Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Griechenland verdächtigt Barzahler pauschal der Geldwäsche

11. Februar 2018 / Aufrufe: 648 1 Kommentar

In Griechenland machen sich alle, die Autos, Teppiche und Pelze gegen Barzahlung kaufen, generell der Geldwäsche verdächtig.

Wie ein in Griechenland öffentlich zur Beratung gestellter Gesetzentwurf bezüglich der Geldwäsche vorsieht, werden sich alle, die ein Fahrzeug, Teppiche, Antiquitäten, aber auch Pelze gegen Barzahlung kaufen, pauschal der Wäsche „schwarzen Geldes verdächtig machen.

Käufe von Fahrzeugen, Edelsteinen mit Barbeträgen von über 10.000 werden den zuständigen Behörden zu melden sein, da sie generell als der Wäsche schwarzen Geldes verdächtig gelten.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland verbietet Bewerbung obszöner Kinderkostüme

7. Februar 2018 / Aktualisiert: 08. Februar 2018 / Aufrufe: 549 Keine Kommentare

In Griechenland ist die Bewerbung obszöner Karnevalstrachten für Kinder verboten.

In einer Bekanntmachung informierte in Griechenland das Generalsekretariat für Handel und Verbraucherschutz in Zusammenhang mit dem Verbot der gewerblichen Werbung für an Kinder gerichtete und als obszön geltende Karnevalskostüme.

Konkret wird der Beschluss des Ministeriums für Wirtschaft und Entwicklung in Erinnerung gerufen, gemäß dem auf Webseiten oder / und in Geschäften die gewerbliche Promotion „unanständiger“ Karnevalstrachten untersagt ist, die als Kinderkostüme präsentiert werden.
Gesamten Artikel lesen »

TV-Piraterie mit Aroma aus Griechenland

23. Januar 2018 / Aufrufe: 588 Keine Kommentare

Aus Griechenland beginnend hoben die Verfolgungsbehörden eins der vermutlich größten Netzwerke illegaler Verbreitung geschützter TV-Sendungen aus.

Der Pfad des (tele-) optischen Vergnügens ist von „Games of Thrones“ bis hin zu dem Match „Real Madrid – Barcelona“ in der Illegalität gepflastert. Angefangen von dem Erwerb der speziellen Ausrüstung bis hin zum monatlichen Abonnement. Wie einer der Abonnementen der Illegalität sagt, „hatten wir Nova und Cosmote. Alles, eintausend Kanäle.

Das Prozedere glich dem einer normalen Firma. „Das Abonnement kostet 120 Euro je Halbjahr. Es kommt jemand vorbei und kassiert den Betrag. Zu Beginn war ein Herr gekommen und brachte uns einen Decoder.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Regierung feiert elende Arbeitsplätze

21. Januar 2018 / Aufrufe: 472 Keine Kommentare

Während 6 von 10 Arbeitnehmern in Griechenland in elenden Jobs zu arbeiten gezwungen sind, feiert die Regierung eine angebliche Erfolgsgeschichte.

In einem Artikel prangert die Deutsche Welle (DW) die Beschäftigungsverhältnisse an, unter denen die Griechen arbeiten, während die Regierung über den angeblichen Rückgang der Arbeitslosenquote in Griechenland jubiliert.

Auf in der vergangenen Woche veröffentlichten Angaben basierend ergeht in dem Beitrag mit dem Titel „Die Griechen ’stecken‘ in elendigen Teilzeitstellen fest, während die Regierung auf einem Erfolg beharrt“ die Rede von elendigen und unsicheren Arbeitsplätzen, an denen 6 von 10 Griechen zu arbeiten gezwungen sind.
Gesamten Artikel lesen »

Stromdiebstahl in Griechenland tangiert 10 Prozent

13. Januar 2018 / Aufrufe: 405 Keine Kommentare

Schätzungen zufolge tangiert in Griechenland der Stromdiebstahl 10 Prozent des Gesamtverbrauchs elektrischer Energie.

In Griechenland wird der Stromdiebstahl auf einen sogar bis zu zweistelligen Prozentsatz veranschlagt und tangiert laut dem Vorsitzenden der Gewerkschaftsorganisation GENOP DEI, Giorgos Adamidis, schätzungsweise 10% des landesweiten Gesamtverbrauchs.

In einer Sendung des Radiosenders „Praktorio 104,9 FM“ der Athener – Makedonischen Nachrichtenagentur (ANA-MNA) sprechend äußerte Herr Adamidis die Einschätzung, dass das Problem in einen gewissen Grad „mit der Installation der sogenannten ‚intelligenten‘ Stromzähler gelöst werden wird„, allerdings verzögern sich Anschaffung und Installation der besagten Zähler, da die Öffentliche Elektrizitätsgesellschaft (DEI) sich „seit sechs, sieben Jahren mit den Beschwerden beim Obersten Verwaltungsgerichtshof fertigzuwerden“ bemühe.
Gesamten Artikel lesen »

Abschied von der kostenlosen Plastiktüte in Griechenland

8. Januar 2018 / Aufrufe: 748 2 Kommentare

Seit Anfang 2018 müssen in Griechenland alle Ladengeschäfte ihren Kunden sogenannte Plastiktragetaschen obligatorisch in Rechnung stellen.

