Griechenlands Nationalbank verlässt Albanien

8. Februar 2018 / Aufrufe: 345

Die Nationalbank Griechenlands zieht sich mit dem Verkauf der NBG Albania endgültig aus Albanien zurück.

Die „Nationalbank Griechenlands“ (ETE bzw. NBG) unterzeichnete mit der „American Bank of Investments“ (ABI) einen finalen Vertrag über den Verkauf ihrer 100%igen Tochtergesellschaft „Banka NBG Albania“.

Die Transaktion erfolgte im Rahmen des Plans zur Umstrukturierung der NBG und in Einklang mit den verbindlichen Zusagen an die Generaldirektion für Wettbewerb (GD Wettbewerb) der Europäischen Kommission.

Verkauf der NBG Albania dient Kernkapitalquote der ETE / NBG

Die besagte Transaktion hat eine positive Auswirkung auf die sogenannte Kernkapitalquote (CET 1) der NBG (auf Basis des dritten Quartals 2017) und unterliegt den üblichen regulativen und sonstigen Genehmigungen, einschließlich der Genehmigungen seitens der Albanischen Zentralbank und der Wettbewerbskommission Albaniens.

Wie in einer einschlägigen Bekanntmachung angeführt wird, agiert hinsichtlich der Transaktion die Gesellschaft „UBS Limited“ als exklusiver Finanzberater der Griechischen Nationalbank, während die Gesellschaften „Freshfields Bruckhaus Deringer LLP“ und „CR Partners“ entsprechend als internationale und lokale juristische Berater agieren.

Als juristischer Berater der ABI wiederum agiert die (griechische) Anwaltsgesellschaft „Kerameus & Partners“.

Die NBG Albania

Die NBG Albania nahm 1996 in Albanien ihren Geschäftsbetrieb als Filiale der Griechischen Nationalbank in Tirana auf. 2012 wurde sie zu einer vollumfänglich lizenzierten unabhängigen Bank und seitdem als 100%ige Tochtergesellschaft der NBG betrieben.

Die NBG Albania bietet Privatleuten und Firmenkunden ein breites Spektrum an Finanzprodukten an, unter anderem einschließlich diverser Kredit-, Anlage-, Handelsfinanzierungs-, Vermögensverwaltungs- und Finanzmarktprodukte.

Die American Bank of Investments SA (ABI) ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der „Tranzit Sh.p.k.“, sprich eines keine Bank darstellenden Finanzinstituts, das sich auf die Erbringung flexibler Finanzierungsoptionen an Firmen und Privatleute konzentriert. Die ABI verfügt jedoch über eine Banklizenz für Kredit- und Anlageaktivitäten, Zahlungs-Services in Albanien und im Ausland sowie auch sonstige Bankgeschäfte gemäß den Gesetzen Albaniens.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Kommentare sind geschlossen