Archiv

Artikel Tagged ‘welteinkommen’

Griechenland wanzt sich als Steueroase an

1. März 2020 / Aktualisiert: 01. März 2020 / Aufrufe: 601 Kommentare ausgeschaltet

Schwerreiche Personen können in Griechenland den Status des Steuerinländers erwerben und ihre ausländischen Einkommen ohne Nachweispflicht pauschal versteuern.

In Griechenland unterzeichneten der Staatssekretär im Finanzministerium, Apostolos Vesyropoulos, und der Leiter der Unabhängigen Behörde für Öffentlich Einnahmen (AADE), Giorgos Pitsilis, den gemeinsamen Ministerialbeschluss (KYA), der die Bedingungen und Voraussetzungen zur Anwendung einer alternativen Besteuerung von Einkommen ausländischer Herkunft natürlicher Personen vorsieht, die ihren Steuerwohnsitz nach Griechenland verlegen. (Siehe auch: Griechenland will reiche Rentner … akquirieren)

Der Beschluss wird im Regierungsanzeiger (FEK) veröffentlicht werden und die Realisierung einer Investition von mindestens 500.000 Euro für alle wirtschaftlich hoch potenten Ausländer als Voraussetzung stellen, die wählen, steuerliche Einwohner Griechenlands zu werden, wobei sie für ihre Einkommen in Griechenland (regulär) Steuern und für ihre Einkommen im Ausland einen pauschalen Steuerbetrag von jährlich 100.000 Euro zahlen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland will reiche Rentner … akquirieren

9. November 2019 / Aufrufe: 1.163 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland möchte steinreiche Rentner mittels langfristiger Steuerbefreiungen zur Verlegung ihres Steuerwohnsitzes bewegen.

Es wird erwartet, dass Griechenlands Regierung eine Einladung an die Rentner Europas richten wird, „steuerlich“ nach Griechenland überzusiedeln.

Laut einer am 07 November 2019 publizierten Reportage der griechischen Tageszeitung „Kathimerini“ soll die Verlockung für wohlhabende Rentner – hauptsächlich aus Nordeuropa – außer dem Wetter Griechenlands auch eine ungefähr 10-jährige globale Steuerbefreiung, also ihrer Rente oder jedweder eventueller anderer Einnahmen aus Immobilien oder sogar auch Zugewinnen aus Aktien überall auf der Welt sein.
Gesamten Artikel lesen »

Ferienwohnungen in Griechenland im Visier der Steuerfahndung

7. September 2013 / Aktualisiert: 30. September 2017 / Aufrufe: 2.228 Kommentare ausgeschaltet

Die Steuerfahnder in Griechenland nehmen sogenannte Goldene Villen ins Visier, die ohne Entrichtung jeglicher Steuern an Urlauber und Touristen vermietet werden.

Eine Untersuchung des Dezernats für Wirtschaftskriminalität (SDOE) enthüllt einen ungeheuren Kreis der Steuerhinterziehung mittels der Vermietung luxuriöser Villen und Wohnungen an Urlauber und Touristen, ohne dass die Einkommen irgendwo deklariert werden. Der große Coup läuft hauptsächlich auf den kosmopolitischen Inseln, wobei die entgangenen Einnahmen des Fiskus sich auf zig Millionen Euro belaufen.

Seit Beginn der Ermittlungen im Juni 2012 sind bis heute mehr als 3.000 Vermietungen luxuriöser Ferienwohnungen überprüft und wenigstens 500 Fälle rechtswidriger Vermietungen entdeckt worden. Die meisten Fälle wurden auf Mykonos, Paros, Santorin, Patmos und Kefalonia aufgespürt, während die Nachforschungen weitergehen, um das aus den illegalen Vermietungen kursierende „Schwarzgeld“ aufzudecken.
Gesamten Artikel lesen »