Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Wirtschaft’

Trostpflaster für Griechenlands Wirtschaft

16. August 2020 / Aufrufe: 1.030 Kommentare ausgeschaltet

Trotz des enormen Rückgang der Einnahmen Griechenlands aus dem ausländischen Tourismus gibt es ein ermutigendes Fakt, das anfänglich nicht berücksichtigt wurde.

Die Wolken über Griechenlands Wirtschaft sind bereits schwer – die Zahlen des Defizits sind in die Höhe geschossen und jedwede Prognose in Bezug darauf, wie das Jahr 2020, also mit wie viel Rezession es wegen der Pandemie des Coronavirus abschließen wird, ist unsicher.

Außerdem können die erwarteten Verluste, die der Tourismus und die wirtschaftliche Aktivität wegen der aktuellen epidemiologischen Verschlechterung und der bekannt gegebenen außerordentlichen Maßnahmen verzeichnen werden, nicht veranschlagt werden – wobei das Eingeständnis des Premierministers bezüglich der Ausbreitung des Virus an den touristischen Zielorten in Griechenland für das Problem bezeichnend ist, da seine Äußerungen international verbreitet werden.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland stellt nächtliches Vergnügen unter Quarantäne

15. August 2020 / Aufrufe: 1.377 Kommentare ausgeschaltet

Im Rahmen der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus COVID 19 wurde in Griechenland die Schließung der Bars und Restaurants in Attika ab Mitternacht verfügt.

Angesichts des rapiden Anstiegs neuer bestätigter Infektionen mit dem Coronavirus Covid-19 schritt Griechenlands Regierung zur Verhängung weiterer rigoroser Maßnahmen.

So wird unter anderem infolge der Bars und Restaurants betreffenden Maßnahmen in Attika, aber auch anderen Gebieten das nächtliche Vergnügen praktisch unter „Quarantäne“ gestellt. Die neuen Maßnahmen gab am Freitagmittag (14 August 2020) der Staatssekretär für Bürgerschutz, Nikos Hardalias, bekannt.
Gesamten Artikel lesen »

Aufenthaltserlaubnis für Landarbeiter in Griechenland

6. August 2020 / Aufrufe: 407 Kommentare ausgeschaltet

Arbeitgeber in Griechenland befindlicher ausländischer Landarbeiter können deren Aufenthaltsgenehmigung um bis zu 90 Tage verlängern lassen.

Gemäß dem Runderlass des Ministeriums für Bürgerschutz, mittels dessen der gesetzliche Erlass (PNP) mit Titel „Weitere Maßnahmen zur Bewältigung der sich fortsetzenden Folgen der Pandemie des Coronavirus COVID-19 und Rückkehr zur gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Normalität (FEK A‘ 90/01-05-2020)“ verlängert werden, wird die Aufenthaltsgenehmigung ausländischen Landarbeiter um bis zu 90 Tage verlängert.

In diesem Zusammenhang sei auf die am 22 Juli 2020 beschlossenen strengeren Maßnahmen an Griechenlands Grenzen verwiesen, in deren Rahmen unter anderem aus welchem Grund auch immer vor dem 04 August 2020 das Land verlassenden Landarbeitern bis auf weiteres die Möglichkeit einer Rückkehr nach Griechenland genommen wurde.
Gesamten Artikel lesen »

Pizza Hut verlässt Griechenland

2. August 2020 / Aufrufe: 752 Kommentare ausgeschaltet

Die Restaurantkette Pizza Hut beschloss, sich aus Griechenland zurückzuziehen.

Die US-amerikanische Fastfood-Kette Pizza Hut entschied, dass die Aktivität der Kette in Griechenland nicht mehr tragfähig und folglich einzustellen ist, und schloss infolgedessen ab dem 30 Juli 2020 alle ihre 16 Geschäfte in Griechenland.

Die Firma unternahm in den vergangenen Jahren große Bemühungen, damit die Läden zu positiven Betriebs- und Wachstumsrhythmen zurückkehren„, betonten gegenüber griechischen Nachrichtenagentur ANA – MNA der Gesellschaft nahe stehende Quellen und fuhren fort:
Gesamten Artikel lesen »

Spekulation mit Impfstoff gegen Coronavirus

23. Juli 2020 / Aktualisiert: 30. Juli 2020 / Aufrufe: 956 3 Kommentare

Welche Pharmakonzerne ihren möglichen Impfstoff gegen das Coronavirus COVID 19 trotz erhaltener hoher Subventionen nicht zum Kostenpreis bereitstellen wollen.

Während der Dauer einer Anhörung im Kongress der USA bestätigten jüngst die amerikanischen Firmen Pfizer, Merck und Moderna, die von ihnen eventuell hergestellten Impfstoffe gegen das neue Coronavirus Covid-19 nicht zum Kostenpreis verkaufen zu werden.

Die Gesellschaften Johnson & Johnson und AstraZeneca sagten dagegen verbindlich zu, ihre eigenen Impfstoffe in einer ersten Phase bereitzustellen, ohne einen Verdienst zu erzielen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland: Kosten übersteigen Nutzen

16. Juli 2020 / Aktualisiert: 31. Juli 2020 / Aufrufe: 1.658 1 Kommentar

Griechenland wog die Kosten der Öffnung seiner Grenzen im Verhältnis zu den Auswirkungen auf seine Wirtschaft nicht richtig ab.

