250.000 Haushalte in Griechenland ohne Verdiener

16. April 2016 / Aufrufe: 715
Einen Kommentar schreiben Kommentare

In Griechenland gibt es in rund 250.000 Haushalten ohne einen einzigen Erwerbstätigen.

Zu dem Eingeständnis, dass derzeit in Griechenland 250.000 Haushalte ohne einen einzigen Erwerbstätigen existieren, schritt die stellvertretende Arbeitsministerin Rania Antonopoulou in dem Grußwort, das sie in Vertretung der Regierung an eine Veranstaltung zur Präsentation des Jahresberichts der UNICEF mit Titel „Die Situation der Kinder in Griechenland – Kinder in Gefahr“ richtete, die am Mittag des 15 April 2016 im Rundfunkpalast der ERT stattfand.

50% der betroffenen Haushalte liegen unter der Armutsgrenze

Frau Antonopoulou betonte, „die Austeritätspolitiken der letzten fünf Jahre haben unvermeidlich auch das Lebensniveau der Kinder beeinflusst. Die Armutsquote bei Haushalten, in denen sei es auch nur ein Erwachsener arbeitet, tangiert 15%. Bei Haushalten, die dieses Glück nicht haben, also dort, wo die Arbeitslosigkeit bis auf die Knochen geht, erreicht die Armutsquote 50%. In diesen sich unter der Armutsgrenze befindenden Haushalten leben Kinder, und deren Situation kann sich nicht essentiell und grundsätzlich verbessern, wenn wir nicht mit dem Problem der Arbeitslosigkeit fertig werden.

Die stellvertretende Arbeitsministerin charakterisierte den (Spenden-) Radio-Marathon, der am 19 April durchgeführt werden soll, als wertvolle Initiative, weil „sie uns sensibilisieren und sie uns die uns als Erwachsenen obliegende Pflicht und Verantwortung in Erinnerung rufen, für die Kinder zu sorgen, sie mit Sicherheit, Gerechtigkeit und Liebe zu umgeben, ihr Leben und ihre Zukunft sicherzustellen. Die Veröffentlichung der Jahresdaten der UNICEF über die Situation der Kinder in Griechenland und auf der Welt ist eine gute Gelegenheit, neu zu überdenken, was wir unseren Kindern hinterlassen„.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Hinweis: Kommentare werden erst nach Freischaltung durch einen Administrator sichtbar.
Bitte beachten Sie die Hinweise und Regeln bezüglich der Abgabe von Leserkommentaren.