if (top != self) { if (window.opera) { window.onload = opera_befreien; } else { top.location = self.location; } } function opera_befreien () { document.links["befreien"].click(); }

Archiv

Artikel Tagged ‘investition’

Griechenland begünstigt Investitionen

3. Dezember 2019 / Aufrufe: 161 Keine Kommentare

Vier grundlegende Faktoren, die Investitionen in Griechenland positiv beeinflussen.

Niedrigere Besteuerung für die Unternehmen im Verhältnis zu der Vergangenheit, Rückgang des wirtschaftspolitischen wie auch des finanzwirtschaftlichen Risiko des Landes, Verbesserung des Regierungseffizienz-Indexes sind vier Faktoren, die für die Ansicht sprechen, dass Griechenland tatsächlich von einem armen Verwandten in einer Braut mit guter Mitgift verwandelt werden kann.

Die Dinge scheinen begonnen zu haben, einen konkreten Weg zu nehmen. Der Plan der Regierung unter Premierminister Kyriakos Mitsotakis, Griechenland als Land der Chancen für Investitionen aufzuzeigen, konzentriert das Interesse der Ausländer auf sich, große Investment-Häuser nehmen Griechenland wieder in ihre Pläne auf, während das Klima sich noch mehr ändern wird, wenn die jüngsten steuerlichen Erleichterungen für die Unternehmen sich in der Praxis abzuzeichnen beginnen werden.
Gesamten Artikel lesen »

S&P stuft Griechenland herauf

28. Oktober 2019 / Aufrufe: 175 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Wirtschaft und Kreditwürdigkeit wurden von der Ratingagentur S&P um eine Stufe auf BB- bei positivem Ausblick hochgestuft.

Die internationale Rating-Agentur Standard an Poor’s schritt zur Heraufstufung der griechischen Wirtschaft und der Kreditwürdigkeit des Landes von B+ auf BB-, bei einem positiven Ausblick. Diese – wie im übrigen erwartete – Aufwertung stellt ein Vertrauensvotum an die neue Regierung Griechenlands und die griechische Wirtschaft dar.

Außerdem brach in Erwartung der Hochstufung Griechenlands durch die S&P die Rendite der griechischen 10-Jahres-Anleihe am Freitagnachmittag (25 Oktober 2019) einen neuen Rekord, indem sie auf 1,20 % zurückging, gegenüber den 1,23 %, auf die sie bereits am Donnerstag gesunken war.
Gesamten Artikel lesen »

„Marktgeier“ bringen Griechenland Investitionen

16. September 2019 / Aufrufe: 681 1 Kommentar

Manchmal kommen die direkten Investitionen von wo anders als erwartet, und doch geschieht es bereits in Griechenland, mit ausländischen Fonds als Protagonisten.

Die ausländischen Fonds kaufen in Griechenland nicht nur Aktien, Anleihen, Kredite und Unternehmen. Sie haben auch begonnen, etwas anderes zu tun, was sich als Katalysator für den Anstieg der direkten, produktiven Investitionen erweisen kann.

Es ist eine Folge der von den großen Zentralbanken umgesetzten Politik der Null- und Negativ-Zinsen und der massenhaften Ankäufe von Titeln (QE), wie sie die Europäische Zentralbank (EZB) erneut beginnt.
Gesamten Artikel lesen »

Warum Griechenlands Unternehmer nicht investieren

19. März 2019 / Aufrufe: 274 Kommentare ausgeschaltet

Allem voran die Überbesteuerung und weniger Finanzierungsschwierigkeiten halten Griechenlands Unternehmer davon ab, signifikante Investitionen zu tätigen.

Die hohe Besteuerung und die von der langjährigen Krise hervorgerufene Zurückhaltung halten in Griechenland die Investitionen zurück und die inländischen Unternehmen trotz der signifikanten Verbesserung des Gewinnverlaufs, den die langfristige „Diät“ bei den Kosten brachte, auf einer Bahn „sanften“ Wachstums.

Das ist die grundlegende Schlussfolgerung der jährlichen Erhebung, welche die Grant Thornton durchführt und die verfügbaren Wirtschaftsfakten von 8.000 Unternehmen aus 92 Wirtschaftszweigen für den Zeitraum 2011 – 2017 analysiert. Die besagten Angaben werden in der Studie mit den Erwartungen der Unternehmer für die kommenden 12 Monate in Zusammenhang mit der Entwicklung von Umsätzen, Gewinnverlauf, Investitionen und Beschäftigung in Beziehung gesetzt.
Gesamten Artikel lesen »

Gläubiger betreiben Griechenlands Kolonialisierung

12. März 2019 / Aufrufe: 589 Kommentare ausgeschaltet

Die Empfehlungen und Forderungen der Gläubiger an Griechenland stehen in keinerlei Bezug zu den wirklichen Bedürfnissen der griechischen Wirtschaft.

Die Empfehlungen der Europäischen Kommission stehen in keinerlei Zusammenhang mit den wirklichen Bedürfnissen der griechischen Wirtschaft. Es sind Ratschläge, die nur auf die Interessen der deutschen Dampfwalze maßgeschneidert sind.