Die Kosten der in Griechenland beschlossenen Lockerungen der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus COVID 19 übersteigen den Nutzen. Die Infektionen mit dem neuen Coronavirus Covid-19 wie auch ihre Ausbreitung nehmen zu. Im Nachhinein enthüllt sich, dass diverse Fehler erfolgten, die wir teuer bezahlen werden. Mögen wir sie wenigstens nicht fortsetzen.

Jüngst mit einem Bekannten aus Lefkas sprechend erfuhr ich, dass in den letzten Jahren viele Serben und Rumänen die Insel besuchen. Gewöhnlich kommen sie im Juni und Juli, wobei die Menschen 35 – 40 Euro je Zimmer bezahlen. Er betonte, sie machen Lärm, verursachen jedoch keine Probleme, während sie „draußen“ kein Geld ausgeben.
Gesamten Artikel lesen »

Volvo verlässt Griechenland

11. Juli 2020 / Aktualisiert: 31. Juli 2020 / Aufrufe: 869 Kommentare ausgeschaltet

Die Entwicklungen hinsichtlich der Vertretung der Volvo in Griechenland verlaufen nicht zuletzt nach den von dem Coronavirus herbeigeführten neuen Gegebenheiten rapide.

Informationen zufolge befindet die Führung der Volvo Europe sich in fortgeschrittenen Diskussionen mit einem großen griechischen Unternehmenskonzern, fast vereinbart habend, die Vertretung des Fahrzeugherstellers in Griechenland zu übernehmen.

Das bedeutet praktisch auch den unternehmerischen Rückzug der „Muttergesellschaft“ aus Griechenland, da die „Volvo Car Hellas“ eine Tochtergesellschaft der Volvo ist.
Gesamten Artikel lesen »

Kleinunternehmen in Griechenland droht Schließung

25. Juni 2020 / Aktualisiert: 31. Juli 2020 / Aufrufe: 761 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland steht jedes dritte Kleinunternehmen kurz vor der Schließung.

Laut einer aktuellen Untersuchung des Zentralen Dachverbands der Gewerbetreibenden, Handwerker und Kaufleute in Griechenland (GSEVEE) bereitet sich eins von drei Unternehmen darauf vor, demnächst zu schließen.

In Griechenland befinden sich selbst auch nach der schrittweisen Aufhebung der gegen die Ausbreitung des Coronavirus Covid-19 getroffenen Maßnahmen die kleinen und sehr kleinen Unternehmen in einer außerordentlich schwierigen Lage und bringen ihre Befürchtung bezüglich einer Einstellung ihrer Aktivität bzw. Schließung in nächster Zeit zum Ausdruck.
Gesamten Artikel lesen »

Coronavirus und Sparfalle in Griechenland

24. Juni 2020 / Aktualisiert: 30. Juli 2020 / Aufrufe: 935 Kommentare ausgeschaltet

Die Pandemie des Coronavirus COVID 19 könnte Griechenlands Wirtschaft in eine Sparfalle führen.

Alles zeigt, dass wir das neue Coronavirus Covid-19 trotz der ungeheuren Beträge, die von den Staaten aufgewendet worden sind, nicht so leicht abhaken können werden. Die Pessimisten erwarten nicht nur einfach eine tiefe Rezession im Jahr 2020. Sie nehmen an, der Aufschwung werde zu Beginn langsam sein und sich verzögert einstellen.

Die von den Regierungen aufgewendeten großen Beträge ähneln mehr auf die Schadensbegrenzung abzielenden Rettungsringen als Programmen zur Stimulierung der Wirtschaften, was entsprechend auch für Griechenland gilt.
Gesamten Artikel lesen »

Tourismus wird Griechenland nicht retten

22. Juni 2020 / Aktualisiert: 31. Juli 2020 / Aufrufe: 1.295 Kommentare ausgeschaltet

Der Tourismus kann Griechenlands Wirtschaft helfen, sie jedoch nicht retten.

Seit der Epoche, wo in Griechenland verbreitetet wurde, nicht die Kellner der Ausländer werden zu wollen, sind Jahrzehnte verstrichen. Manche Dinge ändern sich jedoch nicht. 2020 sollte ein weiteres goldenes Jahr für Griechenlands Tourismus werden. Etliche Menschen der Branche sputeten sich, dies als gegeben vorwegzunehmen, und schritten zu Renovierungen und anderen Investitionen, dabei auf größere Gewinne hoffend.

Viele glaubten, dies aus den Geldern der (Vor-) Buchungen finanzieren zu werden, die Pandemie des neuen Coronavirus Covid-19 stellte jedoch alles auf den Kopf. Die große Mehrheit schaffte die Arbeiten zu beenden, jedoch scheinen etliche Unternehmer nicht bezahlt worden zu sein. Eine Frage bleibt, wie viele der Kredite, welche die Hoteliers aufgenommen haben, in den „roten Bereich“ geraten werden, da nicht alle für ihre Konsequenz berühmt sind.
Gesamten Artikel lesen »