Archiv

Artikel Tagged ‘nato’

Griechenland ist verzogen

25. Oktober 2020 / Aufrufe: 566 Keine Kommentare

Erdogan bezeichnet Griechenland als verzogen und vertritt, Emmanuel Macron bedürfe psychotherapeutischer Behandlung.

Auf dem 7. ordentlichen Provinzparteitag der AK-Partei in Kayseri sprechend charakterisierte der türkische Recep Tayyip Erdoğan Griechenland als „verzogen“, während er über den französischen Präsidenten Emmanuel Macron sagte, er habe „eine Psychotherapie nötig“.

Sich auf Europa beziehend warnte Erdogan, wenn es sich nicht von seiner Islamfeindlichkeit befreie, werde es aus sich selbst heraus zerbrechen.
Gesamten Artikel lesen »

Geheimdiplomatie zwischen Griechenland und Türkei

3. Oktober 2020 / Aufrufe: 697 Keine Kommentare

In Griechenland wurde überraschend bekannt, dass eine bereits seit Anfang Oktober 2020 in Kraft getretene Einigung mit der Türkei erzielt wurde.

Die NATO „verpetzte“ die griechische Regierung und gab die Einigung zwischen Griechenland und der Türkei über „einen korrespektiven Konfliktvermeidungsmechanismus“ bekannt. Diese Angelegenheit endete genau so, wie sie im September 2020 begann und sich entwickelte: Nämlich im Geheimen.

Die im Rahmen der NATO zwischen Athen und Ankara geführten Gespräche wurden von dem Generalsekretär des Bündnisses, Jens Stoltenberg, bekannt gegeben und von der griechischen Regierung erst einmal im Chor dementiert.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland dementiert Stoltenberg

4. September 2020 / Aufrufe: 730 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland dementiert angebliche technische Gespräche mit der Türkei und betont, ohne Abzug türkischer Schiffe vom griechischen Festlandsockel werde kein Dialog erfolgen.

Die Bekanntmachung des NATO-Sekretärs Jens Stoltenberg bezüglich einer angeblichen Vereinbarung mit der Türkei, zu einem technischen Dialog über die Deeskalation der Spannung im östlichen Mittelmeer zu schreiten, wurde aus Griechenland umgehend dementiert.

Diplomatischen Quellen zufolge „entsprechen die an das Licht der Öffentlichkeit gelangten Informationen in Zusammenhang mit den angeblichen technischen Gesprächen in der NATO nicht der Realität. Jedenfalls haben wir die Absicht des Generalsekretärs der NATO vermerkt, sich dafür einzusetzen, im Rahmen der NATO Deeskalations-Mechanismen zu etablieren. Nur dass eine Deeskalation einzig und allein der sofortige Abzug aller türkischen Schiffe aus dem Bereich des griechischen Festlandsockels darstellt.
Gesamten Artikel lesen »

Türkei ist auf Griechenland sauer

26. August 2020 / Aufrufe: 1.121 Kommentare ausgeschaltet

Ein aktives Mikrofon enthüllte einen interessanten Dialog zwischen Josef Borell und Deutschlands Verteidigungsministerin über Griechenland und die Türkei.

Laut dem griechischen TV-Sender SKAI antwortete am 26 August 2020 von dem Hohen Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik gefragt, wie die Kontakte mit Athen und Ankara sich entwickelt haben, Annegret Kramp-Karrenbauer, die offensichtlich nicht wahrgenommen hatte, dass das Mikrofon eingeschaltet war: „Schwierig. Mit der griechischen Seite etwas reibungsloser, mit der türkischen Seite jedoch sehr schwierig.

Die Türken sind sehr verärgert über das Abkommen Griechenlands mit Ägypten„, lautete eine der interessanten Phrasen, die während des Dialogs zwischen dem Leiter der europäischen Diplomatie, Josef Borell, und der deutschen Verteidigungsministerin verlauteten. Was diesem jedenfalls noch größeres Interesse verleiht, wird in dem Umstand ausgemacht, dass während der Dauer des Dialogs der beiden europäischen Amtsträger über die griechisch-türkische Spannung ein Mikrofon … eingeschaltet war.
Gesamten Artikel lesen »

Erdogan zielt auf sich selbst

5. März 2020 / Aufrufe: 591 Kommentare ausgeschaltet

Erdogan glaubt, den Westen zu erpressen, hält die Waffe jedoch an die eigene Schläfe.

Einer der in den internationalen diplomatischen Kreisen geläufigsten „Aphorismen“ lautet, Pakistan verhandele mit dem Westen, dabei eine Waffe an den eigenen Kopf haltend.

