Archiv

Autor Archiv

Griechenland kommt ohne Schuldenschnitt nicht aus der Rezessionsspirale

17. März 2017 / Aufrufe: 558 5 Kommentare

Um den Staatsbankrott nachhaltig abzuwenden, bedarf Griechenland eines ernsthaften Schuldenschnitts, aber auch einschneidender Reformen.

Laut dem aktuellen Zwischenbericht der Haushaltsstelle des griechischen Parlaments mit Titel „Die Schuldenfalle“ braucht Griechenland eine ernsthafte Umschuldung, aber auch die Fortsetzung der Reformen, um den Staatsbankrott abzuwenden.

Die Autoren des Berichts führen an, „Griechenland ist gleichermaßen wegen der hohen untragbaren Verschuldung als auch der herrschenden Ungewissheit, aber auch wegen des niedrigen Niveaus der (für den konjunkturellen Aufschwung höchst signifikanten) Institutionen des Landes in einer vielfach gespeisten Rezessionsspirale gefangen„.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienWirtschaft Tags:

Die wichtigsten Exportgüter Griechenlands

16. März 2017 / Aktualisiert: 16. März 2017 / Aufrufe: 489 1 Kommentar

Entgegen einem gleichermaßen verbreiteten wie irrigen Klischee sind die wichtigsten Exportgüter Griechenlands nicht nur Obst und Gemüse.

Auf den Wert bezogen sind Petro-Mineralöle, Aluminium und Aluminiumlegierungen sowie auch Medikamente die Top-Exportprodukte Griechenlands, während spezieller auf dem Sektor der Agrarprodukte und Nahrungsmittel Obst und Gemüse an der Spitze liegen.

Diese Rangfolge ergibt sich gemäß den – nach Auswertung der statistischen Daten der ELSTAT – von dem Außenministerium erstellten Tabellen, in denen die Entwicklung des Verlaufs der griechischen Exporte auf den 123 hauptsächlicheren Exportmärkten beschrieben wird.
Gesamten Artikel lesen »

Junge Leute in Griechenland trauen der Politik nicht

15. März 2017 / Aufrufe: 684 Keine Kommentare

92 Prozent der jungen Leute in Griechenland haben kein Vertrauen in die Politik und 47 Prozent sind pessimistisch.

92% der jungen Leute in Griechenland und 66% ihrer Alterskollegen in Deutschland haben kein Vertrauen in die Politik. Fast 4 von 10 jungen Griechen tangieren die Möglichkeit eines Ausscheidens des Landes aus der Europäischen Union (Grexit) nicht negativ, während gerade einmal 9% der Deutschen diese Haltung bezüglich ihres eigenen Landes teilen.

Die jungen Leute in Griechenland sind zu einem Anteil von 47% bezüglich ihrer Zukunft pessimistisch – jedoch optimistischer als die Franzosen und Italiener. Sowohl in Griechenland als auch in Italien machen sich einer von zwei jungen Leuten besonders um ihre berufliche Zukunft Sorgen, während sie sich in Österreich und in der Schweiz sehr viel weniger sorgen. Dem Thema der Aufnahme von Flüchtlingen wird von den jungen Leuten Europas mit positiver Stimmung begegnet, sogar auch in den Ländern, in denen es eine hohe Arbeitslosigkeit gibt.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Bürger vertrauen den Medien nicht im geringsten

14. März 2017 / Aufrufe: 347 Keine Kommentare

Die Bürger in Griechenland haben gegenüber den traditionellen Masseninformationsmedien kein Vertrauen mehr.

Das Vertrauen der Griechen gegenüber den Journalisten und den Massenmedien ist erschüttert, da sie annehmen, dass diese von unlauteren unternehmerischen und politischen Interessen beeinflusst werden.

Wie sich in der Untersuchung des Instituts Reuters über die digitale Informierung in Griechenland – 2016 ergibt, sind die Quoten des Vertrauens der Griechen in die Nachrichten (20%), Masseninformationsmedien (16%) und Journalisten (11%) die niedrigsten der 26 Länder der Untersuchung.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland bleibt in der Rezession

13. März 2017 / Aufrufe: 581 Keine Kommentare

Griechenland verblieb 2016 als einziges Land der EU und der Eurozone in einer Rezession.

Gemäß den jüngst von dem Statistischen Amt der Europäischen Union (Eurostat) bekannt gegebenen Daten ist Griechenland das einzige Land in der Europäischen Union, das in einer Rezession verbleibt.

Spezieller sank das BIP Griechenlands im 4. Quartal 2016 um 1,2% im Verhältnis zum vorherigen Quartal und um 1,1% im Verhältnis zum selben Quartal des Vorjahres.
Gesamten Artikel lesen »

Rentenanspruch in Deutschland und Griechenland?

