Steckt hinter dem verlangten Grexit ein Geheimnis?

20. Juli 2015 / Aufrufe: 14.762

Was haben Deutschland und seine Verbündeten gemeinsam, die ein Ausscheiden Griechenlands aus dem Euro wollen?

Es ist nunmehr bekannt, dass und warum Wolfgang Schäuble unter Zustimmung von Merkel und im Wissen Sigmar Gabriels offiziell von einer fünfjährigen Auszeit Griechenlands vom Euro sprachen. Sind jedoch alle Aspekte bekannt?

Zero Hedge sucht nach dem gemeinsamen Punkt, der Deutschland mit Holland und Frankreich verbindet, die sich von Anfang an zugunsten dieser Lösung aussprachen. Was können diese drei Länder gemeinsam haben, das sie dermaßen verbindet, damit das eine genau den politischen Entscheidungen des anderen folgt?

Warum ziehen Deutschland, Finnland und Holland ihre Goldreserven ab?

Laut Zero Hedge gibt es ein zentrales Bindeglied zwischen diesen drei Ländern. Konkret begann Deutschland die Rückführung von 1.400 Tonnen Gold, die es in den Tresors der FED in New York gelagert hatte.

Das Merkwürdige ist, dass Finnland, dass ebenfalls eine sehr harte Position gegenüber Griechenland beibehielt, ebenfalls eins der Länder ist, dass zu ähnlichen Zügen geschritten zu sein scheint. Derzeit befinden sich nur 4% des gesamten Goldes des Landes innerhalb seiner Grenzen. Der Rest ist im Ausland gelagert und die Zentralbank des Landes mag keine weiteren Angaben machen, jedoch wird es keinerlei Überraschung hervorrufen, wenn sie in Zukunft eingesteht, tatsächlich einen großen Teil ihres Goldes ins Inland geschafft zu haben.

Informierte Quellen berichten, die Mehrheit des Goldes Finnlands werde bei der Englischen Bank aufbewahrt. Die konkrete Bank gab im vergangenen Monat bekannt, aus ihren Tresoren seien über 350 Tonnen Gold abgezogen worden, ohne natürlich weitere Details darüber zu geben, wer diese Mengen abzog und wohin sie verbracht wurden.

Das – gegenüber Griechenland ebenfalls reichlich feindlich eingestellte – Holland zog 2014 ungefähr 120 Tonnen Gold ab, die es in den Tresoren der FED in New York zur Aufbewahrung lagern hatte, und die Erklärung war, „wir taten das, um das Vertrauen der Menschen in die Zentralbank Hollands zu steigern„.

Zero Hedge hat keine Antworten bezüglich des parallelen Vorgehens der drei Länder, fragt sich jedoch, ob diese drei Länder etwas wissen, was all den übrigen nicht bekannt ist, sowie auch, was genau sie in naher Zukunft mit der Verlegung ihres Goldes zu erreichen versuchen.

(Quellen: iefimerida.gr, zerohedge.com)

  1. 20. Juli 2015, 12:59 | #1

    Auch Österreich holt die Goldreserven Zug um Zug zurück ins Land. Bis 2020 sollen 50% der Goldreserven dort einlangen:
    Nationalbank holt halben Goldschatz heim nach Österreich

  2. Martin
    20. Juli 2015, 15:16 | #2

    Man muss aus dieser Parallelverlegung des Goldes nicht unbedingt einen Casus machen; sie könnte unabhängig von GR erfolgt sein. Andererseits dennke ich schon, dass sich langsm etwas herauszuschälen beginnt, nämlich die Trennung Süd/Nord + einen „neuen“ €, der Gold hinterlegt wäre. Eines ist sicher, das vordergründige Getue der Politiker ist nur Ablenkung.

  3. Griechenlandfreund
    20. Juli 2015, 19:24 | #3

    Miserable Recherche von „Zero Hedge“, denn hinter den Mutmaßungen steckt ganz was anderes, was eine Nachfrage / Recherche ergeben hätte: Seit Jahren verfolgen die meisten europäischen Länder die Strategie, mehr eigenes Gold aus dem Ausland ins Inland zu schaffen. „Griechenland-Freund“ Frankreich hat bereits seit de Gaulle alle Goldbestände im Inland. Das hat jedoch nichts mit Euro oder eigener Währung zu tun.

  4. N. Ritter
    20. Juli 2015, 23:44 | #4

    Die Entwicklung in den Niederlanden und Finnland habe ich nicht verfolgt, in Deutschland habe ich aber den Eindruck, dass die Zentralbank sich eher widerwillig mit dem Thema beschäftigt und es mit der Verlagerung auch nicht besonders eilig hat. Das lässt mich daran zweifeln, dass eine „geheime Agenda“ dahintersteckt.

  5. happy
    21. Juli 2015, 01:04 | #5

    soweit bekannt wollen die BRICS-Länder eine goldgedeckte Währung Endes dieses Jahres herausgeben und auch DE und andere Länder werden mit dabei sein. Um mitzumachen benötigt sie eine goldgedeckte Währung, sozusagen einen Neuen wertgedeckten Euro, denn der heutige Euro ist wertloses Papierschnippsel und wird bald crashen

Kommentare sind geschlossen