Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

3000 Immobilien in Griechenland unter dem Hammer

9. Juni 2019 / Aufrufe: 285 Keine Kommentare

In den kommenden Wochen sollen in Griechenland die ersten aus dem Prozedere des Verkaufs nicht bedienter Kredite herrührenden 3000 Immobilien veräußert werden.

Informationen von Faktoren des Immobilienmarkts in Griechenland zufolge werden (von den Banken) derzeit wenigstens fünf große Immobilien-Portefeuilles mit jeweils konkreten Charakteristika vorbereitet, wobei eine insgesamt 2.200 Immobilien übersteigende Anzahl veranschlagt wird.

Darin umfasst sind 674 Immobilien – hauptsächlich Eigentumswohnungen -, deren Wert auf ungefähr 28 Mio. Euro geschätzt wird. Weiter wird erwartet, dass die Gesamtzahl der Immobilien 3.000 Objekte übersteigen wird.
Gesamten Artikel lesen »

Abfindungen in Griechenland nur noch bargeldlos

8. Juni 2019 / Aufrufe: 201 Keine Kommentare

Nach Löhnen, Gehältern und sonstigen Bezügen sind in Griechenland fortan auch Abfindungen wegen Kündigung fortan obligatorisch bargeldlos zu überweisen.

In Griechenland wurde von der Ministerin für Arbeit, Sozialversicherung und gesellschaftliche Solidarität, Evi Achtsioglou, der Beschluss bezüglich der obligatorischen Zahlung der Entlassungs-Abfindung der Arbeitnehmer auf dem privaten Sektor von den Arbeitgebern mittels eines Bankkontos oder Zahlungskontos unterzeichnet.

Es sei angemerkt, dass allgemein auch Löhne, Gehälter und diverse Bezüge bargeldlos zu zahlen sind, damit die Arbeitgeber die entsprechenden Aufwendungen nachweisen und geltend machen können.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Regierung holt sich Wahlkampfgeschenke zurück

28. Mai 2019 / Aufrufe: 648 Keine Kommentare

Nach den generösen Wahlkampfgeschenken haben in Griechenland die Steuerzahler nun zeitnah eine Steuerrechnung von über 8 Milliarden Euro zu begleichen.

Nach drei Wahlkampfmonaten, in denen Griechenlands Regierung in einer altparteilichen Stimmenfangstrategie die staatlichen Kassen öffnete, werden mit dem Wahlgang am 26 Mai 2019, aber auch mit der zweiten Runde der Kommunalwahlen am nächsten Sonntag die Wahlabläufe vollendet werden.

Nur dass danach die Steuerpflichtigen zur bekannten Routine der Überbesteuerung und der Zahlung von Steuern zurückkehren. Ab Mitte des Sommers 2019 beginnt ein steiniger Weg, der steil, aber auch sehr rutschig ist.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland will Wehrsold erhöhen

26. Mai 2019 / Aufrufe: 375 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland stehen grundlegende Umbrüche bei Militär und Wehrdienst an.

Es wird erwartet, dass Griechenlands stellvertretende Finanzminister Giorgos Chouliarakis einen grundlegenden Beschluss bezüglich des Wehrdienstes erlassen wird.

Detaillierter stehen mit besagtem Beschluss, den der stellvertretende Finanzminister nach den Wahlen unterzeichnen wird, signifikante „Umbrüche“ beim Wehrdienst an. Die gewählte zeitliche Periode ist natürlich nicht zufällig, da die Regierung nicht möchte, dass der Beschluss als „Wahlkampfgeschenk“ betrachtet wird.
Gesamten Artikel lesen »

Radikale Änderungen bei Griechenlands Finanzämtern

19. Mai 2019 / Aufrufe: 445 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland soll das Betreten von Gebäudeeinrichtungen der Steuerverwaltung bald nur noch mit speziellen Ausweiskarten gestattet sein.

Aus Sicherheitsgründen soll in Griechenland ab – höchstwahrscheinlich – Herbst 2019 der Zugang zu den lokalen Finanzämtern des gesamten Landes nur noch mit speziellen Besucher- Karten bzw. -Ausweisen erfolgen.

Die Rede ergeht von allen Gebäudeeinrichtungen der sogenannten „Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen“ (AADE), bei denen der Eintritt mittels spezieller Karten erfolgen wird, die den Bürgern am Eingang der Dienststellen der Steuerverwaltung ausgestellt werden.
Gesamten Artikel lesen »

Alarm: Griechenland bleibt Hauptziel illegaler Migranten

16. Mai 2019 / Aufrufe: 307 Kommentare ausgeschaltet

Die meisten der seit Anfang 2019 über das Meer in Europa angelangten Flüchtlinge und illegalen Migranten sind in Griechenland.

