Archiv

Artikel Tagged ‘oecd’

OECD sorgt sich um Korruption in Griechenland

13. Juli 2019 / Aufrufe: 309 Kommentare ausgeschaltet

Den OECD beunruhigen die jüngst in Griechenland erfolgten strafgesetzlichen Änderungen bezüglich der aktiven Bestechung.

Die Arbeitsgruppe der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OWZE / OECD) erhebt in einer Bekanntmachung Themen, die sich auf die Behandlung der Straftat der aktiven Bestechung in Griechenland beziehen. Und dies, weil laut ihren Schlussfolgerungen die neulich vorgenommen Änderungen im griechischen Strafgesetzbuch das Schwerverbrechen der aktiven Bestechung fortan zu einem einfachen Vergehen machen.

Die OECD-Arbeitsgruppe für Korruption ist beunruhigt, dass diese Änderung Auswirkungen großen Ausmaßes haben könne, die sich von der Einstellung laufender Ermittlungen und Strafverfolgungen bis hin zu einer möglichen Behinderung der internationalen Zusammenarbeit in zukünftigen Fällen und kürzeren Verjährungsperioden bewegen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland konfisziert Einkommen per Besteuerung

13. April 2019 / Aufrufe: 460 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland werden Arbeitnehmern allein für Einkommensteuer und Sozialabgaben rund zwei Fünftel ihres Bruttoeinkommens sofort wieder weggenommen.

Den Angaben der OECD-Untersuchung „Besteuerung von Löhnen“ (Taxing Wages 2019) zufolge zeigte in Griechenland bei den Einkommen der Arbeitnehmer die steuerliche Gesamtbelastung („Steuerkeil“) auch 2018 einen neuen Anstieg.

Dabei handelt es sich um das Resultat der Hartnäckigkeit der verfolgten Wirtschaftspolitik mit der Erhöhung der Besteuerung, da jedwedes fiskalische Bedürfnis mit Steuererhöhungen zu decken versucht wird.
Gesamten Artikel lesen »

Die größten Beunruhigungen der Bürger Griechenlands

21. März 2019 / Aufrufe: 371 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Bürger wollen bessere Gesundheitsdienste und höhere Renten und urteilen, im Verhältnis zu ihren Steuern zu wenig öffentliche Leistungen zu erhalten.

Laut den Angaben der OECD scheinen für die Bürger Griechenlands die Hauptquellen zur Beunruhigung Gesundheit, Zugang zu öffentlichen Leistungen und einkommensbezogene Unterstützung im hohen Alter dar, während – wie in den meisten der an der Studie teilnehmenden Länder – auch die Griechen „ja“ zur größeren Besteuerung der Reichen sagen, damit die Armen unterstützt werden.

Die Erhebung der OECD wurde bei 22.000 Personen in 21 Ländern durchgeführt und bezog sich auf ihre Ansichten bezüglich der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedrohungen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland muss Arbeitsproduktivität steigern

9. Februar 2019 / Aufrufe: 666 1 Kommentar

Wenn wie in Griechenland die Menschen im Vergleich zu anderen Ländern mehr Stunden arbeiten, jedoch viel weniger produzieren, läuft etwas überhaupt nicht gut.

Vor einigen Tagen gab die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) Angaben für 2017 in Zusammenhang mit der Arbeitsproduktivität in Griechenland und seinen übrigen Mitgliedsländern an die Öffentlichkeit.

Unter insgesamt 36 Staaten rangiert Griechenland sich auf Platz 29, während Irland, das Ende 2013 aus dem Memorandum herauskam, den ersten Rang bei Arbeitsproduktivität belegt.
Gesamten Artikel lesen »

Steuerexplosion plus Nullwachstum in Griechenland

7. September 2018 / Aufrufe: 593 Kommentare ausgeschaltet

Der neue Bericht der OECD über Griechenland verzeichnet praktisch kein Wachstum und eine Explosion der Steuern seit 2015.

Laut der „Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung“ (OECD) brachen in Griechenland unter der SYRIZA-Regierung die Steuererhöhungen einen Rekord, da es das einzige Land ist, das fertigbrachte, dermaßen hohe Steuern zu verhängen und gleichzeitig ein Nullwachstum zu haben.

Wie der neue Bericht über die Steuerpolitik (Tax Policy Reforms 2018) enthüllt, wurden nur in Griechenland die direkten und indirekten Steuern so sehr erhöht.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Bürger hassen ihr Leben

24. Juli 2018 / Aufrufe: 804 1 Kommentar

Hinsichtlich der Lebensbedingungen liegen die Bürger Griechenlands am unteren Ende der Rangliste der OECD.

