Archiv

Artikel Tagged ‘skroutz’

Mythos des Black Friday in Griechenland

13. Dezember 2020 / Aufrufe: 793 Kommentare ausgeschaltet

Coronavirus und Lockdown brachten in Griechenland den Mythos der Sonderangebote während der Periode des Black Friday ans Licht.

Die statistische Auswertung der Angaben über den diesjährigen Black Friday in Griechenland zeigen, dass 87,9 % der Einkäufe ohne Preisnachlass erfolgten und 3,78 % sogar teurer getätigt wurden! Nur 8,32 % der gekauften Produkte waren (wirklich) billiger.

Dieser Umstand entmystifiziert die riesigen Sonderangebote des Black Friday, der vor einigen Jahren aus den USA auch in Griechenland angelangte.
Gesamten Artikel lesen »

Black-Friday-Bluff in Griechenland

18. Dezember 2019 / Aktualisiert: 23. Dezember 2019 / Aufrufe: 310 Kommentare ausgeschaltet

Die in Griechenland zum Black Friday 2019 pompös avisierten Schnäppchenpreise gab es schließlich praktisch nur auf dem Papier.

In Griechenland hatten in der sogenannten Black-Friday-Woche 2019 gerade einmal 8,5 % mittels der elektronischen Handelsplattform Skroutz verkauften Produkte einen Preisnachlass von über 10 %, wogegen 90,3 % zum gleichen Preis und der Rest sogar teurer gekauft wurde.

Im Verhältnis zu 2018 waren die diesjährigen Ermäßigen während des Black Friday in ihrer Gesamtheit spürbar beschränkt. Analog zu 2019 wurden im vergangenen Jahr 15 % der Produkte, also ein fast doppelter Anteil billiger gekauft. Dies geht aus der Auswertung der Besucherzahlen und von der Website Skroutz aus realisierten Käufe hervor.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland: Black Friday oder Fake Friday?

4. Dezember 2019 / Aufrufe: 397 Kommentare ausgeschaltet

Am Black Friday 2018 wurden in Griechenland 83 Prozent der über eine konkrete Handelsplattform ausgelobten Produkte zu selben Preisen wie auch vorher verkauft.

Im Vergleich zu den vergangenen Jahren blieb in Griechenland der diesjährige Black Friday hinter den Erwartungen zurück und die Bilder des großen Gedrängels und der riesigen Schlangen an den Kassen der Geschäfte schon ab dem frühen Morgen gehören der jüngeren Vergangenheit an.

Ab mittags und danach nahm in zentralen Geschäftsstraßen wie beispielsweise in der Ermu sowie auch in den großen Einkaufszentren der Verkehr jedenfalls zu, wobei das Interesse der Konsumenten nicht nur die Technologie-Produkte, sondern viel mehr reichlich billigere Textilien und Schuhe anzogen.
Gesamten Artikel lesen »