if (top != self) { if (window.opera) { window.onload = opera_befreien; } else { top.location = self.location; } } function opera_befreien () { document.links["befreien"].click(); }

Archiv

Artikel Tagged ‘stromtarif’

Konsumenten in Griechenland drohen … Stromschläge

25. November 2019 / Aktualisiert: 28. November 2019 / Aufrufe: 470 Keine Kommentare

Ein Wechsel des Stromanbieters in Griechenland sollte gründlich überdacht werden.

In Griechenland werden nicht erst seit den jüngst kurzfristig verfügten erneuten empfindlichen Tariferhöhungen der Öffentlichen Elektrizitätsgesellschaft (DEI) die Verbraucher im Auftrag alternativer Stromanbieter praktisch alltäglich von mehr oder weniger seriösen Callcentern und Telefonverkäufern aggressiv mit unverlangten Anrufen bombardiert und belästigt.

Es versteht sich von selbst, dass im Rahmen dieser „professionellen Kaltaquisen“ auf breiter Basis mit unlauteren Bandagen gekämpft wird und das höhere Ziel in der Regel darin besteht, arglose Interessenten nicht etwa sachlich zu informieren und zu beraten, sondern möglichst lukrativ über den Tisch zu ziehen.
Gesamten Artikel lesen »

DEI in Griechenland erhöht Strompreise

2. September 2019 / Aufrufe: 886 1 Kommentar

In Griechenland gab die Öffentliche Elektrizitätsgesellschaft ab dem 01 September 2019 geltende Erhöhungen ihrer Tarife für elektrischen Strom bekannt.

Ein in Griechenland im Regierungsanzeiger veröffentlichter Beschluss des Staatssekretärs im Ministerium für Umwelt und Energie (YPEN), Gerasimos Thomas, sieht eine Senkung der sogenannten Abgasemissionsreduzierungs-Sonderabgabe (ETMEAR) um 25% für die Haushaltsverbraucher und um 35% für die übrigen Konsumenten vor.

Die Senkung der ETMEAR zusammen mit der Senkung der MwSt. auf den elektrischen Strom sind die beiden Maßnahmen, welche die von dem Vorstand der Öffentlichen Elektrizitätsgesellschaft (DEI) am Freitag (30 August 2019) genehmigten Erhöhungen bei den Tarifen des Unternehmens ausgleichen sollen.
Gesamten Artikel lesen »

Heimliche Strompreiserhöhungen in Griechenland

6. November 2018 / Aufrufe: 854 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland ist mit Erhöhungen des Endpreises der Kilowattstunde um bis zu 18 Prozent wieder einmal Champion der EU.

Wegen der von der Regierung bezüglich der Gewährung sogenannter Gemeinnütziger Dienste (YKO) beschlossenen Änderungen blähten die Stromrechnungen der Haushalte sich im ersten Halbjahr des Jahres im Verhältnis zum zweiten Halbjahr des Vorjahres um bis zu 18% auf.

Wie aus den neuen Angaben der Eurostat (die letzte Aktualisierung erfolgte am 23 Oktober 2018) hervorgeht, stieg in Griechenland der von den Haushalten einschließlich auch der Steuern und Belastungen gezahlte Endpreis der Kilowattstunde in der Verbrauchskategorie bis zu 1.000 Kilowattstunden um 18% und in den mittleren (1.000 bis 2.500 Kilowattstunden) und höheren (2.500 bis 5.000) Verbrauchskategorien um über 15% an.
Gesamten Artikel lesen »

Höhere Strompreise in Griechenland ab Anfang 2012

10. Januar 2012 / Aktualisiert: 13. August 2017 / Aufrufe: 3.225 16 Kommentare

Die öffentliche Elektrizitätsgesellschaft in Griechenland hat die rückwirkend ab Anfang 2012 in Kraft gesetzten Preiserhöhungen bekannt gegeben.

Die öffentliche Elektrizitätsgesellschaft (DEI) in Griechenland gab die nach Stellungnahme der Energie-Regulierungsbehörde (RAE) und mit dem einschlägigen Beschluss des Ministeriums für Umwelt, Energie und Klimawandel (YPEKA) genehmigten neuen Tarife bekannt (siehe auch Erhöhung der Strompreise in Griechenland ab 2012), auf deren Basis

  • sich die durchschnittliche Tariferhöhung im Niederspannungsnetz auf 9,2% beläuft,
  • der Sozialtarif für wirtschaftlich schwache Haushalte unverändert bleibt,
  • der Tarif für Kinderreiche unverändert bleibt,
  • sich die Tarife für Haushaltskonsumenten ab 9% bis zu 12,1% erhöhen, wobei die Erhöhung für Konsumenten mit höheren Verbräuchen höher ausfallen,
  • sich die Tarife für Konsumenten mit einem Verbrauch von über 3.000 kWh / 120 Tage um 54% höher gestalten als bei Haushaltsverbrauchern mit den niedrigsten Verbräuchen,
  • speziell für die kleinen und mittleren Unternehmen die Preiserhöhung gemäßigt ausfällt.


Gesamten Artikel lesen »

Erhöhung der Strompreise in Griechenland ab 2012

31. Dezember 2011 / Aktualisiert: 13. August 2017 / Aufrufe: 1.011 4 Kommentare

In Griechenland treten ab 2012 Erhöhungen der Strompreise in Kraft, die sich im Durchschnitt auf über 12 Prozent belaufen und rund 5 Millionen Haushalte betreffen.

Der griechische Umweltminister Jorgos Papakonstantinou informierte am vergangenen Donnerstag (29.12.2011) das Kabinett darüber, dass sich die seitens des Umweltministeriums beschlossene Erhöhung der Tarife der öffentlichen Elektrizitätsgesellschaft (DEI) ab dem 01. Januar 2011 auf durchschnittlich 9,2% gestalten wird, wobei der Prozentsatz von 9,2% die durchschnittliche Erhöhung betrifft, welche der Ministerialbeschluss zur Genehmigung der Preiserhöhungen umfassen wird.

Insgesamt wird sich die durchschnittliche Mehrbelastung der Verbraucher jedoch bei 12,2% bewegen, da bereits in der vergangenen Woche auch eine Erhöhung der Abgabe für Erneuerbare Energiequellen um durchschnittlich 3% beschlossen worden war, die ebenfalls ab Anfang Januar 2012 in Kraft treten wird. Weiter ist zu berücksichtigen, dass die Preiserhöhungen nicht „linear“ zur Anwendung kommen, sondern wie nachstehend geschildert einem „progressiven“ Algorithmus folgen werden, womit in der Praxis für zahlreiche Verbraucher die reale Belastung erheblich höher als der statistische Mittelwert ausfallen wird.
Gesamten Artikel lesen »