US-Superwaffe verursacht Erdbeben bei Santorin in Griechenland

30. Januar 2012 / Aktualisiert: 25. März 2015 / Aufrufe: 3.859

Laut einer an das Licht gelangten Theorie soll Kreta überschwemmt werden, um die Forschung nach Erdöl, Erdgas und Uran in Griechenland auf Jahrzehnte zu unterbinden.

Aus Ärger über die Wiederherstellung der Beziehungen Griechenlands mit dem „Blonden Geschlecht“ des Vladimir Putin drohen die Amerikaner, mit der ihnen zur Verfügung stehenden bekannten Weltraum-Strahlenwaffe den Vulkan auf Santorin aufzuwecken!

Putin-Fisch bei Santorin
Der „Putin-Fisch“ wehrt die tödlichen Strahlen der USA ab!
Das zur Enthüllung der Wahrheit keiner weiteren „Bearbeitung“ unterzogene Satellitenbild
dokumentiert den Kampf der Titanen bei Santorin (Digital Artwork: Makis Anasiadis)

Kampf der Titanen im Kratergebiet von Santorin

Nur die unheilbaren Einfaltspinsel und alle ein Interesse an der Ignorierung der klaren Tatsachen hegenden Landesverräter sind noch nicht davon überzeugt worden, dass der triumphale Besuch des Antonis Samaras in Moskau und das „angebliche“ Erdbeben im Seegebiet zwischen Santorin und Kreta Ereignisse sind, die miteinander in Verbindung stehen.

Derzeit wird in dem Krater ein historischer Konflikt der Supermächte ausgetragen: Auf der einen Seite die Waffen der Amerikaner, die von Erdbeben bis hin zu Krebs bei Chavez hervorrufen können (lest die Sites im Internet und wacht endlich auf!), und auf der anderen Seite der riesige griechisch-orthodoxe „Putin-Fisch“, ein gigantischer Fisch in der Gestalt des großen Führers, der auf mysteriöse (!) Weise auftauchte, um die Katastrophe zu verhindern – wie auf dem obigen Satellitenfoto klar zu erkennen ist.

Es ist offensichtlich, dass die Kräfte der anti-orthodoxen Achse angesichts der Gefahr, die bei Kreta liegenden unendlich riesigen Vorkommen an Erdöl, Erdgas und Uran zu verlieren, sich anschicken, eine Explosion des Vulkans auf Santorin hervorzurufen! Eine Explosion, die wiederum einen Tsunami verursachen wird, der wie in den prähistorischen Zeiten die Insel Kreta überschwemmen und die Erforschungen für viele Jahrzehnte annullieren wird!

Es ist der Anmerkung wert, dass nicht nur wir all dies behaupten. Es existieren viele Aussagen von Mönchen auf Athos und andere unerschütterliche Beweise, die trotz der Bemühungen all jener, die ein Interesse an deren Vernichtung hegen, mittels des Einsatzes erleuchteter Zeitungen jeden Sonntag an das Licht geraten, damit die gesunden Kräfte der Nation geweckt und zur Rettung des Vaterlands tätig werden.

(Quelle: MoufaNet)

Hinweis: In Zusammenhang mit Pressemeldungen könnte “μούφα” (mufa / moufa) als “Ente” interpretiert werden, womit “MoufaNet” wohl keiner weiteren Definition bedürfen wird … .

  1. Monalisa
    30. Januar 2012, 11:03 | #1

    Toller Beitrag: Supermufa anstatt Supernova!

  2. guenter
    30. Januar 2012, 11:07 | #2

    Seids ihr komplett irr geworden, dass ihr so einen Schwachsinn reinstellt?

  3. mazu
    30. Januar 2012, 17:51 | #3

    Jetzt fehlt nur noch: Amerikaner und Europäische schwangere Frauen planen zeitgleiches Bad im Mittelmeer, um griechische Inseln grossflächig zu überschwemmen.
    Tauchen in der Schwangerschaft erhöht bekanntlich den Meeresspiegel. Gesteuert wird das Ganze natürlich per Gedankenstrahl aus dem Pentagon.

  4. Ottfried Storz
    30. Januar 2012, 17:56 | #4

    Ist doch ein passender Beitrag zu der verrückten Verschwörungstheorie, dass in Griechenland angeblich gigantische Erdöl- und Gasvorkommuen schon „von den Nazis“ entdeckt worden seien,
    diese jedoch aus xx-Gründen (Verschwörung des Großkapitals, der Russen, Amerikaner, griechischer Politiker … oder wer-auch-sonst-noch) angeblich nicht gefördert wird.

