Warum in Griechenland die vorzeitige Tilgung von Krediten verboten ist

24. Juli 2015 / Aufrufe: 2.961

Aus welchem Grund ist derzeit die vorzeitige Tilgung eines Kredits bei einer Bank in Griechenland verboten?

Laut dem entsprechenden Dekret ist die vorzeitige – teilweise oder vollständige – Tilgung eines Kredits bei einem Kreditinstitut in Griechenland untersagt, unter Ausnahme einer Tilgung in bar (aus Barmitteln, die sich außerhalb des Bankensystems befinden) oder per Überweisung aus dem Ausland.

Der Grund ist, dass fast die Gesamtheit der Kredite der Unternehmen und Haushalte als Sicherheit im Eurosystem verpfändet ist, damit die griechischen Banken mittels der ELA außerordentliche Liquidität erhalten. Kurz gesagt, damit die Banken den Sparern den kleinen Betrag von täglich 60 Euro auszahlen können, haben sie fast die Gesamtheit der regulär bedienten Kredite der Haushalte und Unternehmen als Sicherheit hinterlegt.

Banken vermögen die Wirtschaft nicht einmal elementar zu stützen

Es sei angemerkt, dass die inländischen Banken mittels der ELA ungefähr 90 Mrd. Euro erhalten haben und geschätzt wird, dass sie als Sicherheiten Kredite in Höhe von insgesamt ungefähr 130 Mrd. Euro hinterlegt haben. Wenn jemand zur vorzeitigen Tilgung seines Kredits schreitet, muss dieser somit zuerst aus dem Korb der an die EZB gegebenen Sicherheiten herausgenommen werden, was bei der heutigen Liquiditätslage unmöglich ist.

Was die Bewilligung neuer Kredite betrifft und normalerweise das Basisgeschäft der Banken darstellt, können die Banken unter dem Status der Kapitalverkehrskontrollen theoretisch neue Kredite vergeben, in der Praxis sind die Möglichkeiten jedoch sehr beschränkt. Wie Funktionäre der Banken gegenüber der Zeitung Kathimerini anmerken, vermögen sie unter den derzeitigen Verhältnissen nicht einmal die grundsätzlichen betrieblichen Bedürfnisse der Unternehmen unterstützen, während die Vergaben von Krediten an Haushalte eingefroren sind. Besagte Funktionäre fügen an, dass die Ungewissheit endgültig überwunden, die Wirtschaft stabilisiert und die Liquidität verbessert werden muss, damit auch die Fähigkeit der Banken wiederhergestellt wird, die reale Wirtschaft zu unterstützen.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

  1. asisi1
    24. Juli 2015, 07:22 | #1

    mehr pervertieren kann man ein Wirtschaftssystem nicht.
    und dann wundern sich unsere Politiker das es nicht mehr läuft.

  2. jörg
    24. Juli 2015, 07:25 | #2

    man redet ja immer nur von der Bankenrettung. Ich stelle mir die Frage: muss man die in einer Welt von heute in der fast nichts mehr ohne Karten, Bankautomaten geht retten oder nicht? Tun man das nicht, dann müssen alle wieder zurück das auszugeben was Sie als Guthaben verfügbar haben. Vielleicht wäre es man sinnvoll hier anzufangen und nicht alles auf Pump zu kaufen

Kommentare sind geschlossen