Archiv

Artikel Tagged ‘kfz-steuer’

Kfz-Steuern verjähren in Griechenland nach 5 Jahren

17. Dezember 2020 / Aufrufe: 735 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Verwaltungsgerichtshofs verpflichtet die Steuerbehörden zu einer maximal fünfjährigen Verjährungsfrist für Schulden aus Kraftfahrzeugsteuern.

In Griechenland setzt der Oberste Verwaltungsgerichtshof (StE) mit einem Urteil einen Verjährungs-Horizont von fünf Jahren für die von der Steuerbehörde allen Autofahrern auferlegten Geldstrafen, die für ihre Fahrzeuge die Kraftfahrzeugsteuern nicht bezahlt haben.

Der höchste Gerichtshof des Landes stellt in völliger Harmonisierung mit der sich auf Steuerdifferenzen beziehenden Rechtsprechung klar, dass in den Fällen einer Nichtentrichtung von Kraftfahrzeugsteuern die Forderungen der Steuerbehörde keine 20-jährige, sondern nur eine 5-jährige Verjährung haben.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland verlängert Frist für Kfz-Steuer 2021

11. Dezember 2020 / Aktualisiert: 03. Mai 2021 / Aufrufe: 1.041 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde die Verlängerung der Frist für die Zahlung der Kraftfahrzeugsteuer 2021 um zwei Monate bekannt gegeben.

Griechenlands Finanzministerium gab für die Zahlung der Kraftfahrzeugsteuer 2021 eine Verlängerung der Frist bis zum 26 Februar 2021 anstatt des 31 Dezember 2020 bekannt.

Es sei daran erinnert, dass die Bescheide zur Kfz-Steuer 2021 bereits Mitte November 2020 im TAXISnet eingestellt worden sind und die Eigentümer / Halter der Fahrzeuge die Möglichkeit haben, sie über die Internet-Plattform der Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) aufzurufen und auszudrucken oder herunterzuladen.
Gesamten Artikel lesen »

Bescheide zur Kfz-Steuer 2021 in Griechenland

14. November 2020 / Aufrufe: 2.224 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland ergingen die Bescheide zur Kraftfahrzeugsteuer für das Jahr 2021, die regulär bis Ende 2020 zu begleichen ist.

Gestern ergingen in Griechenland die Bescheide zur Kraftfahrzeugsteuer für das Jahr 2021 und können fortan per TAXISnet aufgerufen und heruntergeladen / ausgedruckt werden. Die Zahlungsfrist läuft regulär Ende des Jahres 2020 aus, Finanzminister Christos Staikouras schloss jedoch nicht aus, dass wegen der diesjährigen besonderen Umstände die Frist verlängert werden könnte.

Es sei in Erinnerung gerufen, dass die Bescheide zur Kfz-Steuer in Griechenland seit Jahren nur noch in „elektronischer“ Form ergehen, also nicht mehr per Briefpost verschickt werden.
Gesamten Artikel lesen »

Nachfrist für Kfz-Steuer 2020 in Griechenland

31. Dezember 2019 / Aufrufe: 243 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland verlängerte das Finanzministerium die Frist für die Entrichtung der Kraftfahrzeugsteuer 2020 um zwei Wochen.

Das griechische Finanzministerium gab eine Verlängerung der regulär am Dienstag, dem 31 Dezember 2019 auslaufenden Frist für die Zahlung der Kraftfahrzeugsteuer 2020 in Griechenland um zwei Wochen, nämlich bis zum Dienstag, dem 15 Januar 2020 bekannt.

Die Angaben der Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) zeigen, dass wie auch in vergangenen Jahren hunderttausende Fahrzeughalter die Zahlung der Kfz-Steuer oder die Abgabe der Kennzeichen (sprich vorläufige Stilllegung) bis zum letzten Moment aufgeschoben haben.

(Quelle: Medienberichte)

Bescheide zur Kfz-Steuer 2020 in Griechenland

8. November 2019 / Aktualisiert: 08. November 2019 / Aufrufe: 1.999 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland ergingen die Bescheide zur Ende 2019 fällig werdenden Kraftfahrzeugsteuer für das Jahr 2020.

Die Bescheide zur Kraftfahrzeugsteuer in Griechenland für das Jahr 2020 können ab sofort per TAXISnet aufgerufen und ausgedruckt / heruntergeladen werden.

Der Aufruf der Bescheide ist wahlweise unter Nutzung der Zugangsdaten für den persönlichen TAXIS-Account oder einfach nur unter Eingabe der Steuer-ID (AFM) des Fahrzeugbesitzers / -halters, also praktisch auch ohne jede weitere Legitimierung möglich …
Gesamten Artikel lesen »

Keine Änderungen bei Kfz-Steuer 2020 in Griechenland

10. Oktober 2019 / Aufrufe: 1.402 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland verschiebt die Neuberechnung der Kraftfahrzeugsteuer auf 2020 und somit die befürchteten Steuererhöhungen um ein Jahr.