    Dabei weiß doch jeder Griechenlanderfahrene:
    Wenn es größere Rohstoffvorkommen gäbe, wären dies längst gefördert und 2/3 der Einnahmen auf Schweizer oder sonstigen nichtgriechischen Konten.

  5. P.Zwegat
    30. Januar 2012, 19:01 | #5

    Ick hätte jehofft, dass die Amis die Sea Diamond mit nem Traktorstrahl bergen und denn wieda rinklatschn lassn wegn de Überschwemmung.

  6. Ralf
    31. Januar 2012, 11:43 | #6

    Den Beitrag finde ich etwas zu überspitzt, aber das es mittlerweile Erdbebenwaffen gibt könnte auch jeder erfahren, der nicht nur spiegel-online oder n-tv sieht. Die Amerikaner haben dies in Verbindung mit dem HAARP-Projekt schon vor längerem umgesetzt und es wird auch vermutet, dass etwas ähnliches schon im März 2011 in Japan eingesetzt wurde.

    Natürlich klingt das alles nach Verschwörungstheorien, aber Staufenberg und seine Freunde wurden damals auch als Verschwörer gebrandmarkt von denen die wir jetzt als Verbrecher bezeichnen, die aber damals an der Macht waren.

    Wacht auf und schaut auf alternative Medien (z.B. http://www.kopp-online.com oder die Wissensmanufaktur uvm) und vertraut nicht nur auf die Massenmedien, die die Deutschen, aber auch alle anderen Europäer täglich einlullen.

    Wenn erst mal der ESM verabschiedet wird, dann wird es in Deutschland bald ähnlich sein wie jetzt in Griechenland und dann werden wir Deutsche mal ganz dumm gucken. Griechenland wird nur als Alibi berwendet für die Durchsetzung der Europäischen Wirtschaftsdiktatur. Bitte macht euch über den ESM schlau z.B. auf Youtube oder ladet euch das Gesetz herunter (sind nur ein paar Seiten). Europa darf diesem nicht zustimmen oder wir haben unsere Demokratie, die vor 3000 Jahren in Griechenland los ging verwirkt!!

  7. JohnDoe
    31. Januar 2012, 15:07 | #7

    Ich habe auch des öfteren von den ominösen Rohstoff-Vorkommen in der Ägäis gehört. Die Frage die sich mir dann immer aufdrängt ist „Warum werden diese nicht abgebaut?“. Als Antwort höre ich dann immer das uns „fremde Mächte“ nicht gewähren lassen. Verstehe ich nicht wirklich denn große Rohstoff-Vorkommen setze ich mit großem Reichtum gleich (siehe Arabien) und dies würde doch in der jetzigen ökonomischen Situation wie gerufen kommen oder sehe ich da etwas falsch? Wenn ja dann klärt mich mal auf!

  8. Ottfried Storz
    31. Januar 2012, 21:12 | #8

    @Ralf: Aufwachen – der Artikel ist Satire !
    Wirklich alles an dem Artikel ist maßlos übertrieben. Wie kann man da noch auf die verrückte Idee kommen, das nur ein Funken Wahrheit drin steckt ?!?

    @JohnDoe: Die „ominösen Rohstoff-Vorkommen“ werden nicht abgebaut, weil es sie nicht gibt.

  9. Werner
    31. Januar 2012, 23:48 | #9

    @Ralf
    Wer einen braunen Weltverschwörer-Klüngel wie den Kopp-Verlag als Argumentationsgrundlage nutzt, ist keiner ernsthaften Diskussion würdig.

