Rauchverbot in Griechenland auch in privaten Autos

20. November 2010 / Aufrufe: 1.027

In Griechenland wird das absolute Rauchverbot auch auf gewerbliche und private Fahrzeuge ausgeweitet, in denen sich Kinder unter den Insassen befinden.

Der griechische Gesundheitsminister Andreas Loverdos kündigte an, am kommenden Donnerstag (25. November 2010) dem Parlament zusammen mit einem Gesetzentwurf eine ergänzende Bestimmung zu dem Anfang September 2010 in Griechenland in Kraft getretenen globalen Rauchverbot in der Öffentlichkeit vorlegen zu wollen, wonach zukünftig sowohl in gewerblichen als insbesondere auch in privaten Fahrzeugen das Rauchen strikt verboten sein wird, wenn sich unter den Insassen Kinder im Alter von unter 12 Jahren befinden.

Nach den bisherigen Informationen sollen Verstöße gegen das Rauchverbot in privaten Fahrzeugen, in denen sich Kinder befinden, mit einer Geldstrafe in Höhe von 1.500 Euro geahndet werden. Wird dagegen ein solcher Verstoß in einem gewerblich betriebenen Fahrzeug (z. B. Taxi) festgestellt, soll dem Fahrer eine Geldstrafe in Höhe von 3.000 Euro auferlegt und für einen Monat die Fahrerlaubnis entzogen werden. Bezeichnenderweise sollen diese Sanktionen auch dann gegen den Fahrer verhängt werden, wenn der Verstoß nicht von ihm selbst, sondern einem anderen Insassen des Fahrzeugs begangen wird. Die Überwachung der Einhaltung des Rauchverbotes in Fahrzeugen wird primär der Verkehrspolizei obliegen.

  1. der grieche
    21. November 2010, 00:27 | #1

    und ein jeder Grieche lacht und Raucht immer noch :-))))
    aber auch bei euch in Deutschland gibt’s Restaurants in denen Mann oder Frau immer noch Rauchen kann.
    Ist doch schön wie die Kontrollieren :-)))

    ganz einfach HERRLICH diese diese Politiker ( machen Gesetze und ziehen sich ihre Zigarren rein und der kleine darf nicht mehr ).

    mit freundlichen gruessen
    der Grieche

  2. Renate
    22. November 2010, 15:49 | #2

    Der griechische Staat braucht auf Druck der EU Geld…….Mit „Nichtraucherschutz“ hat dieser ganze Blödsinn überhaupt nichts zu tun.
    Aber die Griechen werden sich schon wehren bzw. es interssiert sie überhaupt nicht….RICHTIG SO!

  3. Konstantina
    22. November 2010, 23:00 | #3

    Unsere Politiker, die Reichen und die Politiker der EU Staaten brauchen das Geld ! Die armen Buerger moechten dass der Staat in Konkurs geht, das ist die pure Wahrheit ! Es wird uns dann wieder besser gehen, wir haben ja nichts zu verlieren

  4. Malakascountry
    23. November 2010, 14:47 | #4

    Es ist eine Unverschämtheit, wie sich Raucher in GR gegenüber Kindern und Nichtrauchern verhalten!!! Diesen Schweinen sollte man das Gehalt bei Nichtbeachtung der Gesetzte pfänden!!! Der griechische Staat ist selber Schuld, wenn er nicht auf die Beachtung der Gesetzte aufpasst. So könnte er endlich den Egoisten beibringen, daß sie nicht alleine sind und zusätzlich endlich mal von den richtigen kassieren!!

  5. Mario
    1. Dezember 2010, 14:48 | #5

    Je mehr ein Land abhängig ist desto mehr muß es sich dem Diktat der Weltregierung beugen. (WHO,WTO)

    In Kenia zB darf auch auf der Straße und allen öffentlichen Plätzen nicht mehr geraucht werden. Als Strafe zahlt man dort umgerechnet 500€ – Was dem 1,5 fachen des Jahreslohnes eines Wachmannes entspricht. Es ist ja nun nicht so, dass Kenia große Probleme mit Lungenkrebs durch Rauchen hat (dafür ist das dort viel zu teuer) oder Belastung der Sozialkassen durch Lungenkrebs (Sozialkassen gibt es dort nicht)

    Die WHO hat Kenia einfach gezwungen diese Gesetze zu erlassen, sonst bekommen die keinen cent mehr an Hilfsgeldern.

  6. Konstantina
    4. Dezember 2010, 17:16 | #6

    Das Problem ist nicht ob wir Rauchen oder nicht, das Problem ist ob wir atmen duerfen oder nicht !!! Aber wir teilen denjenigen mit, dass nach langjaehrigen Kaempfen wir wieder atmen werden auch wenn es verboten ist.

  7. Konstantina
    6. Dezember 2010, 08:03 | #7

    Ab heute beginnt wieder die Demokratie in Griechenland

  8. Karin Aevazoglou.
    12. Dezember 2010, 23:17 | #8

    Da muss ich doch Lachen . Wenn ich im Auto unterwegs bin sehe ich Fahrer ein Handy in einer Hand ,Zigerrette in der anderen Hand ;das 4 Jahre alte Kind Auf dem Nebensitz und die Polizei schaut weg.

Kommentare sind geschlossen