Merkel kommt auf Stippvisite nach Griechenland

9. April 2014 / Aufrufe: 623

Bundeskanzlerin Angela Merkel stattet Griechenland am 11 April 2014 einen Kurzbesuch ab, um Antonis Samaras und seiner Regierung den Rücken zu stärken.

Der Besuch der Bundeskanzlerin Angela Merkel am 11 April 2014 in Athen wird nur wenige Stunden dauern. Bisher ist nur ihr Besuch im „Megaro Maximou“ (sprich dem Regierungspalast in Athen), ihr Treffen mit Premierminister Antonis Samaras und die anschließende gemeinsame Pressekonferenz bekannt geworden.

Jedenfalls ist nicht ausgeschlossen, dass die deutsche Kanzlerin, die mit Ehren eines Staatschefs empfangen werden wird, in dem Bestreben, ein optimistisches Signal bezüglich der griechischen Wirtschaft zu setzen, symbolische Begegnungen auch mit Unternehmern haben wird.

Regierung Samaras hofft auch auf tätige Unterstützung

Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass Frau Merkel abgesehen von ihren netten Worten der griechischen Seite auch tätig ihre Unterstützung bieten wird, vielleicht in Zusammenhang mit Gründung und Betrieb des griechischen Entwicklungsfonds. Ihr Eintreffen wurde vor ungefähr zwei Wochen endgültig gemacht und hat – auch angesichts der anstehenden Europawahl am 25 Mai 2014 – die politische Unterstützung des Premierministers Antonis Samaras und der griechischen Regierung zum Zweck.

Bei der griechischen Regierung wird der Besuch Merkels als ein sehr guter Anlass betrachtet, damit die Sache mit dem ehemaligen (sprich Anfang April 2014 nach der Enthüllung seiner zu der Chrysi Avgi gepflegten Beziehungen zurückgetretenen) Regierungssekretär Mpaltakos in Vergessenheit gerät und die Diskussion zu den Themen der Wirtschaft und den Entwicklungen der letzten Tage zurückkehrt. Aber auch Angela Merkel wird den Besuch in Griechenland kommunikativ nutzen wollen werden, da sie versuchen wird, in ihrem eigenen Land, aber auch in Europa die während der vergangenen Jahre in Griechenland umgesetzte Austeritäts-Politik als „gelungen“ zu präsentieren.

Es gilt als sicher, dass von Seite des Premierministers auch das Thema der griechischen Verschuldung auf den Tisch gebracht werden wird, und zwar sogar ohne dass ausgeschlossen werden kann, dass Griechenland bis zum kommenden Freitag nicht bereits seinen ersten Gang an die Finanzmärkte seit 2010 unternommen haben wird.

Es sei in Erinnerung gerufen, dass Frau Merkel Griechenland auch am 09 Oktober 2012 besucht hatte, und zwar kurz nach der Bildung der Regierung Samaras. Letzterer hatte sich über den Besuch auch am Rand der Konferenz der Eurogruppe und des ECOFIN in Athen mit dem deutschen Finanzminister Wolfgang Schäuble unterhalten.

(Quelle: DimokratiaNews.gr)

Relevante Beiträge:

KategorienPolitik
Tags: ,
Kommentare sind geschlossen