  10. Cobra
    1. Februar 2012, 19:40 | #10

    Und wer nur noch den Systemmedien glaubt, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Es ist schön, dass in eben diesen Medien Griechenland permanent runtergeredet wird, nur weil eine unfähige, gierige, antipatriotische “Elite“ und ein Übermaß an Korruption bisher jegliche ökonomische und technische Fortschritte verhinderten. Milliarden wurden erwirtschaftet und dem griech. Geldkreislauf bewußt!! entzogen und ins Ausland transferiert. Aber da ist natürlich der faule kleine griech. Arbeiter schuld; die international agierenden Finanzinstitute und sonstige kapitalistische Hyänen niemals! Sie sind nur zum Wohle der Menschheit da! Hinzu kommen natürlich auch die permanenten (und in der hiesigen Presse so gut wie gar nicht angesprochenen und negierten) Streitigkeiten mit dem Nachbarn Türkei, die natürlich entsprechende Erschließungen von Öl- und Gasfeldern in der Ägais zu einem heiklen außenpolitischen Problem machen, denn es ist allseits bekannt, dass die Türkei derzeit ein Übermaß an internationaler und Us-amerikanischer Aufmerksamkeit zugesprochen bekommt (Militärhilfe, Wirtschaftshilfe, Nabucco-Pipeline) um sie als alleinige (!) Regionalmacht aufzupäppeln und die Mitgliedschaft in der EU (bald USE) zu forcieren. Europa begibt sich quasi freiwillig in energiepolitische Abhängigkeit zur innenpolitisch wackligen in Richtung Islamismus driftenden Türkei – das ist schon purer Wahnsinn! Und noch besser: es sagt noch Danke dafür, dass es Zypern und Israel droht, nur, weil diese entsprechende Öl-/Gasfelder in ihrem Hoheitsgebiet erschließen wollen. Aber ich weiß, natürlich existieren diese Felder nicht wirklich. Sie sind ein Hirngespinst, das noch von den Nazis in den 40ern gestreut wurde. Ein ökonomisch und damit auch politisch erstarkendes Griechenland, das dann zudem noch seine alten politischen Achsen in Richtung Serbien, Rußland neu aufwärmt, dürfte so manchen Vertreter Us-amerikanischer und Brüsseler Interessen sauer aufstoßen. Denn ein reiches Land, ist auch ein unabhängiges Land, dass sich äußerer Bevormundung und Kontrolle entziehen kann. Griechenland ist ein reiches Land, besitzt nicht nur ein Übermaß an Wasser, Sonne (die Investitionen in die Zukunft! > Wasserstoff) sondern auch wichtige Mineralien (http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/maerkte,did=211004.html). Zumindest soviel, dass es sich vorserst seiner Schulden entledigen, unabhängig machen und damit auch weiterentwickeln könnte. Aber ja, ich weiß, das klingt alles an den Haaren herbeigezogen und ist natürlich ganz großer Blödsinn. Sicher wird hinter verschlossenen Türen in Brüssel, im Weißen Haus und im Pentagon nur gutes besprochen, zum Wohle der Menschheit. Hier läuft doch ein Riesenbe**** – nicht nur an den Griechen sondern an allen Europäern! Kopp-Verlag hin oder her, Faktum ist, dass in Europa die Nationalstaaten geschwächt und abgeschafft werden sollen. Ich sage nur E.S.M.! Das bedeutet, man muß den Staaten ihre ökonomische Selbstbestimmung nehmen und ihren Wohlstand. In Griechenland fängt es an und wenn alle Staaten ausgequetscht wurden, dann greift der neue EU-Gouverneursrat so richtig nach der Macht – unterstützt von noch zu ernennenden “Gauleitern“ und neuester Drohnen-Militärtechnik (das entsprechende Gesetz, das deren Einsatz in Dtld. erlaubt, wurde ja schon unbemerkt von der deutschen Öffentlichkeit im Bundestag in Minutenschnelle beschlossen). Eine ganz tolle Sache, dieses neue Europa der Eliten. Und den Systemhörigen würde ich empfehlen, einfach mal ein klein wenig über den Tellerrand zu schauen. Da fügt sich so manches Puzzle auf ganz erstaunliche Weise zusammen…

  11. mazu
    2. Februar 2012, 11:11 | #11

    @Cobra
    Wow, was für ein Erguss. Wenn man halt relativ einfachen ökonomischen Realitäten (z.b. Finanzierung von umfangreichen Sozialprogrammen über Kredit, massiv gestiegene Lohnstückkosten, etc) nicht ins Gesicht schauen will, dann muss halt mal wieder eine internationale Verschwörung a la Achse des Bösen dafür hinhalten (Washington-Ankara-Brüssel-Berlin…).

  12. Ottfried Storz
    2. Februar 2012, 16:20 | #12

    @Cobra:
    Du hast in deinem sehr originellen Zusammenstellung noch Außerirdischeund das Weltjudentum vergessen ….
    Originell auch der Übergang, wie du vom „EU-Gouverneursrat“ auf die Drohnen kommst.
    Was machen den diese Drohnen: Werden damit unsere Gedanken überwacht ?