Die Türkei hat unter Präsident Tayyip Erdogan diese einzigartige Verhandlungstechnik (weiter-) entwickelt, indem sie mit einer Pistole auf den Westen und gleichzeitig eine andere Waffe gegen die eigene Schläfe gerichtet hält.
Gesamten Artikel lesen »

Türkei droht USA

13. Dezember 2019 / Aufrufe: 352 Kommentare ausgeschaltet

Außer Rand und Band geraten droht die Türkei sogar auch den USA.

Die Türkei stößt Drohungen sogar auch gegen die USA aus, wobei der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu am 11 Dezember 2019 mitteilte, sein Land könnte wegen der Sanktionen bezüglich des Kaufs der S-400 die USA aus dem Luftwaffenstützpunkt Incirlik hinauswerfen.

Vorhergehend erklärte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, Ankara werde das russische Raketenabwehrsystem S-400 nicht aufgeben um amerikanische Patriot zu kaufen.
Gesamten Artikel lesen »

NATO müsste Türkei rauswerfen

8. Dezember 2019 / Aufrufe: 583 Kommentare ausgeschaltet

Warum die NATO die Türkei hinauswerfen sollte und warum sie es trotzdem nicht tut.

Wenn die Organisation des Nordatlantikvertrags (NATO) ein normaler Club wäre, würde sie nicht zögern, eins ihrer Mitglieder hinauszuwerfen: nämlich die Türkei. Das Land ist seit Jahrzehnten ein schwieriger Partner: 1974 gelangte es an dem Punkt an, gegen das Militär eines anderen Mitgliedslands, sprich Griechenlands (auf Zypern) zu kämpfen.

Unter dem Präsidenten Recep Tayyip Erdogan scheint die Türkei sich jedoch immer mehr von einem Freund mit einem feindlichen und instabilen Verhalten in einen offenen Gegner zu verwandeln. Dennoch kann die NATO sie nicht einfach hinauswerfen. Dies ist so, weil die Türkei „nuklear“ zu antworten vermag – und zwar nicht im übertragenen, sondern im wörtlichen Sinn des Begriffs.
Gesamten Artikel lesen »

Verbündete lassen Griechenland hängen

5. Dezember 2019 / Aufrufe: 1.483 2 Kommentare

NATO, EU und Deutschland lassen Griechenland gegenüber der Türkei im Stich und die Regierung ist angesichts der ernsthaften nationalen Krise hilflos.

Auf die rohen Drohungen der Türkei bezüglich der Anzweiflung der griechischen Souveränität, einer „Invasion“ und der willkürlichen Nutzung des griechischen Festlandsockels antwortet die Regierung unter Kyriakos Mitsotakis mit einer Internationalisierung der Krise und vermeidet, klare Botschaften an die andere Seite der Ägäis zu schicken.

Die Weiterleitung an NATO und Europäische Union mag richtig sein, die Resultate sind jedoch dürftig. Es werden nur Erklärungen über guter Absichten und … Sympathiebekundungen eingenommen. Hinsichtlich der Essenz zeigt zumindest bisher absolut nichts eine starke Front für Griechenland und gegen die Türkei.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands „Freund“ Macron und seine Fregatten

22. April 2018 / Aufrufe: 2.245 1 Kommentar

Griechenlands sogenannte Freunde und Partner fahren unbeirrt darin fort, die bankrotte Wirtschaft des Landes auszusaugen.

Emmanuel Macron brachte schließlich fertig, was seine beiden Vorgänger nicht zu schaffen vermochten: nämlich zu Gunsten der Rüstungsindustrie ihres Landes die Absaugung von Ressourcen aus der bankrotten Wirtschaft Griechenlands fortzusetzen.

Tatsächlich vermochten weder Sarcozy (2009) noch Hollande (2013) den griechischen Premierministern Karamalis, Papandreou, Samaras die Unterschrift abzuluchsen, die nun Emmanuel Macron von Alexis Tsipras sicherstellte.
Gesamten Artikel lesen »

NATO lässt Griechenland im Regen stehen

16. April 2018 / Aufrufe: 1.243 2 Kommentare

Laut Jens Stoltenberg sind die Differenzen zwischen Griechenland und der Türkei kein Thema der NATO.

Jens Stoltenberg, Generalsekretär der sogenannten „Organisation des Nordatlantikvertrags“ (NATO), erklärte in einem an die türkische Nachrichtenagentur Anadolu gegebenen Interview, es liege nicht in den Absichten der NATO, sich in die Differenzen zwischen Griechenland und der Türkei einzumischen oder eine aktivere Rolle in deren Lösung anzunehmen.

Es handelt sich um ein Thema, das zwischen Türkei und Griechenland beigelegt werden muss„, erklärte der Generalsekretär der Allianz.
Gesamten Artikel lesen »