Archiv

Artikel Tagged ‘überschuss’

Griechenland soll sich nichts vormachen

17. Juni 2019 / Aufrufe: 422 1 Kommentar

Der dritte Bericht verstärkter Beaufsichtigung lässt Griechenland keinen Spielraum, Illusionen bezüglich seiner vermeintlichen Freiheiten zu hegen.

Griechenlands Machtparteien flüchten sich zu den Leistungen um Stimmen zu fischen. Häufig ignorieren sie jedoch die Botschaften der Gläubiger und meinen, alles unter Kontrolle zu haben. Sie irren sich jedoch.

Es ist gut, gewisse Dinge aus der Vergangenheit zu berücksichtigen, damit wir die heutigen Zustände besser bewerten.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland lobt wieder Wahlgeschenke aus

9. Mai 2019 / Aktualisiert: 12. Mai 2019 / Aufrufe: 529 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Regierung gab kurz vor den anstehenden Wahlen milliardenschwere Leistungen bekannt anstatt endlich die Schulden an den privaten Sektor zu begleichen.

Ein normaler Staat begleicht zuerst seine fälligen Schulden und verteilt danach Geld, das er in Zukunft haben oder nicht haben mag. Noch viel mehr, wenn gerichtliche Anhängigkeiten existieren. In Griechenland gilt dies aber allgemein und speziell in Wahlkampfperioden nicht.

Es ist angenehmer und politisch nützlicher, Geld an Haushalte und Unternehmen zu verteilen anstatt die fälligen Verbindlichkeiten an den privaten Sektor abzubezahlen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands blutige Überschüsse

29. April 2019 / Aufrufe: 323 Kommentare ausgeschaltet

Dank Überbesteuerung und unbeglichener Schulden des Fiskus erzielte Griechenland 2018 einen 1,5 Milliarden Euro über der Zielvorgabe liegenden blutigen Superüberschuss.

Die jüngst von dem Statistischen Amt der Europäischen Union (Eurostat) für 2018 bekannt gegebenen Angaben rufen Ehrfurcht hervor. Laut den auf den offiziellen Daten der griechischen Statistikbehörde ELSTAT basierenden einschlägigen Bekanntmachungen gestaltete Griechenlands primärer Überschuss des Jahres 2018 sich auf 4,4% des BIP, gegenüber einer Zielvorgabe von 3,9%.

Praktisch bedeutet dies eine Übererfüllung der Vorgaben um ungefähr 1,5 Mrd. Euro, obwohl die griechische Regierung Ende des vergangenen Jahres über 2 Mrd. Euro für die sogenannte „soziale Rendite“ (sprich eine einmalige finanzielle Beihilfe an wirtschaftlich schwache Haushalte) und diverse Erstattungen bei Sonderbesoldungsordnungen verteilte.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland bleibt Schulden-Champion

26. Oktober 2018 / Aufrufe: 496 1 Kommentar

Griechenland hat weiterhin die mit Abstand höchste öffentliche Verschuldung in der EU.

Laut der am 22 Oktober 2018 an die Öffentlichkeit gegebenen zweiten Bekanntgabe der Angaben der nationalen Statistikbehörde (ELSTAT) verzeichnete Griechenlands Wirtschaft im Jahr 2017 einen fiskalischen Überschuss von 0,5%, während die öffentliche Verschuldung auf 176,1% des BIP (317,4 Mrd. Euro) sank, gegenüber 178,5% des BIP im Jahr 2016.

In der Eurozone sank im Jahr 2017 das fiskalische Defizit auf 1% des gemittelten Gemeinschafts-BIP, gegenüber 1,6% im Jahr 2016, während in der EU das fiskalische Defizit von 1,7% des BIP im Jahr 2016 auf  1% sank.
Gesamten Artikel lesen »

Primärer Überschuss kostete Griechenland 40 Mrd Euro

15. April 2014 / Aufrufe: 779 1 Kommentar

Griechenland verlor in den Jahren 2010 – 2014 rund 40 Milliarden Euro seines BIP, während die öffentliche Verschuldung 2013 auf 175 Prozent des BIP hochschnellte.

In den Fakten über die griechische Wirtschaft zeichnen sich klar die Opfer des griechischen Volkes ab, die zu dem primären Haushaltsüberschuss und dem versuchsweisen Gang Griechenlands an die Finanzmärkte führten.

Wie aus den volkswirtschaftlichen Daten hervorgeht, welche die griechische Statistikbehörde (ELSTAT) an das Statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat) übermittelte, gab es in der Periode 2010 – 2013 bei dem BIP des Landes Verluste in Höhe von 40 Mrd. Euro. Parallel schnellte die öffentliche Verschuldung bis Ende des vergangenen Jahres auf 318,7 Mrd. Euro bzw. 175,1% des BIP hoch.
Gesamten Artikel lesen »