12. März 2017 / Aufrufe: 1.078 Keine Kommentare

Kostenlose Informierung und Beratung für Personen, die sowohl in Deutschland als auch in Griechenland pflichtversichert waren oder sind.

Der neue „Einheitliche Träger für Sozialversicherung“ (EFKA) in Griechenland wird eine Reihe von Tagesveranstaltungen (genauer gesagt Beratungstagen) für Bürger / Versicherte durchführen, die in Deutschland und in Griechenland versichert sind oder waren.

Ziel ist, die Interessenten über das geltende Rentensystem und ihre persönlichen Ansprüche auf eine Rente sowohl von deutscher als auch griechischer Seite zu informieren.
Gesamten Artikel lesen »

Petition gegen Wasserprivatisierung in Griechenland

11. März 2017 / Aufrufe: 462 2 Kommentare

Wasser ist Menschenrecht, stoppt die Wasserprivatisierung in Griechenland!

Wir fordern die EU-Kommission und die deutsche Bundesregierung auf, in Griechenland nicht weiter im Interesse internationaler Großkonzerne und gegen den Willen der Menschen die Privatisierung des (Trink-) Wassers zu verlangen!

Wir verlangen die Offenlegung und Veröffentlichung jeglichen Schriftverkehrs sowie der Protokolle der mündlichen Verhandlungen zwischen der griechischen Regierung und den „Institutionen“ (sprich Vertretern der Gläubiger des Landes) in Zusammenhang mit dem geforderten Transfer der Wasserwerke von Athen / Piräus und Thessaloniki (EYDAP und EYATH) an den sogenannten (Privatisierungs-) „Superfonds“.

Weiterlesen »

Griechenland gibt 33 Mio Euro allein für italienisches Klopapier aus

10. März 2017 / Aufrufe: 1.105 5 Kommentare

Die enormen Importe stellen für Griechenlands Wirtschaft eine wahre Schlinge dar.

Allein in den letzten fünf Jahren gaben die Griechen insgesamt 240 Mrd. Euro für importierte Produkte aus, welcher Betrag 2/3 der Verschuldung des Landes entspricht!

Die (Außen-) Handelsbilanz Griechenlands blieb dabei in diesem Zeitraum stabil um 23 Mrd. Euro jährlich defizitär.
Gesamten Artikel lesen »

Ersitzung von Immobilien in Griechenland impliziert kein Einkommen

9. März 2017 / Aufrufe: 659 Keine Kommentare

Einem Urteil des Obersten Verwaltungsgerichtshofs in Griechenland zufolge darf aus der Ersitzung einer Immobilie kein fiktives steuerpflichtiges Einkommen abgeleitet werden.

Die 2. Kammer des Obersten Verwaltungsgerichtshofs (StE) in Griechenland urteilte, dass per sogenannter Ersitzung (sprich nach ungestörter zwanzigjähriger Nutzung) erlangte Immobilien keiner (Einkommen-) Besteuerung unterliegen, da für ihren Erwerb kein Geld gezahlt wird, keine Erhöhung des steuerpflichtigen Einkommens eintritt und auch das Eigentum (bzw. dessen Erwerb) daran keine „indizierte“ Ausgabe darstellt.

Detaillierter führt der StE an, gemäß der Einkommensteuerverordnung komme das aus einer Ausgabe für den Kauf einer Immobilie resultierende (gesetzlich) eingeführte Indiz für ein (mutmaßliches) steuerpflichtiges Einkommen nur in den Fällen zur Anwendung, in denen der Steuerpflichtige tatsächlich einen Geldbetrag für den Kauf einer Immobilie entrichtet.
Gesamten Artikel lesen »

Krise machte Griechenlands Bürger um 40 Prozent ärmer

8. März 2017 / Aufrufe: 1.203 5 Kommentare

Während der Jahre der Krise wurde in Griechenland mit über 40 Prozent der größte Anstieg der Armut in der gesamten der EU verzeichnet.

Eine paneuropäische Untersuchung des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) über die Armut zeigt, das während der acht Jahre 2008 – 2015 die Armut in Griechenland um mehr als 40% und in Zypern um 28% zunahm.

Unter Ausnahme von Portugal, wo die Armut in den letzten acht Jahren um 4,8% zurückging, stieg in allen übrigen Krisenländern die Armut an. Das negative „Championat“ hat mit 41,5% Griechenland inne, gefolgt von Zypern und Irland mit jeweils 28%, Italien mit 11% und Spanien mit 18%. Es sei angemerkt, dass die Armut in Bulgarien um 24,3% und in Deutschland um 7,5% zurückging.
Gesamten Artikel lesen »