  13. Ralf
    2. Februar 2012, 16:46 | #13

    Liebe Forumsleser! LESEN! GANZ WICHTIG!!

    @ Cobra: Vielen Dank für diesen ausführlichen Beitrag. Ich stimme bei dem meisten zu. Vor allem aber beim ESM!

    @Werner: So wie Sie hatte ich auch mal gedacht, aber dann habe ich mich informiert. KOPP ist einer der unabhängisten Medien in Deutschland. Nicht alles was er verlegt gefällt mir, aber er selektiert nicht, sondern gibt allen eine Chance, damit wird man aber nicht reich und mach sich Feinde, die difamieren!

    Allgemein möchte ich alle im Forum gerne wachrütteln über das was COBRA schon angesprochen hat, nämlich den ESM. Gebt doch einfach mal ESM bei Youtube ein und schaut mal ein paar Videos darüber oder ladet euch das Gesetz mal runter. Es sind nur ein paar Seiten, die es aber in sich haben. KOPP ist hier auch eine gute Hilfe. Die machen schon seit 6 Monaten dazu mobil und haben recht.
    http://www.youtube.com/watch?v=iTkytT-GaCM&feature=related

    Der ESM ist das antidemokratischste was es seit 1945 in Deutschland gegeben hat und er soll verabschiedet werden. Alle Parteien (außer den Linken und Teilen der FDP) sind dafür, nur der Bundespräsident (selber Jurist) hat Anfang November öffentlich gesagt, dass er es nicht unterschreiben wird und eine Woche später brach die Medienhetzkampagne gegen ihn los.

    Ich bin eigentlich nicht politisch engagiert, aber ich habe diese Woche den Bundestagsabgeordneten meines Wahlkreises geschrieben diesem Gesetz nicht zuzustimmen und ich habe Bundespräsident Wulff geschrieben, dass er es nicht unterschreiben soll und bitte noch solange im Amt bleiben soll und nicht zurück zutreten. http://www.youtube.com/watch?v=RCthBaBAYJw&feature=related

    Griechenland wird gerade als Böser Bube geopfert, dass wir alle Angst haben, dass es so ähnlich kommen könnte um den ESM und der Wirtschaftsdiktatur in der EU Tür und Tor zu öffnen.

    Bitte macht euch erst mal schlau, bevor ihr kritische Kommentare zurück schreibt, denn ich hatte auch lange gedacht, dass das alles Schmarn ist, aber dann habe ich mal das Gesetz gelesen und dann noch diesen Film gesehen und dann war ich nur noch platt und habe weiter recherchiert.

    Bitte bitte schaut die Videos oder lest das Gesetz oder beides vor dem nächsten Kommentar. Wir werden gerade verschaukelt und verkauft europaweit und während wir damit beschäftigt sind auf die Griechen einzuhacken läuft ein schlechter Film hinter uns!

  14. enttaeuscht
    2. Februar 2012, 21:59 | #14

    Ganz interessant dieser Blog. Wenn ich mich amuesieren will, lese ich die Kommentare der Leser. Es gibt einige netten Beitraege, wobei man denken koennte, dass es den denkenden Deutschen immer noch gibt. Mich amuesiert wirklich, die Argumentation der kleinen deutschen Michels, die obrigkeitshoerig sind. Sie betrachten sich als Denker und Kenner der gr. Wirklichkeit. Dabei sind sie richtig hirngewaschen. Ich muss immer wieder feststellen, dass die Propaganda der deutschen Massenmedien ihr Bestes geleistet hat. Diesen Leuten moechte ich sagen, dass Verallgemeinerungen und Vorurteile grade in Krisenszeiten sehr gefaehrlich sein koennten. Da gibt es einen, der den Namen „Apateonas“ benutzt. Das ist ein gr. Wort und es bedeutet Betrueger. Was will also uns dieser „Dichter“ damit sagen? Und dann gibt es eine Mona Lisa, die in Gr. ein Stueck Deutschland sucht. Wenn es ihr hier nicht gefaellt, kann sie ja ruhig nach D. zurueckkehren. Wo bleibt wohl die Toleranz? Ich habe den Eindruck, dass diese Leute ‚den Baum sehen, aber doch nicht den Wald‘. Merken die Leute nicht, dass die Krise weltweit ist und es irgendwann auch Deutsachland treffen wird?

