Archiv

Artikel Tagged ‘mietsteuer’

Hinweise an Investoren in Griechenland

4. Januar 2020 / Aufrufe: 348 Kommentare ausgeschaltet

Wie Investoren in Griechenland steuerliche Abenteuer und Fettnäpfchen vermeiden.

Anlässlich des Auslaufens des Jahres 2019 und des Umstands, dass in Griechenland in wenigen Monaten die Steuererklärungen für das vergangene Jahr eingereicht werden, halte ich für nützlich, den Investoren einige grundlegende Themen in Erinnerung zu rufen, damit sie steuerliche Abenteuer und schwere Geldstrafen vermeiden, die an Unwissenheit und nicht einem Vorsatz liegen.

Diese Hervorhebungen beziehen sich nicht nur auf die großen, sondern auch kleinere Investoren, für die eine zukünftige Steuerprüfung entweder durch das KEFOMEP (Prüfzentrum für Steuerpflichtige großen Reichtums) oder eine andere zuständige Stelle des Finanzministeriums zu unangenehmen Überraschungen führen kann.
Gesamten Artikel lesen »

Steuerzahlungen der Kirche Griechenlands

6. Juli 2019 / Aufrufe: 410 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Kirche gab den Geldbetrag an die Öffentlichkeit, den sie für das Jahr 2018 an Steuern bezahlte.

Laut der einschlägigen Pressemitteilung zahlte die Kirche Griechenlands für das Wirtschaftsjahr 2018 den Betrag von insgesamt 2.095.728,43 Euro für Steuern.

Konkret entrichtete die Griechisch Orthodoxe Kirche 1.858.087,95 Euro für die sogenannte Einheitliche Immobilien-Besitzsteuer, 187.349,97 Euro für Steuern auf Miet- / Pachteinnahmen und den Betrag von 50.290,51 Euro für sonstige Abgaben und Steuern.
Gesamten Artikel lesen »

Besteuerung von Mietforderungen in Griechenland

18. Februar 2018 / Aufrufe: 917 Kommentare ausgeschaltet

Um der Besteuerung nicht realisierter Mieteinnahmen zu entgehen, sind Eigentümer von Immobilien gezwungen, gutes Geld schlechtem hinterherwerfen.

Für die Eigentümer von Immobilien in Griechenland, die im Jahr 2017 nicht eingenommene Mietzahlungen hatten, gibt es einen Weg, dem Finanzamt zu entkommen und nicht für Einkommen besteuert zu werden, die sie niemals erhielten.

Erklärend sei angemerkt, dass im Fall der Nichtbefolgung des obligatorischen Prozedere auch nicht realisierte Mieteinnahmen als reguläres Einkommen behandelt und sogar ab dem ersten Euro pauschal mit Sätzen von neuerdings 15% – 45% besteuert werden!
Gesamten Artikel lesen »

Steuergewitter für Immobilienbesitzer in Griechenland

7. Januar 2013 / Aktualisiert: 28. September 2017 / Aufrufe: 9.689 6 Kommentare

Mit einem wahren Sturm von Immobiliensteuern und Abgaben will das Finanzministerium in Griechenland von den Immobilienbesitzern 3,2 Mrd. Euro eintreiben.

Die Eigentümer von Immobilien erweisen sich ein weiteres Mal als die leichte Beute für die Eintreibung zusätzlicher Steuern und die Stützung des Staatshaushalts. Das Immobilienvermögen der Griechen wird in die Pflicht genommen werden, einen großen Teil der volkswirtschaftlichen Angleichung zu decken, und die fortwährenden „Briefchen“ des Finanzamts werden eine ungeheure Belastung für die Haushalte verursachen.

Die Steuerpflichtigen mit Immobilienvermögen in Griechenland werden in diesem Jahr an das Finanzamt Steuern und Abgaben zu entrichten haben, die insgesamt 3,2 Mrd. Euro tangieren werden. Fast jeden Monat sowie auch Ende des Jahres werden die Eigentümer zumindest eine Steuer für die in ihrem Besitz befindlichen Immobilien zahlen, was beweist, dass die Immobilienbesitzer die besten Kunden des Finanzamts sind.
Gesamten Artikel lesen »