Archiv

Artikel Tagged ‘serres’

Lockdown für Thessaloniki und Serres in Griechenland

3. November 2020 / Aufrufe: 1.229 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde für die Verwaltungskreise Thessaloniki und Serres ein allgemeines Lockdown, also auch die Aussetzung internationaler Verkehrsverbindung verhängt.

Wie in Griechenland gestern Abend der Regierungssprecher Stelios Petsas bekannt gab, werden zur Einschränkung der Verbreitung des Coronavirus Covid-19 ab dem 03 November 2020 und 06:00 Uhr im gesamten Bereich der Verwaltungskreise Thessaloniki und Serres für (zunächst) 14 Tage neue individualisierte Maßnahmen gelten.

In diesem Rahmen werden unter anderem sowohl In- und Auslandsflüge von und zu dem Flughafen „Makedonia“ in Thessaloniki und – wenn überhaupt – nur noch aus besonderen Gründen erfolgen sowie auch überregionale Bewegungen allgemein verboten.
Gesamten Artikel lesen »

Bundeswehr bestellt Möbel aus Griechenland

22. Juli 2014 / Aktualisiert: 14. Mai 2017 / Aufrufe: 1.186 Kommentare ausgeschaltet

Der Büromöbel-Hersteller Dromeas in Griechenland erhielt von der deutschen Bundeswehr einen Auftrag mit einem Volumen von 2 Millionen Euro.

Die deutsche Bundeswehr erteilte im Rahmen einer internationalen Ausschreibung dem griechischen Büromöbel-Hersteller Dromeas den Zuschlag über die Lieferung von Möbeln. Spezieller kam es laut einer einschlägigen Bekanntmachung nach der Durchführung einer internationalen Ausschreibung der Bundeswehrverwaltung am 15/07/2014 zur Unterzeichnung des in Rede stehenden Vertrags mit einem Volumen von zwei Millionen Euro.

Gegenstand des Auftrags sind allen Vorschriften der EU entsprechende Möbel, die vollumfänglich von der Gesellschaft DROMEAS in ihren Anlagen im Industriegebiet der Stadt Serres in Nordostgriechenland produziert werden. Die Bewertung erfolgte auf Basis der ergonomischen und funktionellen Vollständigkeit, der Belastbarkeit und der Ästhetik der Artikel, unter paralleler Berücksichtigung internationaler Zertifizierungen der Rohstoffe, Produktionsverfahren und Endprodukte.

(Quelle: Capital.gr)

PV-Anlagen in Griechenland im Visier von Dieben

15. Juni 2012 / Aktualisiert: 10. August 2020 / Aufrufe: 378 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland geraten photovoltaische Anlagen zunehmend ins Visier von Dieben, welche die Installationen plündern oder sogar auch komplette Anlagen demontieren.

In Griechenland häufen sich die Fälle, in den Diebe photovoltaische Parks heimsuchen und die Installationen plündern, wobei der angerichtete Sachschaden den Wert der eigentlichen Beute (= vorzugsweise Kabel, Transformatoren usw.) häufig um ein Vielfaches übersteigt, oder aber sogar auch komplette Anlagen demontieren.

Letzteres ereignete sich neulich in der Präfektur Serres, wo der Eigentümer eines außerhalb des Ortes Strymonochori liegenden PV-Parks seinen Augen nicht traute, als er auf dem Gelände seiner PV-Anlage, deren Stahlumzäunung an mehreren Stellen durchbrochen worden war, nur noch nackte Betonsockel vorfand, während 176 der insgesamt 220 von ihm aufgestellten Panels spurlos verschwunden waren.

Informationen zufolge drangen die Dieb spät in der Nacht mit einem Lastwagen in die außerhalb des Wohngebiets liegende Anlage ein, demontierten die Panels mithilfe von Spezialwerkzeugen und machten sich unbemerkt mit ihrer Beute aus dem Staub. Der Schaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf über 80.000 Euro.

(Quelle: in.gr)

Schulen der Präfektur Serres in Griechenland wegen Schnee geschlossen

28. Januar 2010 / Aufrufe: 418 Kommentare ausgeschaltet

Aufgrund nachhaltiger Schneefälle bleiben Schulen und Kindergärten im Bezirk der Präfektur Serres in Griechenland am 29. Januar 2010 geschlossen.

Angesichts der seit über 24 Stunden ununterbrochen andauernden lokalen Schneefälle und damit einhergehenden Verkehrsbehinderungen bleiben auf Beschluss der autonomen Selbstverwaltung der Präfektur Serres alle in ihrem Zuständigkeitsbereich liegenden staatlichen Schulen der ersten und zweiten Stufe, Kindergärten und auch Privatschulen am Freitag, dem 29. Januar 2010, geschlossen.

Entgegen den meteorologischen Prognosen, nach welchen bereits ab Donnerstag ein – sei es auch kurzfristiger – Witterungsumschwung eintreten sollte, schneit es in der Präfektur Serres und den angrenzenden Verwaltungsbezirken seit 24 Stunden ununterbrochen, und auch in zahlreichen weiteren Regionen Griechenlands hat sich der Winter zwar verspätet, jedoch durchaus nachhaltig eingestellt. Wirklich ernsthafte Probleme waren jedoch bisher glücklicherweise nicht zu verzeichnen.