Archiv

Artikel Tagged ‘verkehrsverbot’

Griechenland gestattet überkommunale Bewegungen

29. April 2021 / Aufrufe: 1.195 Keine Kommentare

Ab heute sind in Griechenland regionale Bewegungen zwischen unterschiedlichen Gemeindebezirken die ganze Woche über gestattet.

Ab dem heutigen orthodoxen Gründonnerstag (29 April 2021) sind in Griechenland überkommunale Bewegungen nicht mehr nur an Wochenenden, sondern fortan auch während der gesamten Woche gestattet, sofern natürlich die einschlägigen übrigen Bedingungen und Voraussetzungen eingehalten werden und keine speziellen lokalen Bestimmungen das Verlassen des heimischen Gemeindebezirks untersagen.

Überregionale, sprich die Bereiche regionaler Verwaltungsbezirke (vormals Präfekturen) überschreitende Bewegungen bleiben dagegen im Rahmen der Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Pandemie des Coronavirus SARS-CoV-2 weiterhin auf die bekannten Ausnahmen beschränkt.

(Quelle: Pressemeldungen)

Griechenland gestattet Fahrten zu Privatkliniken

26. April 2021 / Aufrufe: 391 Keine Kommentare

Gesundheitsbedingte überregionale Bewegungen sind in Griechenland wieder mit Bescheinigungen privater Einrichtungen, jedoch nicht privater Ärzte gestattet.

Die überregional Bewegung wurde in Griechenland für sich zu privaten Kliniken begebende Patienten wieder gestattet, jedoch gilt nicht die Bescheinigung seitens eines privaten Arztes.

Dem ergangenen gemeinsamen Ministerialbeschluss (KYA) wurde die Möglichkeit zur Möglichkeit einer überregionalen Bewegung ausschließlich in Notfällen – beispielsweise für Chemotherapien – mit einem Schreiben von privaten Krankenhäusern hinzugefügt.
Gesamten Artikel lesen »

Griechen dürfen über Ostern nicht zum Arzt

25. April 2021 / Aufrufe: 788 Keine Kommentare

Die freiberuflichen Kardiologen Griechenlands verlangen die sofortige Änderung des Verbots überregionaler Bewegung von Patienten während der Osterperiode.

Das bis zum 10 Mai 2021 verhängte Verbot der (überregionalen) Bewegung von Patienten zu jedweder privaten Einrichtung, Klinik oder Arztpraxis und die Duldung nur zu öffentlichen Einrichtungen und mit einschlägigen Attesten von diesen schafft große Probleme bei der öffentlichen Gesundheit„, führt der Verband der freiberuflichen Kardiologen Griechenlands an.

Wie sie betonen, wird gemäß dem Beschluss „geschlussfolgert, dass die freiberuflichen Ärzte, welche die große Mehrheit der Ärzteschaft darstellen, von vornherein als unglaubwürdig gelten und wahrscheinlich unwahre Atteste ausstellen. Und über die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich Gleichwertigkeit der ärztlichen Unterschrift wird natürlich hinweggesehen.
Gesamten Artikel lesen »

Sanktionen gegen Osterausflügler in Griechenland

23. April 2021 / Aufrufe: 1.494 Keine Kommentare

In Griechenland drohen allen, die unter Verletzung des Verkehrsverbots 2021 Ostern auf dem Dorf zu verbringen versuchen, noch schärfere Sanktionen als im Vorjahr.

Die in Griechenland mit dem diesjährigen gemeinsamen Ministerialbeschluss (KYA) in Zusammenhang mit den Bewegungen während der Osterfeiertage vorgesehenen Geldstrafen sind noch „bissiger“ als im vergangenen Jahr.

Konkret sehen sowohl der vorjährige als auch der diesjährige KYA Geldstrafen von 300 Euro für alle vor, die versuchen, die Maßnahme des überregionalen Verkehrsverbot zu missachten. Der KYA des vergangenen Jahrs führt jedoch getrennt den Fahrer, die mit 300 Euro bestraft werden, und danach ein eventuelle Mitfahrer mit 150 Euro an.
Gesamten Artikel lesen »

Kein Ostern auf dem Dorf in Griechenland

22. April 2021 / Aufrufe: 977 Keine Kommentare

Griechenlands Bürger werden auch 2021 das Osterfest nicht  wie üblich in der Provinz und im übrigen nur unter rigorosen Einschränkungen begehen dürfen.

Infolge der jüngsten Beschlüssen der Regierung werden in Griechenland die meisten Bürger auch in diesem Jahr das orthodoxe Osterfest nicht wie üblich „auf dem Dorf“ verbringen können, da zur Hemmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 die überregionalen Bewegungen weiterhin untersagt bleiben.

Das Große Problem ist hauptsächlich der Druck auf die Intensivstationen, wir veranschlagen, dass er bis zum 25 – 28 April in der Nähe von 890 – 900 (Corona-) Patienten angelangen kann. Wir würden es alle wünschen, ein Massen-Exodos zu Ostern hilft jedoch nicht„, meinte der Professor für Umweltmechanik der Aristoteles-Universität Thessaloniki (AUTH), Dimosthenis Sarigiannis.
Gesamten Artikel lesen »

Experten blockieren 3 Regionen Griechenlands

2. April 2021 / Aktualisiert: 03. April 2021 / Aufrufe: 1.135 Kommentare ausgeschaltet

Die in Griechenland angekündigte Lockerung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus SARS CoV 2 soll für Achaia, Kozani und Thessaloniki ausgesetzt werden.