 Die neuen Änderungen bei dem Berechnungsmodus der Kraftfahrzeugsteuer stellen praktisch „alles auf den Kopf“, wobei in Griechenland das Transportministerium allerdings versichert, die Fahrzeugbesitzer werden in diesem Jahr (sprich bei der Kfz-Steuer für 2020) noch keine Belastungen sehen, sondern erst mit den Bescheiden des nächsten Jahres (für 2021).

Infolge der einschlägigen EU-Verordnung ist eine Neuberechnung der ausgestoßenen Emissionen vorgesehen, die auf einem neuen Testverfahren für Leichtfahrzeuge (WLTP) basiert, wonach die Berechnung auf Basis der CO2-Emissionen erfolgt.
Gesamten Artikel lesen »

Streichung in Griechenland geschuldeter Kfz-Steuern

27. Oktober 2017 / Aufrufe: 849 Kommentare ausgeschaltet

Wie in Griechenland unbezahlte Kraftfahrzeugsteuern wegen unvollendeter Übereignung gestrichen werden können.

In Griechenland wurde im September 2017 mit dem Ergehen eines Runderlasses der sogenannten „Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen“ (AADE) bezüglich der Streichung von Kfz-Steuern und Geldstrafen für Fahrzeuge, deren Übereignung nicht vollendet worden ist,  ein chronisches Problem gelöst.

Es sei angemerkt, dass mit „Übereignung“ der Vorgang gemeint ist, den man in Deutschland allgemein als Ummeldung (infolge eines Halterwechsels) bezeichnet. Wird diese nicht vollendet, werden Kraftfahrzeugsteuer und Strafzuschläge, aber auch allgemein auf Basis der Fahrzeugdaten festgestellte Verstöße weiterhin dem amtlich bekannten (vorherigen) Besitzer / Halter angelastet beziehungsweise dessen Steuer-ID zugewiesen.
Gesamten Artikel lesen »

Finanzamt in Griechenland krallt sich Kfz-Steuersünder

21. Mai 2017 / Aktualisiert: 10. Oktober 2017 / Aufrufe: 1.402 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland sind dem Finanzamt zehntausende Steuerpflichtige ins Netz gegangen, die ihre Kraftfahrzeugsteuern zu zahlen … vergaßen.

In das Visier der sogenannten „Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen“ (AADE) in Griechenland geraten zahntausende Fahrzeugeigentümer, die Kfz-Steuern schulden, und es wird … harsche Geldstrafen hageln.

Laut einer Bekanntmachung der der AADE schritt die Direktion für elektronische Regierungsführung anfänglich zu einer Überprüfung der ab 2010 bis 2016 „taxierten“ (sprich zugelassenen) Fahrzeuge und machte Schuldner ausfindig, die für die Jahre ab 2013 bis 2017 keine Kraftfahrzeugsteuern gezahlt haben.
Gesamten Artikel lesen »

Neue Erhöhungen der Kfz-Steuer in Griechenland

8. September 2016 / Aktualisiert: 08. Oktober 2017 / Aufrufe: 2.635 5 Kommentare

Das Finanzministerium in Griechenland soll Erhöhungen der Kfz-Steuer planen, die speziell Besitzer neuerer Fahrzeuge mit niedrigem Hubraum belasten werden.

In den letzten Tagen kursieren in Griechenland erneut Szenarien bezüglich einer neuen Erhöhung der Kraftfahrzeugsteuer, die sich auf die Kfz-Steuer für das Jahr 2017 bezieht.

Auf Basis dieser Szenarien strebt das Finanzministerium an, für die öffentlichen Kassen einen Betrag der Größenordnung von 1,1 Milliarden Euro sicherzustellen.
Gesamten Artikel lesen »

Kfz-Steuer 2016 in Griechenland wird fällig

27. November 2015 / Aktualisiert: 14. Mai 2017 / Aufrufe: 1.867 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland ergingen die Bescheide zur Kraftfahrzeugsteuer 2016, die bis Ende des Jahres 2015 im Voraus zu entrichten ist.

In Griechenland können seit dem vergangenen Dienstag (24 November 2015) die Steuerbescheide zur Kraftfahrzeugsteuer für das Jahr 2016 über das Steuerportal des griechischen Finanzministeriums abgerufen werden. Obwohl die Einstellung der Bescheide sich um fast einen Monat verzögerte, ist die Kfz-Steuer für das Jahr 2016 wie üblich bis spätestens zum 31 Dezember 2015 vollständig im Voraus zu entrichten.

Im Vergleich zum Vorjahr sind bei den auf Hubraumbasis besteuerten Fahrzeugen in den Kategorien ab 1.358 cm³ die Beträge für ältere Fahrzeuge leicht gesenkt und für neuere Fahrzeug erhöht worden. Für erstmalig ab dem 01 November 2010 zugelassene und auf Basis der Kohlendioxid-Emission besteuerte Privatfahrzeuge wurde die Steuerfreigrenze von 100 auf 90 Gramm CO2 pro Kilometer gesenkt und der Steuersatz in allen Kategorien angehoben.
Gesamten Artikel lesen »