Archiv

Artikel Tagged ‘sanktion’

Griechenland begrüßt Sanktionen gegen Türkei

16. Dezember 2020 / Aufrufe: 441 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Premierminister begrüßte die Sanktionen der USA gegen die Türkei.

Von dem Podium des Parlaments über den Staatshaushalt 2021 sprechend, erklärte Griechenlands Premierminister Kyriakos Mitsotakis, Griechenland „begrüßt“ die amerikanischen Sanktionen gegen die Türkei wegen des Kaufs russischer Waffensysteme.

Ebenfalls äußerte er, die Türkei sei im Verhältnis zu dem Westen mittlerweile immer mehr isoliert, während er (auf eine einschlägige Zwischenfrage) antwortete, auch die Sanktionen der EU haben ein Resultat. Die Türkei sieht sich mit ernsten Sanktionen gegenüber Personen und Körperschaften konfrontiert.

(Quelle: dikaiologitika.gr, Auszug)

KategorienPolitik Tags: , , , ,

Von Hitler zu Erdogan

17. Oktober 2020 / Aktualisiert: 03. Mai 2021 / Aufrufe: 828 Kommentare ausgeschaltet

Warum Deutschland die Ergreifung essentieller Sanktionen der EU zu Lasten der Türkei systematisch verhindert.

Wir hören überall von Sanktionen zu Lasten der Türkei, sehen aber keine Sanktionen. Die Situation liegt nicht an den Verzögerungen der wasserköpfigen bürokratischen Organisation, die sich Europäische Union nennt, sondern an dem heftigen Einwand der Deutschen, etwas zu tun, was die türkischen Interessen beeinträchtigen wird.

Die Vorwände, aber auch die direkten Einwände Deutschlands, damit seitens der EU kein Beschluss gefasst wird, der dem mafiösen Staat, der die Rolle einer peripheren Supermacht zu spielen versucht, essentielle Sanktionen auferlegen wird, beruhen auf der Vergangenheit und schauen in die Zukunft.
Gesamten Artikel lesen »

Europa muss Griechenland beiseite stehen

5. September 2020 / Aktualisiert: 05. September 2020 / Aufrufe: 1.064 1 Kommentar

Laut Manfred Weber muss klar werden, dass Europa und Deutschland gegenüber den Aggressionen der Türkei an Griechenlands Seite stehen.

In einem Interview an die deutsche Zeitschrift „Spiegel“ erklärte der Leiter der parlamentarischen Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP), Manfred Weber, es müsse klar werden, dass Europa und Deutschland an Griechenlands Seite stehen, und wir über wirtschaftliche Sanktionen, eine Aussetzung der Zollvereinbarung mit Ankara und vieles Andere zu sprechen haben um auf Erdogans Aggressionen zu reagieren.

Parallel kritisierte Manfred Weber (CSU) den Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) und betonte gegenüber dem „Spiegel“ unter anderem:
Gesamten Artikel lesen »

Türkei droht USA

13. Dezember 2019 / Aufrufe: 491 Kommentare ausgeschaltet

Außer Rand und Band geraten droht die Türkei sogar auch den USA.

Die Türkei stößt Drohungen sogar auch gegen die USA aus, wobei der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu am 11 Dezember 2019 mitteilte, sein Land könnte wegen der Sanktionen bezüglich des Kaufs der S-400 die USA aus dem Luftwaffenstützpunkt Incirlik hinauswerfen.

Vorhergehend erklärte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, Ankara werde das russische Raketenabwehrsystem S-400 nicht aufgeben um amerikanische Patriot zu kaufen.
Gesamten Artikel lesen »

Türkei lässt Griechenlands Offiziere frei

15. August 2018 / Aktualisiert: 15. August 2018 / Aufrufe: 839 3 Kommentare

Die beiden über 5 Monate in der Türkei praktisch in Geiselhaft gehaltenen griechischen Militärs wurden freigelassen.

Die türkische Nachrichtenagentur Anadolu publizierte am 14 August 2018 um 19:09 Uhr die Nachricht, dass die beiden in der Türkei seit März 2018 im Hochsicherheitsgefängnis Edirne inhaftierten griechischen Offiziere freigelassen wurden.

Das diesmal in einer anderen Zusammensetzung zusammengetretene und den mittlerweile fünften Haftaussetzungsantrag untersuchende Gericht befand, dass inzwischen keine Gründe mehr einhergehen, die beiden griechischen Militärs weiter in Untersuchungshaft zu halten.
Gesamten Artikel lesen »

Quod licet Iovi, non licet … Graecia

19. Mai 2016 / Aufrufe: 1.485 3 Kommentare

Im Gegensatz zu dem unerbittlichen Kurs gegenüber Griechenland drückt die Kommission im Fall Spaniens und Portugals aus offensichtlichen Gründen geflissentlich die Augen zu.

Trotz aufgeblähter Defizite lässt die Europäische Kommission gegenüber Spanien und Portugal aus offensichtlichen Gründen „Fünfe gerade sein“.

Wie es scheint, erweist die Kommission dem derzeitigen spanischen Interims-Premier Mariano Rajoi einen politischen Gefallen und setzte die Ergreifung von Maßnahmen zu Lasten Spaniens und Portugals wegen deren übermäßiger fiskalischer Defizite bis nach den Parlamentswahlen in Spanien am 26 Juni 2016 aus.
Gesamten Artikel lesen »