Archiv

Artikel Tagged ‘verkehrsverbot’

Griechenland verschärft Verkehrsverbote

6. Februar 2021 / Aufrufe: 1.450 Keine Kommentare

In Griechenland gelten ab dem 06 Februar 2021 nach Risikoniveau differenzierte Verkehrsbeschränkungen und Ausgangssperren.

In einer Bemühung, der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 zu „bremsen“, schritt Griechenlands Regierung zu einem strengeren Verkehrsverbot. Besonderheiten haben Attika, Thessaloniki und die Gebiete mit einem strengen Lockdown im „dunkelroten Bereich“.

Die am Freitag, dem 05 Februar 2021 von dem Staatssekretär für Zivilschutz, Nikos Hardalias, bekannt gegebenen Maßnahmen gelten ab heute und 06:00 Uhr morgens, wobei Attika, Thessaloniki und Gebiete mit einem strengen Lockdown spezielle Maßnahmen haben sollen.
Gesamten Artikel lesen »

Attika in Griechenland ist wieder „rot“

1. Februar 2021 / Aufrufe: 1.197 Kommentare ausgeschaltet

Angesichts der partout nicht sinkenden Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS CoV 2 wurde in Griechenland die Region Attika wieder als rot eingestuft.

In Griechenland wurde der gemeinsame Ministerialbeschluss mit den außerordentlichen Maßnahmen zum Schutz der öffentlichen Gesundheit vor der Gefahr einer weiteren Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 im gesamten Staatsgebiet für den Zeitraum ab dem 30 Januar bis zum 08 Februar 2021 veröffentlicht.

Es sei in Erinnerung gerufen, dass Griechenland geographisch ab sofort wieder nach zwei Niveaus gesundheitlicher Sicherheit klassifiziert wird, womit entsprechende Änderungen bei den jeweils wegen der Pandemie der Infektion Covid-19 regional geltenden einschränkenden Maßnahmen einhergehen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland verlängert Lockdown-Maßnahmen

24. Januar 2021 / Aufrufe: 1.414 Kommentare ausgeschaltet

Die in Griechenland zur Hemmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS CoV 2 geltenden Verkehrsbeschränkungen wurden erneut verlängert.

In Griechenland wurden per Regierungsanzeiger die Sondermaßnahmen zum Schutz der öffentlichen Gesundheit vor der Gefahr einer weiteren Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 im gesamten Staatsgebiet veröffentlicht. Die außerordentlichen Schutzmaßnahmen beziehen sich auf den Zeitraum ab Montag, dem 25 Januar 2021 und 06:00 Uhr, bis einschließlich Montag, den 01 Februar 2021 und 06:00 Uhr.

Unter anderem bleiben die Bewegungen von Präfektur zu Präfektur untersagt, gelten weiterhin die Verpflichtung zur Entsendung einer SMS bezüglich der Bewegungen und das Verkehrsverbot ab 21:00 Uhr abends bis 05:00 Uhr morgens, während die Maskennutzung in Innenräume und im Freien obligatorisch bleibt.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland öffnet Einzelhandel

15. Januar 2021 / Aufrufe: 1.278 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland sollen ab dem kommenden Montag die Einzelhandelsläden unter Befolgung strenger Regeln wieder öffnen dürfen.

Wie Entwicklungsminister Adonis Georgiadis im Rahmen der heutigen Informierung über den Verlauf der Pandemie des Coronavirus SARS-CoV-2 in Griechenland bekannt gab, soll ab Montag, dem 18 Januar 2021, der allgemeine Einzelhandel landesweit öffnen. Ausgenommen sind nur Gebiete, in denen verschärfte Maßnahmen zur Hemmung der Ausbreitung des neuen Coronavirus gelten.

Für den Eintritt in ein Geschäft wird die Personenbeschränkung analog zur Ladenfläche gelten und es werden strenge Hygienemaßnahmen eingehalten werden, während die Konsumenten zuerst eine SMS an 13033 mit Code 2 zu schicken haben, um Einkaufen zu gehen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland verhängt harten Lockdown

2. Januar 2021 / Aufrufe: 1.610 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde erneut ein landesweiter harter Lockdown bis zum 11 Januar 2021 bekannt gegeben.

Griechenlands Regierung gab heute mittels des Regierungssprechers Stelios Petsas erneut einen „harten Lockdown“ bekannt. Folglich ist Schluss mit „click away“, die Friseursalons und alle Einzelhandelsgeschäfte bleiben geschlossen. Jedoch wurde die Öffnung der Schulen ab Montag, dem 11 Januar 2021 angekündigt.