Angesichts des steilen Anstiegs der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in diversen Gebieten Griechenlands sollen in drei Regionen die Öffnung des Einzelhandels und gemeindeübergreifende Bewegungen „auf Eis“ gelegt zu werden. Es handelt sich um Gebiete mit intensiver epidemiologischer Belastung und konkret um Achaia, Kozani und Thessaloniki.

Der Anstieg der Corona-Fälle und der intubierten Patienten in den besagten Gebieten scheint schließlich die Experten dazu geführt zu haben, zumindest bis auf weiteres die Öffnung des Einzelhandels in den konkreten Gebieten aufzuschieben.
Gesamten Artikel lesen »

Spinnen die … Griechen?

1. April 2021 / Aufrufe: 1.735 1 Kommentar

Die in Griechenland jüngst beschlossenen Änderungen bei den Maßnahmen zur Hemmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS CoV 2 verwirren die Bürger noch mehr.

In Griechenland gab am gestrigen Nachmittag der Minister für Bürgerschutz, Nikos Chardalias, Änderungen bei den zur Hemmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 verhängten Maßnahmen und spezieller in Zusammenhang mit dem SMS-Code 6 an 13033 bekannt.

Konkret dürfen die Bürger sich ab Samstag (02 April 2021) für „sportliche Aktivitäten“ in Bezirke anderer Gemeinden begeben und dabei ihr Auto nutzen, was bis jüngst verboten bzw. nur zu Fuß oder per Fahrrad gestattet war. Obwohl demnach für den Code 6 gemeindeübergreifende Bewegungen gestattet sein werden, gilt dies jedoch nicht für Einkäufe bei Supermärkten und den Code 2 an 13033.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland lockert Lockdown

20. März 2021 / Aufrufe: 1.498 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland will mit kleinen Lockerungen der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus SARS CoV 2 die Stimmung in der Bevölkerung heben.

In Griechenland beschloss die Regierung die allmähliche Wiederaufnahme gewisser Aktivitäten, damit die Leute etwas Luft bekommen, denen es wegen psychischer Ermüdung schwer fällt, die Maßnahmen angesichts des Lockdown’s einzuhalten. Die im Land herrschende epidemiologische Lage gestattet allerdings keine Lockerung der Maßnahmen zu einer Zeit, wo die öffentlichen Referenz-Krankenhäuser 100 % ihrer Betten mit Corona-Patienten belegt haben, während zur selben Stunde private Kliniken zur Bewältigung der Situation beitragen.

Mit dieser Situation als gegeben wurde also beschlossen, gewisse Aktivitäten zuzulassen, damit die Stimmung der Bürger sich bessert. Ab dem heutigen Samstag (20 März) werden im gesamten Staatsgebiet die Verkehrszeiten bis 9 Uhr abends ausgeweitet. Ebenfalls öffnen die Parks und unter Voraussetzungen ist das Angeln gestattet. Am Montag, dem 22 März öffnen die Frisiersalons und die Zentren für Hand- und Fußpflege.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland verschärft Verkehrsverbote

6. Februar 2021 / Aufrufe: 1.522 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland gelten ab dem 06 Februar 2021 nach Risikoniveau differenzierte Verkehrsbeschränkungen und Ausgangssperren.

In einer Bemühung, der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 zu „bremsen“, schritt Griechenlands Regierung zu einem strengeren Verkehrsverbot. Besonderheiten haben Attika, Thessaloniki und die Gebiete mit einem strengen Lockdown im „dunkelroten Bereich“.

Die am Freitag, dem 05 Februar 2021 von dem Staatssekretär für Zivilschutz, Nikos Hardalias, bekannt gegebenen Maßnahmen gelten ab heute und 06:00 Uhr morgens, wobei Attika, Thessaloniki und Gebiete mit einem strengen Lockdown spezielle Maßnahmen haben sollen.
Gesamten Artikel lesen »

Attika in Griechenland ist wieder „rot“

1. Februar 2021 / Aufrufe: 1.262 Kommentare ausgeschaltet

Angesichts der partout nicht sinkenden Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS CoV 2 wurde in Griechenland die Region Attika wieder als rot eingestuft.

In Griechenland wurde der gemeinsame Ministerialbeschluss mit den außerordentlichen Maßnahmen zum Schutz der öffentlichen Gesundheit vor der Gefahr einer weiteren Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 im gesamten Staatsgebiet für den Zeitraum ab dem 30 Januar bis zum 08 Februar 2021 veröffentlicht.

Es sei in Erinnerung gerufen, dass Griechenland geographisch ab sofort wieder nach zwei Niveaus gesundheitlicher Sicherheit klassifiziert wird, womit entsprechende Änderungen bei den jeweils wegen der Pandemie der Infektion Covid-19 regional geltenden einschränkenden Maßnahmen einhergehen.
Gesamten Artikel lesen »