Archiv

Artikel Tagged ‘nationalfeiertag’

Griechenland sagt wegen Coronavirus Paraden ab

13. März 2020 / Aufrufe: 495 Keine Kommentare

Zur Hemmung der Ausbreitung des neuen Coronavirus COVID-19 sagte Griechenland alle Paraden zum Nationalfeiertag des 25 März ab.

Das am 11 März 2020 erfolgte Treffen des griechischen Premierministers Kyriakos Mitsotakis mit den Gouverneuren der Verwaltungsbezirke Griechenlands zur Hemmung der Verbreitung des neuen Coronavirus COVID-19 brachte die Streichung aller geplanten Schul- und Militärparaden am 25 März.

Während der Dauer von Krisen bekamen wir überall zu hören ‚wo ist der Staat‘! Jetzt haben wir es nicht gehört und jeder hat zu tun, was er kann, damit wir es nicht zu hören bekommen. Wir alle sind der Staat und haben jeder das zu tun, was ihm entspricht. Wir haben alle dazu beizutragen, um diese Krise so schmerzlos wie möglich überwinden„, betonte Kyriakos Mitsotakis.
Gesamten Artikel lesen »

Die Wahrheit über die Revolution 1821 in Griechenland

18. März 2013 / Aufrufe: 5.186 8 Kommentare

Ein Schreiben der PAME angehörender Lehrer in Griechenland über die Revolution von 1821 erregt – wie nicht anders zu erwarten war – die Gemüter.

Auf Proteste stieß ein Schreiben / offener Brief dem Raum der „Militanten Arbeiterfront“ (PAME) zugehöriger Lehrer an ihre Schüler über die griechische Revolution von 1821, in dem sie unter anderem anführen, der Metropolit Germanos von Patras habe – entgegen der „offiziellen Lesart“ – nicht die Flagge der Revolution erhoben und die Besatzung auf den Schiffen des Miaoulis nicht einmal Griechisch gesprochen.

Laut den selben Lehrern „waren nicht alle Griechen für die Revolution„, und sie rufen die Schüler auf, die „wahre Geschichte ihres Landes“ kennen zu lernen und zu kämpfen. Das vollständige Schreiben wird nachstehend in deutscher Übersetzung wiedergegeben.
Gesamten Artikel lesen »

Militärparade in Griechenland erstmalig ohne motorisierte Einheiten

25. März 2010 / Aufrufe: 377 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland fand zum Jahrestag des 25. März im Zentrum von Athen die traditionelle Militärparade zum Nationalfeiertag statt, in diesem Jahr jedoch erstmalig ohne Teilnahme motorisierter Einheiten.

Am Morgen des Donnerstag (25.03.2010) fand sich die politische und militärische Führung Griechenlands in der Kathedrale Agiou Dionysiou Areopagiti zu dem üblichen Dankgottesdienst ein, der von dem Erzbischof zu Athen Hieronymos abgehalten wurde.

Premierminister Jorgos Papandreou und Oppositionsführer Antonis Samaras waren bei den Feierlichkeiten zum griechischen Unabhängigkeitstag allerdings nicht präsent, da sich beide in Brüssel aufhalten. Der Premierminister nimmt an dem kritischen Gipfeltreffen teil, in dessen Rahmen auch das staatswirtschaftliche Problem Griechenlands erörtert werden soll, während Antonis Samaras an dem Gipfeltreffen der Parteiführer teilnimmt, deren Parteien Mitglied der Europäischen Volksparteien sind.

Es sei angemerkt, dass der 25. März in Griechenland nicht nur ein hoher Kirchenfeiertag ist, sondern insbesondere auch als politischer Jahrestag und Nationalfeiertag des nach offizieller Lesart im Jahr 1821 begonnen Befreiungskampfes gegen die ottomanische Oberherrschaft und Besatzungsmacht begangen wird.