Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Griechenland ist noch nicht wettbewerbsfähig

24. Mai 2017 / Aufrufe: 13 Keine Kommentare

Wolfgang Schäuble hält Griechenlands Wirtschaft für immer noch nicht konkurrenzfähig und blockiert weiterhin hartnäckig eine Entlastung der Verschuldung des Landes.

Das Thema Griechenlands beschäftigte die Begegnung des deutschen Finanzministers Wolfgang Schäuble mit seinem französischen Amtskollegen Bruno Le Maire kurz vor der Sitzung der Eurogruppe am 22 Mai 2017 in Brüssel.

Wolfgang Schäuble erklärte, die in Griechenland erfolgten Reformen seien bemerkenswert, das Ziel sei jedoch, dass die Wirtschaft des Landes wettbewerbsfähig wird, was sie noch nicht sei.
Gesamten Artikel lesen »

Lohnzahlungen in Griechenland nur noch bargeldlos

23. Mai 2017 / Aufrufe: 588 Keine Kommentare

In Griechenland sind Lohnzahlungen auf dem privaten Sektor fortan obligatorisch auf ein Bankkonto des Arbeitnehmers einzuzahlen.

Lohnzahlungen auf dem privaten Sektor in Griechenland haben fortan obligatorisch über Bankkonten zu erfolgen.

Gemäß einem gemeinsamen Ministerialbeschluss (KYA), den Finanzminister Evklidis Tsakalotos und Arbeitsministerin Evi Achtsioglou unterzeichneten, hat ab dem 01 Juni 2017 die Entrichtung der Bezüge der Arbeitnehmer von den Arbeitgebern auf dem privaten Sektor fortan ausschließlich auf die Bankkonten der Berechtigten zu erfolgen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland beauftragt Rothschild mit … Schuldenberatung

20. Mai 2017 / Aufrufe: 947 1 Kommentar

Rothschild soll Griechenland gegen ein Beraterhonorar von insgesamt bis zu 3,2 Millionen Euro an die internationalen Finanzmärkte zurückbringen!

Gemäß einem inzwischen auch per „Diavgeia“ publizierten Ministerbeschluss wird Rothschild bis zu 3,2 Mio. Euro gezahlt bekommen, um Griechenland auf den internationalen Finanzmärkten wieder „hoffähig“ zu machen.

Der auf der Internet-Plattform „Diavgia“ (= Klarheit, Transparenz) eingestellte Beschluss des stellvertretenden Finanzministers Giorgos Chouliarakis enthält die Bedingungen des Vertrags und das Honorar der Rothschild für die Erbringung von Dienstleistungen an den griechischen Fiskus. Demnach wird Rothschild in Raten eine Vergütung von bis zu 3,2 Mio. Euro erhalten.
Gesamten Artikel lesen »

Millionenloch in Griechenlands Staatshaushalt

19. Mai 2017 / Aufrufe: 850 1 Kommentar

Die Einnahmen des Staatshaushalts in Griechenland lagen im ersten Quartal 2017 um 819 Millionen Euro unter der Zielvorgabe.

Die Netto-Einnahmen des staatlichen Haushaltplans in Griechenland zeigten im ersten Quartal 2017 ein „Loch“ von 819 Mio. Euro.

Dieser Rückstand liegt an den im Verhältnis zur Zielvorgabe um 411 Mio. Euro geringeren Einnahmen aus den Privatisierungen und an den um 666 Mio. Euro geringeren Einnahmen aus dem öffentlichen Investitionsprogramm.
Gesamten Artikel lesen »

Dreijähriges „Armageddon“ in Griechenland

16. Mai 2017 / Aufrufe: 2.345 Keine Kommentare

Griechenlands Regierung muss in den Jahren 2017 – 2019 rigorose Maßnahmen und Reformen umsetzen, die enorme soziale Auswirkungen haben werden.

Das zweite aktualisierte Memorandum, das Griechenlands Regierung mit den Institutionen vereinbarte und am vergangenen Samstag (13 Mai 2017) dem Parlament vorlegte, kehrt ab diesem Jahr und bis einschließlich 2019 an allen grundlegenden gesellschaftlichen Fronten das Unterste zuoberst.

Konkreter zeigt gemäß all dem, was aus der aktualisierten memorandischen Vereinbarung zwischen Regierung und Institutionen hervorgeht, die „Road Map“ der hauptsächlichen Eingriffe in den drei Jahren 2017 – 2019 auf Basis der chronologischen Reihenfolge ihrer Umsetzung, dass 2017 grundsätzliche strukturelle Eingriffe bei den Arbeitsverhältnissen, der Beschäftigung auf dem öffentlichen Sektor und den Arbeitszeiten der Beschäftigten im Handel umgesetzt werden sollen (Abschaffung des Minister-Vetos bei Entlassungen, Plafond bei den Vertragsbediensteten, Öffnung der Verkaufsgeschäfte an 32 Sonntagen).
Gesamten Artikel lesen »

3623 mal lebenslänglich für Gülen!

