Griechenland nimmt schweizerischen Bankier in U-Haft

9. April 2015 / Aufrufe: 1.622

Der in Griechenland in mehreren Korruptionsfällen angeklagte schweizerische Bankier Jean-Claude Oswald wurde in Untersuchungshaft genommen.

Der schweizerische Bankier Jean-Claude Oswald wurde nach seiner Aussage vor den Untersuchungsrichtern für Korruption in Griechenland in Untersuchungshaft genommen. Der schweizerische Bankfunktionär wird unter anderem der Legalisierung von Einkommen aus illegaler Aktivität in zwei Fällen illegaler Vergütungen aus Rüstungsprogrammen beschuldigt.

Sich wegen der Sache der Selbstfahrgeschütze der deutschen Firma WEGMANN vor dem Untersuchungsrichter für Korruption, Nikos Tsironis, verteidigend soll Jean-Claude Oswald versprochen haben, nach einer Liste seiner griechischen Kunden zu forschen und – sofern er sie findet – zu übergeben, für die er Platzierungen auf schweizerischen und anderen Bankkonten übernahm. Er betonte jedoch, größere Kontakte zu diesen Kunden habe sein – ebenfalls angeklagter – Untergebener Fanis Lyginos gehabt.

Oswald ist unter anderem auch im Siemens-Skandal angeklagt

Im weiteren Verlauf wurde der Beklagte der Untersuchungsrichterin für Korruption Vasiliki Mprati wegen der Beschuldigungen vorgeführt, denen er in der Sache der Lieferung fliegender Radarsysteme durch die Firma Ericsson begegnet.

Der Bankier, der unter anderem Funktionär bei der Dresdner Bank und BNP Paribas war, bestreitet Informationen zufolge seine Verwicklung in die Bewegung „schwarzer“ Gelder aus Rüstungsprogrammen und vertritt, dass er sich einerseits nicht für die Herkunft der Gelder interessierte und andererseits das Banksystem der Schweiz „lockere Regelungen“ hatte. Jean-Claude Oswald ist ebenfalls in Prozessen angeklagt, die sich auf die Bewegung illegaler Vergütungen (sprich Schmiergelder) für den Vertrag 8002 der OTE mit Siemens und den Vertrag über die U-Boote der Kriegsmarine beziehen.

Es sei daran erinnert, dass Jean-Claude Oswald am vergangenen Montag (06 April 2015) in Vollstreckung eines gegen ihn anhängigen internationalen Haftbefehls Griechenlands in den Vereinigten Arabischen Emiraten (konkret am Flughafen von Abu Dhabi) verhaftet wurde.

(Quelle: Zeitung der Redakteure)

Relevante Beiträge:

  1. LiFe
    9. April 2015, 12:32 | #1

    Der Bankier Jean Claude Oswald ist Franzose. Die Franzosen begrüssen die Verhaftung eines Bankiers.

  2. windjob
    9. April 2015, 13:16 | #2

    Es wir Zeit, dass solche Geschäfte aufgeklärt werden und hauptsächlich die Involvierung deutscher Politiker aufgedeckt wird. Sträuble und Konsorten sollten eher vorsichtig sein. Ich hoffe, die Griechen decken diese Machenschaften schonungslos auf.

Kommentare sind geschlossen