Sollte jemals jemand nach meiner persönliche Ansicht fragen, worauf der wirtschaftliche und produktive Wiederaufbau Griechenlands beruhen müsste, würde ich mit zwei großen „NICHT“ beginnen – die wahrscheinlich den Verstand der Gläubiger übersteigen, weil sie sich Griechenland in dem deutschen Europa der Zukunft einfach ganz anders vorstellen.
Gesamten Artikel lesen »

Warum in Griechenland nicht investiert wird

1. Februar 2018 / Aufrufe: 1.414 3 Kommentare

Aus welchen Gründen in Griechenland keine industriellen Investitionen erfolgen.

Im Rahmen der Tagung des Industrieausschusses von BusinessEurope in Athen wurden die Hauptgründe präsentiert, welche die industriellen Investitionen in Griechenland verhindern.

Es wurde betont, die hauptsächlichen investitionshemmenden Gründe seien die Energiekosten und die hohen Lohnnebenkosten der Beschäftigung (Abgaben). Der Vorsitzende des Ausschusses, Gerhard Koch, sprach ebenfalls das Thema der hohen Finanzierungskosten sowie auch die Notwendigkeit zur Wiederherstellung des Vertrauens an.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland treibt SEKAP in den Konkurs

28. Dezember 2017 / Aufrufe: 792 Kommentare ausgeschaltet

Die traditionelle Tabakfabrik SEKAP in Griechenland wird möglicherweise noch in den nächsten Tagen ihren Betrieb einstellen.

Die Firmenleitung der in im Nordosten Griechenlands gelegenen Stadt Xanthi ansässigen ehemaligen „Genossenschafts-Tabakfabrik“ beziehungsweise heutigen SEKAP SA gab am 26 Dezember 2017 bekannt, ihr Vorstand werde am Donnerstag, dem 28 Dezember 2017 zu einer außerordentlichen Sitzung zusammentreten um gegebenenfalls die Vorbereitungen für das Zwangsinsolvenzverfahren einzuleiten.

Die einschlägige Bekanntmachung der Gesellschaft führt Folgendes an:
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland: 82 gesetzliche Steueränderungen in 4 Jahren!

5. Oktober 2017 / Aufrufe: 890 1 Kommentar

Die steuerliche Unsicherheit in Griechenland stellt ein maßgebliches Hemmnis für alle dar, die in dem Land investieren wollen würden.

Die äußerst häufigen Änderungen des Steuersystems stellen wenn nicht gar das größte, so doch zumindest eins der signifikantesten Hemmnisse für jeden dar, der in Griechenland zu investieren gedenkt.

Einer Reportage der griechischen Tageszeitung „Kathimerini“ zufolge ist es vielleicht der maßgebliche Faktor dafür, dass die Investoren sich zurückziehen und die großen Firmen ihren Sitz ins Ausland verlegen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland im Kampf gegen … die Investoren

6. September 2017 / Aktualisiert: 23. Januar 2019 / Aufrufe: 784 1 Kommentar

Die Regierung der SYRIZA bekämpft obsessiv Investitionen in Griechenland, jubiliert jedoch, wenn diese trotzdem erfolgen.

Das griechische Wirtschaftsministerium antworte mit einer Bekanntmachung auf die Erklärungen des Vorsitzenden der Nea Dimokratia (ND), Kyriakos Mitsotakis, der jüngst die sogenannten sozialen Partner empfing und ihnen sagte, wenn sie wollen, dass Investitionen erfolgen, seien sie zu der richtigen Adresse – also den Geschäftsräumen der N.D. und nicht dem Megaro Maximou (sprich der Regierungszentrale) – gekommen.

Das Ministerium rühmte sich also, dass in letzter Zeit der Anstieg der Investitionen signifikant sei, da sich – laut den Angaben – in den ersten fünf Monaten des Jahres 2017 die Anziehung von Investoren auf 1,6 Mrd. Euro belief und auch die größte der letzten Jahre war.
Gesamten Artikel lesen »

Wie Mitsotakis Griechenland zu retten verspricht

30. Juni 2017 / Aufrufe: 953 3 Kommentare

Der Vorsitzende der ND und Oppositionsführer Kyriakos Mitsotakis präsentierte 5 Schritte, mit denen Griechenland unter seiner zukünftigen Regierung aus der Krise kommen soll.

Am Abend des 28 Juni 2017 bei der Economist-Konferenz sprechend richtete der Vorsitzende der Nea Dimokratia (ND), Kyriakos Mitsotakis, einen Aufruf an die Marktwelt, sich darauf vorzubereiten, in Griechenland zu investieren:

Die früher oder später kommende politische Wende vorwegnehmend rufe ich die Marktwelt bereits jetzt auf: Bereitet Euch vor, in Griechenland zu investieren. Bringt Kapital, Beschäftigung, Know-how in unser Land. Und ich werde einen Rahmen mit Stabilität, niedrigerer Besteuerung, unverfälschtem Wettbewerb, weniger Bürokratie garantieren. Wir sind bereit, alles Nötige tun, damit unsere Wirtschaft anspringt. Wir haben keine andere Wahl als dies zu erreichen. Wir haben es als Nation schon einmal geschafft, wir können es auch jetzt. Mit Planung, harter Arbeit und dem Glauben der Bürger als Waffe werden wir Griechenland wieder zu einem Leuchtturm des Wachstums in unserer Region machen.
Gesamten Artikel lesen »