11. Mai 2017 / Aufrufe: 247 Keine Kommentare

In der Türkei beantragte die Staatsanwaltschaft unter anderem, Fethullah Gülen zu einer 2,2 Millionen Hafttagen entsprechenden Geldstrafe zu verurteilen.

Wie die englischsprachige Ausgabe (Hurriyet Daily News) der türkischen Zeitung „Hurriyet“ berichtete, beantragten türkische Staatsanwälte am vergangenen Montag (08 Mai 2017), den ehemaligen Imam Fethullah Gülen 3.623 mal zu lebenslanger Haft zu verurteilen.

Parallel beantragten laut der Zeitung die öffentlichen Ankläger, gegen Fethullah Gülen auch noch eine Freiheitsstrafe von 2.923 Jahren und eine 2,2 Millionen Hafttagen entsprechende Geldstrafe zu verhängen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland will Zugang zu Internetcafés einschränken

9. Mai 2017 / Aufrufe: 294 Keine Kommentare

Kindern unter 14 Jahren soll in Griechenland der Zutritt zu Internetcafés ohne schriftliche Genehmigung oder Begleitung eines Erziehungsberechtigten verboten werden.

Das Generalsekretariat für Handel des Wirtschaftsministeriums in Griechenland untersucht die Möglichkeit einer gesetzlichen Intervention bezüglich des Zugangs der Minderjährigen zu den sogenannten Internet-Cafés.

Im Rahmen einer einschlägigen Anfrage, die Abgeordnete der SYRIZA an den Wirtschaftsminister einreichten, gibt das Generalsekretariat für Handel mit einem Schreiben praktisch bekannt, dass eine Gesetzesinitiative des Ministeriums ansteht, obwohl kein in seine Zuständigkeit fallender gesetzlicher Rahmen besteht, der sich auf die Lizenzierung und den Betrieb der Ausübung einer Aktivität zum Angebot von Internetdiensten bezieht.
Gesamten Artikel lesen »

Tsipras soll sich Griechenlands Primärüberschüsse … sonst wo hinstecken!

2. Mai 2017 / Aufrufe: 1.670 1 Kommentar

Geschichten des alltäglichen Wahnsinns in Griechenland dokumentieren, was es mit den bejubelten Primärüberschüssen wirklich auf sich hat.

Fragen Sie sich, wie in Griechenland der fantastische Primärüberschuss der Regierung unter Premierminister Alexis Tsipras aufgebaut wurde? Ganz einfach: Mit einem Fiskus, der nichts und niemanden bezahlt!

Eine lehrreiche Geschichte über eine 75-jährige Dame, der gegenüber der Staat seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkam und die obendrein vor einem Schnellgericht landete!
Gesamten Artikel lesen »

Riesenbetrug mit Handys in Griechenland

30. April 2017 / Aufrufe: 603 Keine Kommentare

In Griechenland wurde ein krimineller Ring ausgehoben, der importierte Mobiltelefone zu niedrigen Preisen vertrieb und den griechischen Fiskus um Millionen Euro betrog.

Nach monatelangen Ermittlungen hob in Griechenland die Wirtschaftspolizei einen der größten kriminellen Ringe aus, der billige Mobiltelefone und anderer elektronische Geräte hauptsächlich per Internet vertrieb und in den letzten vier Jahren den griechischen Fiskus um viele Millionen Euro betrog.

Es handelt sich um eine viele Mitglieder zählende Gruppe von Ausländern hauptsächlich pakistanischer und bangladesher Staatsangehörigkeit, in die jedoch auch Griechen verstrickt sind, von denen 10 Personen (sieben Ausländer und drei Griechen) sowie auch eine wegen einer anderen Sache zur Fahndung ausgeschriebene andere Person verhaftet wurde, während die Verfahrensakte weitere 12 Personen umfasst (drei, die gesucht, aber nicht gefunden wurden, und weitere acht Griechen und eine Ausländerin).
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Bodenschätze sind Billionen wert

27. April 2017 / Aufrufe: 1.819 2 Kommentare

Griechenland verfügt über signifikante mineralische Bodenschätze und insbesondere die Halbinsel Chalkidiki ist eine wahre Goldgrube.

Eins der im europäischen Raum größten Vorkommen an Gold und anderen Mineralen befindet sich im Nordosten der Halbinsel Chalkidiki in Griechenland, wobei veranschlagt wird, dass es dort ungefähr 160 „vergrabenes“ Gold, 2.000 Tonnen Silber, fast 1,5 Millionen Tonnen Blei und Zink und über 1 Million Kupfer gibt.

Diese Feststellung machte zu der Nachrichtenagentur ANA-MNA sprechend der Dekan der Geologie-Fakultät der Aristoteles-Universität Thessaloniki (AUT), Professor Michalis Vavelidis, am Rand einer am 25 April 2017 veranstalteten Tagung mit Thema „Suche und Verwertung mineralischer Rohstoffe seit der Antike bis heute“ der geologischen Fakultät der AUT und des Aristotle University of Thessaloniki Student Chapter der Society of Economic Geologists.
Gesamten Artikel lesen »