  15. Werner Ernst
    3. Februar 2012, 07:04 | #15

    Da warten noch weitere Enttäuschungen auf #enttäuscht, aber immerhin amüsiert er sich…

    @Ralf
    „KOPP ist einer der unabhängisten Medien in Deutschland.“

    Ja genau. Und Michael Jackson ist nicht tot, er wurde von Außerirdischen entführt, als er mit dem Papst die Rolle der Tempelritter beim Untergang von Atlantis diskutieren wollte.

  16. Habnix
    3. Februar 2012, 19:51 | #16

    Ein Vulkan laesst sich nur einmal aufwecken,bis ihm der treibstoff ausgeht und dann muss er wieder schlafen.

    Was fuer ein Quatsch.Ja und aus meinem Hintern schlagen Blitze. :- )

  17. hmmm
    4. Februar 2012, 10:20 | #17

    und welche medien sind ihrer meinung nach gut Herr @Werner Ernst

  18. Apateonas
    4. Februar 2012, 19:41 | #18

    @Admin
    Warum darf ich auf die pauschalisierende, leere Aussage des „enttaeuscht“en nicht antworten?

  19. admin
    4. Februar 2012, 21:35 | #19

    Wenn Ihr Euch unbedingt beharken wollt, macht das bitte auf FaceBook & Co.

  20. enttaeuscht
    5. Februar 2012, 00:18 | #20

    @Apateonas
    Lieber Ap…, wenn du glaubst, dass ich mit dir streiten moechte, bist du an der falschen Adresse. Im Gegenteil, ich glaube, dass die Voelker untereinander nichts auszutragen haben. Sollte ich dich beleidigt haben, tut es mir Leid. Mir gefaellt nur dein Benutzername nicht. Aber das ist wiederum deine Sache. Ich bin bestimmt nicht der Mensch, der pauschalisiert. Mag sein, dass es durch meinen Kommentar so angekommen ist. Seit zwei Jahren lese ich unheimlich viel zum Thema Griechenland, und zwar auch die Leserkommentare der elektronischen Massenmedien in Deutschland zum selben Thema. Was ich dort lese, finde ich haeufig unmoeglich – nicht weil es mich persoenlich stoert, sondern weil es nicht der Wahrheit entspricht. Ich habe in Deutschland studiert und dort Freunde, die mir sehr wertvoll sind. Natuerlich fuehle ich mich enttaeuscht, weil ich Deutschland als ein Stueck Heimat empfunden habe. Hast du dir keinen einzigen Moment ueberlegt, dass die Massenmedien uns beluegen? Ich glaube, es ist so, und zwar nicht nur in Deutschland, sondern ueberall, auch in Griechenland. Ich weiss, dass es auch deutsche Buerger gibt, die unter der Krise leiden. Ich glaube, es gibt heute nirgendwo Menschen, die gluecklich sind. Weisst du aber, dass das griechische Volk gegen die Rettungspakete ist? Wir, das Volk, wollen diese „Hilfen“ nicht. Das ist der Hauptgrund, warum die Menschen hier auf die Strasse gehen. Sie werden aber mit Tonnen von Traenengas bekaempft. Als ob es hier keine Meinungsfreiheit mehr gaebe. Und wer ist dieser Papademos? Hat ihn etwa das Volk gewaeht? Die Wahrheit liegt beim griechischen Volk, und das Volk hat noch nicht gesprochen. Ich koennte viel erzaehlen. Aber lassen wir uns ueberraschen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Wahrheit zu Tage.

  21. Apateonas
    5. Februar 2012, 17:46 | #21

    @enttaeuscht
    Dieser Kommentar hat zwar auch nichts mit dem Thema hier zu tun, ist aber deutlich differenzierter als der Erste. Ich lebe in Griechenland und habe vorher auch in Deutschland gelebt. Auch ich lese täglich über die Entwicklung der Dinge in GR + D. Auf beiden Seiten gibt es jede Menge Kommentare, die nicht gerade objektiv sind, aber das wird sich wohl nie ändern, ist halt Meinungsfreiheit. Natürlich lügen auch die Massenmedien. Allerdings kann man das auch nicht verallgemeinern. Ich kenne viele Griechen in D/GR/AUS und seltsamerweise gehen deren Meinungen stark auseinander. Aufgrund der Meinungen, von Leuten, die ihr Land nie verlassen haben (D+GR!), besteht aus meiner Sicht die grösste Gefahr in der bestehenden Situation extrem zu werden. Zu behaupten, dass das griechische Volk gegen die Rettungspakete, ist, ist nicht bewiesen, aber Aufgrund der jetzt vorherrschenden Umstände wahrscheinlich. Wen würde das Volk denn jetzt wählen, der nicht zu einem der Familienclans gehören könnte, die dieses Land zu einem erheblichen Anteil in die Misere gebracht haben? Welche Alternative gibt es denn? Ich fürchte, dass das marode System hier bald zusammenbrechen wird…und dann wird sich zeigen, ob die „Wahrheit“ beim Volk liegt.. sind wir nicht alle Betrüger (Apateones)?
    >Mit meiner Rethorik möchte ich hier NIEMANDEN persönlich angreifen.DANKE!<