Die Bürger Griechenlands scheinen ihr Leben wirklich zu hassen. Zumindest zeigen das die Angaben der „Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung“ (OECD), laut der sich Griechenland bei der Frage, wie zufrieden die Bürger mit ihrem Leben sind, am Ende der internationalen Rangliste befindet.

Unter 35 sogenannten entwickelten Staaten, aber auch Entwicklungsländern der ganzen Welt „punkten“ nur Portugal und Südafrika noch schlechter als Griechenland.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland ist Schlusslicht bei Pro-Kopf-BIP

5. Mai 2018 / Aufrufe: 579 Kommentare ausgeschaltet

Bei Bruttoinlandsprodukt pro Kopf und Produktivität erreicht Griechenland nur die Hälfte des Mittelwerts der sogenannten entwickelten Länder der OECD.

Den Angaben zufolge, die im Wochenbericht des griechischen Unternehmens- und Industrieverbands (SEV) über wirtschaftliche Entwicklungen umfasst sind, gestalten sich in Griechenland sowohl das Pro-Kopf-BIP als auch die Arbeitsproduktivität auf 50% des Durchschnittswertes der entwickelten Länder der OECD.

Konkret gestaltete sich 2017 Griechenlands Bruttoinlandsprodukt pro Kopf auf 24.189 Dollar bzw. 51% des gemittelten Durchschnittswerts der entwickelten OECD-Länder, gegenüber 60% im Jahr 2000 und 70% im Jahr 2007.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland soll Diesel höher besteuern

4. Mai 2018 / Aktualisiert: 04. Mai 2018 / Aufrufe: 724 Kommentare ausgeschaltet

Was Kritik und Empfehlungen der OECD bezüglich der Kraftstoffbesteuerung in Griechenland in der Praxis bedeuten.

Es stellt kein Geheimnis dar, dass die auf griechischem Boden auf bleifreies Benzin erhobene Steuer eine der weltweit „schwersten“ ist, was zum Resultat hat, dass der griechische Autofahrer das drittteuerste Benzin in Europa bezahlt und die Inselbewohner sogar das … Privileg haben, mit dem teuersten Benzin auf dem gesamten Planeten belastet zu werden.

Das selbe gilt allerdings nicht für Dieselkraftstoff, der zwar ebenfalls mit hohen Steuern belastet sein mag, in der Gesamtsituation jedoch auf einen niedrigeren Rang fällt.
Gesamten Artikel lesen »

Lebenserwartung in Griechenland sinkt

3. März 2018 / Aufrufe: 1.060 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde 2015 zum ersten Mal ein Rückgang der durchschnittlichen Lebenserwartung der Bevölkerung verzeichnet.

2015 wurde den Angaben der „Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung“ (OECD) zufolge zum ersten Mal ein kleiner, jedoch messbarer Rückgang der Lebenserwartung der Griechen um 4 Monate verzeichnet.

Besagte Angaben  enthüllen ebenfalls, dass die Gesamtbevölkerung Griechenlands bis 2050 schrittweise um 20,4% abnehmen wird.
Gesamten Artikel lesen »

Das wirkliche Problem der Wirtschaft Griechenlands

4. Januar 2018 / Aufrufe: 953 2 Kommentare

Das fiskalische Bild und die Handelsbilanz Griechenlands reflektieren nicht die wirkliche Situation seiner Wirtschaft, vielmehr geben Banken und Arbeitslosigkeit zu denken.

Das richtige Bild einer nationalen Wirtschaft wird weder von der Größe eines eventuellen fiskalischen Defizits noch von der Handelsbilanz wiedergegeben, da man ersteres jedwede Sozialleistung streichend einschränken und in Bezug auf letzteres solche Verhältnisse einer Not schaffen kann, dass niemand mehr importierte Produkte zu kaufen vermag.

Wiedergegeben wird es hauptsächlich von dem Zustand der Banken – sprich der „Lunge“ der Wirtschaft – und der Arbeitslosigkeit. Und in Griechenland ist das Bild auf beiden Sektoren tragisch. Bei den Banken besteht weiterhin der Status der Kapitalverkehrskontrollen und die Arbeitslosigkeit liegt im mittlerweile siebten aufeinanderfolgenden Jahr nach wie vor über 20%.
Gesamten Artikel lesen »