Den Angaben der Vereinten Nationen (UNO) zufolge erreichte die Anzahl der seit Anfang 2019 über das Meer in Europa angelangten Flüchtlinge und illegalen Migranten 17.000 Personen.

Die meisten von diesen kamen in Griechenland an (und sitzen dort nun … „fest“), während auf dem zweiten Platz der einschlägigen Liste Spanien liegt.
Gesamten Artikel lesen »

Zunahme der Morde in Griechenland

12. Mai 2019 / Aufrufe: 400 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland gingen 2018 laut den Angaben der Polizei im Vergleich zum Vorjahr die Eigentumsdelikte leicht zurück, wogegen die Anzahl der Morde erheblich anstieg.

Laut den statistischen Angaben und der Bilanz der Gesamtaktivität der Griechischen Polizei (ELAS) für das Jahr 2018 wird im Verhältnis zu 2017 bei den im Jahr 2018 vermeldeten Diebstählen – Einbrüchen ein Rückgang verzeichnet, die Raubüberfälle blieben auf den selben Niveaus, während die Morde zunahmen.

(Bezüglich der angeblich zurückgegangenen Eigentumsdelikte sei allerdings angemerkt, dass solche insbesondere in minderschweren Fällen wegen der niedrigen Aufklärungsraten und nicht zuletzt auch der zu zahlenden Anzeigengebühr immer häufiger erst gar nicht angezeigt und folglich weder aktenkundig werden noch in die Kriminalstatistik einfließen.)
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland aktiviert TEPAI

11. Mai 2019 / Aufrufe: 965 5 Kommentare

Für in Griechenlands Hoheitsgewässern befindliche Freizeitboote und Schiffe mit einer Länge von über 7 Metern ist ab sofort eine TEPAI genannte Gebühr zu entrichten.

Griechenlands „Unabhängige Behörde für Öffentliche Einnahmen“ (AADE) gab bekannt, dass seit dem 09/05/2019 auf ihrer Website unter der Sektion eTEPAI die elektronische Anwendung für die sogenannte „Gebühr für Freizeit- und Ausflugsschiffe“ (TEPAI) verfügbar ist.

Die Anwendung ist auch in englischer Sprache verfügbar, während die Zahlung der TEPAI mit allen verfügbaren elektronischen Methoden erfolgen kann.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland: Kinder haften für ihre Eltern

5. Mai 2019 / Aufrufe: 626 2 Kommentare

Die unglaubliche Antwort der Gemeinde Thessaloniki in Griechenland wegen des Knöllchens der Kommunalpolizei an einen 12-Jährigen.

Die Gemeindeverwaltung der Stadt Thessaloniki in Griechenland gab eine Bekanntmachung aus, mit der sie Erklärungen in Zusammenhang mit dem Bußgeldbescheid gibt, den die Gemeinde Thessaloniki wegen Falschparkens an einen 12-jährigen Schüler aus Volos schickte (siehe Neues vom Amtsschimmel in Griechenland).

Wie die Gemeindeverwaltung Thessaloniki betont, handelten die Dienststellen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen, da – wie sie klarstellt – „2013 und 2014 Verstöße gegen die StVO für das Privatfahrzeug des Vaters des Minderjährigen festgestellt wurden„, der nicht mehr lebt.
Gesamten Artikel lesen »

EFSF spendiert Griechenland 1 Mrd Euro

4. Mai 2019 / Aufrufe: 244 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland profitiert von der genehmigten Aktivierung der mittelfristigen Maßnahmen zur Erleichterung seiner Verschuldung mit fast 1 Milliarde Euro.

Nach einem einschlägigen Beschluss der europäischen Rettungsfonds (EFSF und ESM) wurde die Aktivierung der Maßnahmen zur Erleichterung der griechischen Verschuldung mit einem Gesamtnutzen von über 970 Mio. Euro auch formal in Kraft gesetzt.

Spezieller bewilligte der Direktorenrat der Europäischen Finanzstabilitätsfazilität (EFSF) die Erstattung von 103 Mio. Euro an Griechenland, die das Land für die Periode ab 01 Januar bis 17 Juni 2018 im Rahmen der Erhöhung des Zinssatzes für das zweite Kreditabkommen entrichtet hatte, sowie auch für die Aussetzung der besagten Erhöhung für die Periode zwischen 17 Juni 2018 und 17 Juni 2019.
Gesamten Artikel lesen »