In Griechenland kam mit dem Jahreswechsel die Stunde, sich von den kostenlosen Plastiktüten zu verabschieden, zusammen mit dem ausgeklungenen Jahr gehören auch sie nunmehr der Vergangenheit an (siehe auch Griechenland führt Abgabe auf Plastiktüten ein).

Die allgegenwärtigen Plastiktragetaschen reflektierten viele Jahre lang einen Teil unseres ökologischen Banausentums. Vielleicht werden wir uns nun bessern.
Gesamten Artikel lesen »

Deutschland hielt Versprechungen an Griechenland nicht ein

7. Januar 2018 / Aufrufe: 430 Keine Kommentare

Deutschland hat seine Versprechungen an Griechenland bezüglich einer Unterstützung Athens in Flüchtlings- und Wirtschaftkrise nicht eingehalten.

Deutschland hat in einem sehr großen Grad nicht die Versprechungen eingehalten, die es Griechenland bezüglich der Entsendung von Beamten gegeben hat, auf dass der Flüchtlingskrise, aber auch der wirtschaftlichen Krise begegnet wird.

Dies geht aus einer offiziellen Antwort hervor, die das deutsche Innenministerium auf eine parlamentarische Anfrage des FDP-Abgeordnete Frank Schäffler gab.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland liefert türkische Offiziere nicht aus

2. Januar 2018 / Aufrufe: 246 Keine Kommentare

Griechenland wird die 8 türkischen Militärs, die im Sommer 2016 in Alexandroupolis eintrafen, unabhängig von dem Ausgang ihrer Asylanträge nicht an die Türkei ausliefern.

Das Thema der Auslieferung ist abgeschlossen. Die 8 Türken werden unabhängig von dem Ausgang ihrer Asylanträge nicht ausgeliefert werden„, erklärte Regierungssprecher Dimitris Tzanakopoulos, sich auf die 8 türkischen Militärs beziehend, die sich einen Tag nach dem Putschversuch in der Türkei mit einem Militärhubschrauber absetzten und auf dem Flughafen in der Stadt Alexandroupolis in Griechenland landeten.

In einem Post auf Facebook betonte der Staatsminister, der Asylantrag „bezieht sich auf ihre Aufnahme auch unter den Flüchtlings-Schutzstatus„, und fügte an, „das ist etwas völlig anderes als die Nicht-Auslieferung„.
Gesamten Artikel lesen »

Bilder des Elends von Lesbos in Griechenland

1. Januar 2018 / Aufrufe: 773 Keine Kommentare

In dem Hot Spot Moria auf Griechenlands Insel Lesbos existieren zwei parallele Welten, wo Hunger, Kälte, katastrophale Hygiene und all das andere Leid zusammentreffen.

Der überraschende Besuch des Ministers für Migrationspolitik, Giannis Mouzalas, im „Hot Spot“ bei Moria am Weihnachtstag ist bezeichnend für das große Problem der Überbelegung, dem die konkrete Einrichtung zur Beherbergung von Flüchtlingen und Immigranten auf der griechischen Ägäis-Insel Lesbos sowie auch die entsprechenden Einrichtungen auf den Inseln Chios und Samos begegnen.

Eine Überbelegung, die einerseits mit der Anzahl der Ankünfte aus der Türkei, andererseits mit der Politik der griechischen Regierung und der EU bezüglich der „Einschränkung“ der Weiterleitungen in einer ersten Phase von den Inseln auf Griechenlands Festlands und im weiteren Verlauf in andere Länder der EU zu tun hat.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland gewährt türkischem Offizier Asyl

31. Dezember 2017 / Aufrufe: 241 Keine Kommentare

Einem der 8 im Juli 2016 nach Griechenland geflohenen türkischen Offiziere wurde rechtskräftig politisches Asyl gewährt.

In Griechenland gewährte der 3. unabhängige zweitinstanzliche Asylausschuss dem türkischen Offizier und Co-Piloten des Militärhubschraubers, mit dem sich im Juli 2016 nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei 8 Militärs abgesetzt hatten (siehe auch Türkische Putschisten bescheren Griechenland die … Arschkarte), politisches Asyl.

Wie verlautbar und betont wurde, ist der ergangene Beschluss des Asylausschusses endgültig und damit rechtskräftig und unwiderruflich.
Gesamten Artikel lesen »