Die existierenden Fakten erlegen auf, wachsam zu bleiben. Zur Hemmung der Pandemie des Coronavirus Covid-19 spielen wir auf Verteidigung und gehen mit der Unternehmung ‚Freiheit‘ zur Impfung in den Angriff über. Wir wissen, wie schwierig und langsam die Verbesserung eintritt, im Gegensatz zu der Verschlimmerung, die schnell herbeikommt. Es ist eine Notwendigkeit, dass alles, was wir in den vergangenen Monaten aufbauten, nicht im Zeitraum weniger Tage niedergerissen wird„, erklärte Stelios Petsas eingangs, um im weiteren Verlauf  bekannt zu geben:
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland sucht Diesel-Stinker

27. Dezember 2020 / Aufrufe: 745 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland will gegen den rechtswidrigen Verkehr alter Dieselfahrzeuge in den Großstädten vorgehen.

Die griechische Regierung will in Athen und Thessaloniki gegen veraltete und umweltverschmutzende Diesel vorgehen, da ein unkontrollierter Verkehr von Fahrzeugen der Technologie Euro 4 und vielleicht sogar noch älterer beobachtet wird.

Die Kontrolle der nach Griechenland gelangenden Dieselfahrzeuge der Kategorie Euro 4 oder noch älter ist schwierig, während es eben so schwierig ist, sie ausfindig zu machen. Priorität des Ministeriums sind die Kontrolle dieser Fahrzeuge, ihre Auffindung und die Verhängung von Geldstrafen gegen die Eigentümer, die sie ganz normal betreiben, obwohl ihr Verkehr in Großstädten verboten ist.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland verlängert überregionales Verkehrsverbot

8. Dezember 2020 / Aufrufe: 1.011 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde das überregionale Verkehrsverbot um einen Monat verlängert.

Wie Griechenlands Regierungssprecher Stelios Petsas bekannt gab, bleibt die Abschottung der Landkreise und das Verbot der Bewegung von Regionalbezirk zu Regionalbezirk während der gesamten Dauer der Weihnachts- und Neujahrsfeiertage aufrecht erhalten.

Konkret gab Stelios Petsas bekannt, das allgemeine Verbot überregionaler Bewegungen in Griechenland werde bis zum 07 Januar 2021 verlängert, während auch die derzeit geltenden Bestimmungen in Bezug auf Versammlungsverbot, nächtliches Verkehrsverbot, Tele-Arbeit, persönliches Training mit maximal 3 Personen usw. weiterhin bestehen bleiben.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland verhängt nächtliche Ausgangssperre

12. November 2020 / Aufrufe: 1.242 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland tritt ab dem 13 November 2020 auf dem gesamten Staatsgebiet ein nächtliches Verkehrsverbot in Kraft.

Gestern Abend gab der Staatssekretär für Bürgerschutz und Krisen-Management, Nikos Hardalias, ein ab Freitag, dem 13 November 2020, auf dem gesamten griechischen Staatsgebiet in Kraft tretendes allgemeines nächtliches Verkehrsverbot in dem Zeitraum ab jeweils 21:00 Uhr abends bis 05:00 Uhr morgens bekannt.

Die Maßnahme wurde beschlossen, nachdem in Griechenland seit Tagen alltäglich tausende Neuinfektionen mit dem Coronavirus Covid-19 verzeichnet werden und das nationale Gesundheitssystem an seine Grenzen zu geraten droht.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland verhängt drastische Verkehrsbeschränkungen

8. November 2020 / Aufrufe: 1.843 Kommentare ausgeschaltet

Im Rahmen der in Griechenland bis Ende November 2020 verhängten Massenquarantäne wurden auch rigorose Einschränkungen im Verkehrswesen beschlossen.

Gemäß dem Ministerialbeschluss (KYA) bezüglich der Maßnahmen zur Bewältigung der Verbreitung des Coronavirus Covid-19 traten in Griechenland ab gestern (07 November 2020) und bis einschließlich Samstag, dem 30 November 2020, neue Regeln hinsichtlich des Beförderungswesens (Massenbeförderungsmittel, Taxi, Pkw, KTEL, touristische Busse, Flugbeförderungen, Fahrschulen, KTEO / TÜV) in Kraft.

Detailliert gilt laut einer Bekanntmachung des Ministeriums für Infrastrukturen und Verkehrswesen während der Dauer des derzeitigen Lockdown’s:
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland bewehrt Lockdown mit empfindlichen Strafen

7. November 2020 / Aktualisiert: 07. November 2020 / Aufrufe: 1.464 Kommentare ausgeschaltet

Missachtungen der in Griechenland gegen die Ausbreitung des Coronavirus COVID 19 verhängten Maßnahmen kommen teuer zu stehen.

Nikos Hardalias, Staatssekretär für Bürgerschutz und Krisen-Management, bezeichnete gestern während der etablierten Informierung über den Verlauf der Epidemie des Coronavirus Covid-19 in Griechenland die außerordentlichen Maßnahmen als eine notwendige Änderung des Alltags der Bürger, damit die Verbreitung des Coronavirus gemindert und die zweite Welle der Pandemie erfolgreich überwunden wird.

Parallel appellierte der Staatssekretär an die Bürger, von den Bewegungsmöglichkeiten (sprich Ausnahmen von Ausgangssperre und Verkehrsverbot) vernünftig Gebrauch zu machen, insbesondere in den Abendstunden.
Gesamten Artikel lesen »