Archiv

Artikel Tagged ‘umweltabgabe’

Griechenland zwackt Dieselfahrer

4. Dezember 2020 / Aufrufe: 683 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wird Dieselkraftstoff ab 2021 mit einer neuen Umweltabgabe belastet.

Griechenlands Umweltministerium belastet Dieselfahrzeuge mittels des Treibstoffpreises mit einer neuen „Umwelt-Abzocke“. Konkret wird mit Wirkung ab dem 01 Januar 2021 auf Dieselkraftstoff eine „grüne Abgabe“ in Höhe von 0,03 Euro pro Liter etabliert werden und soll von der Wahl dieses umweltverschmutzenden Treibstoff zur Nutzung im Bereich des Transportwesen abschrecken.

Die Einnahmen werden – unter anderem – in die Stützung der Projekte für erneuerbare Energien (EEG) und die Steigerung des Anteils der EEG am Energie-Mix, die Verbesserung der Energiebilanz und -einsparung, die Forcierung des Elektroantriebs gelenkt werden. Der Betrag soll jedes Jahr per Ministerialbeschluss analog zu den Bedürfnissen verteilt werden.

(Quelle: dikaiologitika.gr, Auszug)

Schlechte Nachrichten für Gebrauchtwagen in Griechenland

23. August 2020 / Aufrufe: 2.413 4 Kommentare

Griechenland macht mit der Erhebung einer sogenannten Umweltabgabe von bis zu 3000 Euro den Import älterer Gebrauchtwagen wirtschaftlich unrentabel.

Gemäß dem entsprechenden Runderlass des Umweltministeriums werden in Griechenland mit Wirkung ab dem 23 Juli 2020 die Abgasnormen Euro 4 oder Euro 5 erfüllende Fahrzeuge mit einer zusätzlichen neuen Umweltabgabe von bis zu 3.000 Euro belegt.

Wie es in dem Runderlass des Umweltministeriums lautet, „stellen wir Ihnen unter Bezugnahme auf die einschlägige Anfrage (2), die zusammen von den Ministeriums-Direktionen für Straßen-Warentransporte und Personenbeförderungen eingereicht wurde, das einschlägige Schreiben des Ministeriums für Umwelt und Energie / Generalsekretariats für Energie und Mineralische Rohstoffe zu, das sich auf die Anwendung des Par. 5 des Gesetzes N. 4710/2020 (A‘ 142) in Zusammenhang mit der außerordentlichen Umweltabgabe bei der Taxierung von Fahrzeugen bezieht„.
Gesamten Artikel lesen »

Das Plastiktüten-Fiasko in Griechenland

24. Februar 2020 / Aufrufe: 831 Kommentare ausgeschaltet

Angesichts der Tricks zur legalen Vermeidung der 2017 beschlossenen Umweltabgabe will Griechenland nun eine horizontale Abgabe auf Plastiktüten erheben.

Wie Dikaiologitika News bereits im Rahmen einer am Vortag veröffentlichten Recherche angekündigt hatte, kommt in Griechenland mit einer gesetzlichen Regelung, die in den nächsten Tagen das Umweltministerium einbringen wird, umgehend eine horizontale „Abzocke“ auf alle Plastiktüten, die fortan massenhaft mit einer Umweltabgabe belastet werden sollen.

Jüngeren Informationen zufolge weitet die neue Regelung, die in den kommenden Tagen präsentiert werden soll, die Erhebung einer Umweltabgabe horizontal auf alle Plastiktüten aus. Die Regelung ist Teil des Multi-Gesetzentwurfs, der von der politischen Führung des Ministeriums für Umwelt und Energie (YPEN) Anfang März 2020 zur Debatte und Verabschiedung vorgelegt werden wird.
Gesamten Artikel lesen »

Schließungen in Griechenlands Plastikindustrie

14. Juni 2018 / Aufrufe: 680 Kommentare ausgeschaltet

Die Maßnahmen zur Reduzierung des Verbrauchs von Plastiktüten führten in Griechenland bereits zu ersten Unternehmensschließungen.

Die Maßnahmen zur Reduzierung der Verwendung von Plastiktüten stellen für Griechenlands Kunststoffindustrie einen signifikanten Schlag dar.

Mittlerweile haben bereits drei kleinere Unternehmen geschlossen, viele weitere sehen ihre Umsätze schrumpfen und die Vertreter der Branche sprechen von einem plötzlichen Tod, falls schließlich die sogenannte Umweltabgabe auf Plastiktüten ab dem 01 Januar 2019 auf 0,09 Euro pro Tüte erhöht werden sollte.
Gesamten Artikel lesen »

Rückgang des Plastiktüten-Verbrauchs in Griechenland

8. Juni 2018 / Aktualisiert: 07. April 2020 / Aufrufe: 647 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenlands Supermärkten ging die Nutzung von Einwegplastiktüten seit Anfang 2018 um bis zu 80 Prozent zurück.

Seit Anfang des Jahres 2018, also nach Erhebung einer sogenannten Umweltabgabe von 0,04 Euro je Tüte, ging in den Supermärkten die Nutzung von Plastiktüten um bis zu 80% zurück.

In den übrigen Kanälen des Einzelhandels (Textilien, Schuhwerk, Gastronomie usw.) bewegt der Rückgang sich jedoch unter 50%, was bedeutet, dass noch signifikante Spielräume für eine weitere Reduzierung der Verwendung der Plastiktüte bestehen.
Gesamten Artikel lesen »

Abschied von der kostenlosen Plastiktüte in Griechenland

8. Januar 2018 / Aufrufe: 1.264 2 Kommentare

Seit Anfang 2018 müssen in Griechenland alle Ladengeschäfte ihren Kunden sogenannte Plastiktragetaschen obligatorisch in Rechnung stellen.

In Griechenland kam mit dem Jahreswechsel die Stunde, sich von den kostenlosen Plastiktüten zu verabschieden, zusammen mit dem ausgeklungenen Jahr gehören auch sie nunmehr der Vergangenheit an (siehe auch Griechenland führt Abgabe auf Plastiktüten ein).

Die allgegenwärtigen Plastiktragetaschen reflektierten viele Jahre lang einen Teil unseres ökologischen Banausentums. Vielleicht werden wir uns nun bessern.
Gesamten Artikel lesen »