vergleich zu Januar 2017, als der durchschnittliche Lohn für Vollzeitbeschäftigung 1.203,98 Euro und für Teilzeitbeschäftigung 394,13 Euro betrug, um 1,3% niedriger.

Die Löhne, die zeigen, was in der realen Wirtschaft geschieht, werden in den sogenannten „Analytischen Periodischen Deklarationen“ (APD) wiedergegeben, die von 224.795 Arbeitgebern für insgesamt 1.760.076 Versicherte bei dem „Einheitlichen Träger für Sozialversicherungen“ (EFKA) eingereicht wurden.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland ist Schlusslicht bei sozialer Gerechtigkeit

18. November 2017 / Aufrufe: 458 Kommentare ausgeschaltet

Der Social Inclusion Monitor Europe 2017 der Bertelsmann Stiftung weist Griechenland bei der sozialen Gerechtigkeit als Schlusslicht der Europäischen Union aus.

Wie sehr sind die Länder der EU sozial gerecht? Der Jahresindex Sozialer Gerechtigkeit der Bertelsmann-Stiftung stellt Verbesserungen, aber auch riesige Unterschiede zwischen Norden und Süden fest, wobei Griechenland auf dem letzten Platz rangiert.

Zehn Jahre nach dem Ausbruch der Wirtschaftskrise zeigen die meisten Länder der EU, sie langsam, jedoch beständig zu überwinden. In dem auf den Fakten der Eurostat für 2016 basierenden Jahresindex Sozialer Gerechtigkeit 2017 wird betont, der Aufschwung des Arbeitsmarkts habe die Situation an der Front der sozialen Gerechtigkeit verbessert.
Gesamten Artikel lesen »

Recycling der Arbeitslosigkeit in Griechenland

15. November 2017 / Aufrufe: 568 1 Kommentar

Auf dem Arbeitsmarkt in Griechenland setzen sich flexible Beschäftigungsformen durch, während die Vollzeitbeschäftigung zunehmend in den Hintergrund gerät.

In Griechenland ist 2017 ist ein Jahr der Deeskalation der Arbeitslosigkeit, aber auch ein Jahr der Vorherrschaft der sogenannten flexiblen Beschäftigungsformen.

Teilzeitbeschäftigung und wechselweise (periodische) Beschäftigung scheinen zum „Hit“ zu werden, da sie – bei nun zehn verstrichenen Monaten – seit Januar bis Oktober 2017 fast 60% der Einstellungen abdecken.
Gesamten Artikel lesen »

In Griechenland bleiben Produktionsmöglichkeiten ungenutzt

12. November 2017 / Aufrufe: 459 Kommentare ausgeschaltet

Laut den sogenannten Fünf Wirtschaftsweisen werden nur in Griechenland die Möglichkeiten nationaler Produktion nicht vollständig genutzt.

Der „Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung“ (SVR) betont in seinem Jahresbericht an die deutsche Regierung, der konjunkturelle Aufschwung betreffe ebenfalls sowohl die Eurozone als auch Griechenland.

Laut dem Jahresbericht der deutschen „Fünf Weisen“ wird die deutsche Wirtschaft 2017 ein Wachstum von 2,0% und 2018 von 2,2% präsentieren. Entsprechend hoch sind die Zahlen auch bezüglich des Wachstums in der Eurozone (2,3% und 2,1%). Was speziell Griechenland betrifft, schätzen die renommierten Wirtschaftswissenschaftler ein, das BIP werde in diesem Jahr um 0,9% und 2018 um 2,0% steigen.
Gesamten Artikel lesen »