Steuerzahler in Griechenland verloren über 30 Mrd. Euro

24. Januar 2016 / Aufrufe: 801
Einen Kommentar schreiben Kommentare

Während der Umsetzung der beiden ersten Memoranden verloren in Griechenland die Steuerzahler im Durchschnitt bis zu über 30 Prozent ihrer Einkommen.

In der Periode der Jahre 2010 – 2014, während der in Griechenland die beiden ersten sogenannten Memoranden umgesetzt wurden, erlitten die Einkommen der griechischen Steuerzahler eine enorme Schrumpfung.

Wie sich aus dem Vergleich der Daten der Steuererklärungen, die im vergangenen Jahr (2015) für das Jahr 2014 eingereicht wurden, mit den Daten der Steuererklärungen zeigt, die 2011 für das Jahr 2010 eingereicht worden waren, sank in Griechenland das Gesamteinkommen der natürlichen Personen von 104,6 Mrd. Euro im Jahr 2010 auf 73,93 Mrd. Euro im Jahr 2014.

Schrumpfung der Einkommen natürlicher Personen um über 30%!

Konkret gingen die im Jahr 2011 (für 2010) deklarierten Einkommen aus Löhnen und Renten von insgesamt 81,8 Mrd. Euro auf 56 Mrd. Euro zurück, die 2015 (für 2014) deklariert wurden. Praktisch schrumpften in der Periode 2010 – 2014, während der die beiden ersten Memoranden umgesetzt wurden, die Gesamteinkommen der natürlichen Personen um 30,67 Mrd. Euro bzw. 29,3%, während in dem selben Zeitraum spezieller die Löhne und Renten um insgesamt 25,8 Mrd. Euro bzw. 31,5% sanken.

Die Daten aus der statistischen Auswertung der 2015 (für das Jahr 2014) abgegebenen Einkommensteuererklärungen zeigen ebenfalls:

  • Von den 495.019 Steuerpflichtigen, die Nett-Einkommen (Netto-Gewinne) aus der persönlichen Ausübung selbständiger Berufe ausweisen, deklarierten 407.503, die einem Anteil von 82,33% der Gesamtheit entsprechen, ein Netto-Jahreseinkommen von bis zu 15.000 Euro. Von diesen erscheinen 288.782, die einen Anteil von 58,33% abdecken, mit deklarierten jährlichen Netto-Einkommen (Netto-Gewinnen) von bis zu 5.000 Euro. 6 von 10 selbständigen Gewerbetreibenden erscheinen also mit einem deklarierten Jahreseinkommen von unter 5.000 Euro bzw. einem Monatseinkommen von bis zu 417 Euro! Auf der Gegenseite deklarierten gerade einmal 67 selbständige Gewerbetreibende ein jährliches Netto-Einkommen von über 500.000 Euro.
  • Noch schlimmer ist das Bild bei den Bauern: von insgesamt 431.790 deklarierten 365.391 (ein Anteil von 84,62% der Gesamtheit) ein Jahreseinkommen von unter 5.000 Euro. Auf der anderen Seite deklarierten gerade einmal 2 Landwirte im vergangenen Jahr ein Einkommen von über 500.000 Euro. Der eine von ihnen deklarierte 630.000 Euro und der andere 1.000.000 Euro.
  • Von insgesamt 5.370.677 Steuerpflichtigen mit Einkommen aus abhängiger Arbeit und Renten deklarierten 1.445.563 bzw. 27% bis zu 5.000 Euro. Darüber hinaus deklarierten 7 von 10 Arbeitnehmer und Rentner Jahreseinkommen von bis zu 15.000 Euro. Auf der Gegenseite deklarierten 211 Arbeitnehmer und Rentner im vergangenen Jahr mehr als 500.000 Euro.
  • Neun von zehn Steuerpflichtigen, die Einkommen aus Immobilien erwarben, deklarierten ein Jahreseinkommen aus Mieteinnahmen von bis zu 12.000 Euro.

Dem Finanzamt in Griechenland deklarierte Einkommen des Jahres 2014

Arbeitnehmer – Rentner: 5.370.677 Steuerpflichtige deklarierten Einkommen in Höhe von insgesamt 56,724 Mrd. Euro aus Löhnen und Renten

Einkommen (€) Anzahl der Steuerpflichtigen
Bis 1.000 279.913
1.001 bis 5.000 1.165.650
5001 bis 10.000 1.608.859
10.001 bis 15.000 1.023.317
15.001 bis 20.000 788.812
20.001 bis 50.000 476.416
50.001 bis 100.000 21.380
100.001 bis 500.000 6.119
500.000 und mehr 211

Eigentümer von Mietimmobilien: 1.689.383 Steuerpflichtige deklarierten Einkommen in Höhe von insgesamt 5,942 Mrd. Euro aus Immobilien

Einkommen (€) Anzahl der Steuerpflichtigen
Bis 1.000 615.396
1.001 bis 5.000 748.118
5001 bis 10.000 205.940
10.001 bis 15.000 63.171
15.001 bis 20.000 23.946
20.001 bis 50.000 28.089
50.001 bis 100.000 3.854
100.001 bis 500.000 858
500.000 und mehr 11

Selbständige Gewerbetreibende: 495.019 Steuerpflichtige deklarierten Einkommen in Höhe von insgesamt 4,824 Mrd. Euro aus selbständigen Berufen

Einkommen (€) Anzahl der Steuerpflichtigen
Bis 1.000 131.624
1.001 bis 5.000 157.158
5001 bis 10.000 78.640
10.001 bis 15.000 40.151
15.001 bis 20.000 23.498
20.001 bis 50.000 48.789
50.001 bis 100.000 11.860
100.001 bis 500.000 3.232
500.000 und mehr 67

Landwirte: 431.790 Steuerpflichtige deklarierten Einkommen in Höhe von insgesamt 1,344 Mrd. Euro aus landwirtschaftlichen Nutzungen

Einkommen (€) Anzahl der Steuerpflichtigen
Bis 1.000 236.627
1.001 bis 5.000 128.764
5001 bis 10.000 36.413
10.001 bis 15.000 12.803
15.001 bis 20.000 5.870
20.001 bis 50.000 9.360
50.001 bis 100.000 1.580
100.001 bis 500.000 371
500.000 und mehr 2

(Quelle: dikaiologitika.gr)

  1. LiFe
    24. Januar 2016, 18:38 | #1

    Steuerzahler verlieren und Banken & Hedgefonds stecken Milliarden Gewinne ein. Niemand kümmert es, dass Eltern ihre Kinder nicht ernähren können. Niemand kümmert es, dass Kinder in Kinderdörfer gebracht werden müssen. Niemand kümmert es, dass Menschen Selbstmord begehen. Niemand kümmert es, dass Prostitution und Drogenhandel gestiegen sind. Diese ganze Rettungspolitik der letzten Jahre ist moralisch nicht mehr tragbar. Diese Rettungspolitik ist gescheitert!

  1. Bisher keine Trackbacks

Hinweis: Kommentare werden erst nach Freischaltung durch einen Administrator sichtbar.
Bitte beachten Sie die Hinweise und Regeln bezüglich der Abgabe von Leserkommentaren.