Archiv

Artikel Tagged ‘staatsangehörigkeitsgesetz’

Griechenland erleichtert Einbürgerung

11. Oktober 2020 / Aufrufe: 1.041 1 Kommentar

Die in Griechenland für die Einbürgerung legal im Land lebender Ausländer zu erfüllenden Einkommenskriterien sollen gelockert werden.

Griechenlands Innenminister Takis Theodorikakos schritt zu einer legislativen Verbesserung in der Gesetzesvorlage des Innenministeriums bezüglich der Novellierung der Staatsangehörigkeits-Verordnung.

In der im Parlament debattierten Gesetzesvorlage genehmigte Takis Theodorikakos einen Beschluss des Generalsekretärs für Staatangehörigkeit, gemäß dem die minimale Höhe des Einkommens bestimmt wird, das jemand zu haben hat um die Einbürgerung zu beantragen.
Gesamten Artikel lesen »

Wie in Griechenland die Rechtsetremisten in die Regierung kamen

18. Dezember 2011 / Aktualisiert: 02. Januar 2012 / Aufrufe: 664 9 Kommentare

Wie und auf wessen Betreiben kam es dazu, dass in Griechenland die Rechtsextremisten an der Übergangsregierung unter Ministerpräsident Papadimos beteiligt wurden?

Die Hintergründe für die Beteiligung der rechtsextremen LAOS-Partei an der derzeitigen Übergangsregierung in Griechenland analysiert speziell auch vor dem Hintergrund des Gesetzes N. 3838/2010 (Staatsangehörigkeitsgesetz) ein Artikel von Dimitris Christopoulos (Δημήτρης Χρηστόπουλος), der nachstehend in deutscher Übersetzung wiedergegeben wird. Dimitris Christopoulos doziert an der Pantion-Universität und ist Vizepräsident des Griechischen Verbands für Menschenrechte (EEDA).

Mit Volldampf zurück? Die Rechtsextremisten in der Regierung.

Die Bildung der Regierung Papadimos konfrontierte uns mit einer Frage, die wir selbst auch aus einer makrohistorischen Dimension nur schwer zu beantworten vermögen: Auf welche Weise gelang es den Rechtsextremisten, Teil der griechischen Regierung zu werden? Bezüglich der Handhabungen, welche die Rechtsextremisten in die Regierung brachten, wurden die folgenden Positionen verlautbar:
Gesamten Artikel lesen »