  22. diwi
    16. Februar 2012, 00:26 | #22

    Was für ein Müll!

  23. truth
    25. März 2012, 14:43 | #23

    Alle Banken der Welt sind eine große Bank getarnt als viele Privatbanken. Die kontrolle untersteht einiger der am mächtigsten Familien dieser Welt. Diese Leute wohen nicht im Pentagon und auch nicht im Weisen Hauen. Sie sind nicht mal offiziel in der Politik tätig. Sie sind aber die die wie Marionetten Politiker kontrollieren und durch sie Gesetzte durchsetzten, Kriege anfangen und Länder aufsteigen oder Fallen lassen. Sie sind die die Medien kontrollieren und das sagen was wir hören wollen. Sie sind die die darüber entscheiden ob Menschen zu essen haben oder hungern. Ihr System arbeitet nach dem need to know Prinzip, deswegen sind Leute hier unter euch die es nicht wahrhaben wollen, das dass was manche hier schreiben schon lange kein Hollywood Streifen mehr ist sondern blanke realität. Das Problem ist Leute die sich außerhalb dieser nenen wir es Wahrnehmung oder System befinden als Verrückte, Wahnsinige oder gar Psyhopaten gehalten werden. Den nur die die nicht an solche sachen glauben und sagen es muss schon richtig sein was passiert und außerdem habe ich meine eigenen Probleme um die ich mich kümmern muss und ah ja morgen kommt das neue iPad raus muss ich haben und ah ja morgen ist DSDS muss ich sehen und ah ja heute hat sich wieder einer in Afghanistan gesprengt was für ein verrückter das sind die die eigendlich zu dumm sind um zu verstehen was wirklich los ist. Es kann nicht sein im Jahre 2008 auf einmal Banken sagen wir haben eine Weltweite Wirtschaftskriese und zeigen mit dem Finger auf Länder wie Griechenland, Portugal, Irland und Spanien, mit den Worten, diese Länder sind überschuldet. Die frage ist nicht wieso sind diese Länder überschuldet sondern Wieso haben die Banken es so weit kommen lassen und drüber hinweggesehen und solchen Ländern Milliarden zur verfügung gestellt? Das ist so als würde ein Harz4 empfänger in die Bank gehen und sagen ich will einen Kredit über 350.000€ und die Bank sagt okay kriegst du. Und nach 10 Jahren kommen sie wieder und sagen, hey du hast riesige schulden bei uns und verlangt das Geld vom Steuerzahler wieder zurück der nichts mit diesem Haus zu tun hat. Aber keiner denkt nur eine Sekunde über dieses Szenario nach weil nach den Nachrichten 20.15 Prime Time ist und alle ihr Hirn ausschalten. Wir leben in einer Scheinwelt, die uns glauben macht modern und demokratisch zu sein, dabei übersehen wir das offensichtliche!

  24. Michael
    24. Mai 2012, 21:01 | #24

    Das wird ja immer seniler! In Ostdeutschland wurde die zweitgrößte Uranbgewinnungsfirma der Welt mangels Bedarf abgewickelt. Deren nachgewiesene Reserven würden sogar die Prognosen anderer Lagerstätten in den Schatten stellen. Auch oberflächennah. Es gibt auch keinen Uranmangel, sonst wäre diese Klitsche niemals dichtgemacht worden. Mit der „Wende“ wurden nagelneue Schächte stillgelegt, die Bergwerke verwahrt. Mit Milliardenaufwand. Im Vergleich zu den Banken- und PIGS-Rettungskosten handelt es sich aber doch um ziemlich schäbige Almosenzahlungen für die Stillegung und Sanierung der strahlenden Hinterlassenschaften des Uran-Bergbaues.

Kommentare sind geschlossen